Animal Crossing: Let's Go to the City - Test, Simulation, Nintendo Wii - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
05.12.2008
Jetzt kaufen
ab 21,14€
Spielinfo Bilder Videos
Ausflug mit Hindernissen

Noch schneller kommt ihr zu Geld, wenn ihr ins Netz geht und exotische Früchte aus anderen Dörfern im heimischen Laden verhökert. Doch wie im echten Leben steht vor dem Vergnügen die Arbeit. Bevor ihr einen Ausflug in befreundete Orte startet, müsst ihr euch zunächst einmal mit Freundes-Codes herumschlagen. Auf eine Lobby, eine Spielersuche oder andere Online-Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts müsst ihr leider verzichten. Stattdessen geht Nintendo auf Nummer sicher und warnt besorgte Eltern gefühlte zwanzig mal im Handbuch davor, ihren Nachwuchs mit Unbekannten spielen zu lassen und unflätige Worte ins Mikrofon zu krakeelen.

Bis zu drei Freunde können über das Internet euer Dorf erforschen und mit euch chatten.
Wenn ihr in eurem Freundeskreis oder in einem Internetforum Mitspieler gefunden habt, sind noch ein paar weitere Hürden zu überwinden: Ihr müsst die korrekte Kombination aus Freundescode, Nickname und Stadtname eurer Freunde eingeben und eure potentiellen Mitspieler müssen es euch gleich tun. Als nächstes lässt ein Spieler sein Stadttor vom Wächter öffnen und seine Gäste dürfen beitreten - sofern die Server nicht überlastet sind. Letzteres Manko trat bei unserem Test leider relativ häufig in Erscheinung. Macht euch schon mal darauf gefasst, minutenlang das nicht abschaltbare Midi-Geplärre an eurem Stadttor über euch ergehen zu lassen. Andernfalls riskiert ihr, dass ihr den angekommenen Besucher verpasst, wenn ihr nicht ununterbrochen auf die Glotze starrt.

Internationaler Obsthandel

Doch es lohnt sich, sich durch die vorsintflutlichen Schutzmechanismen zu kämpfen. Habt ihr euch in eine fremde Stadt vorgekämpft, könnt ihr ihn wie in der DS-Fassung nach Herzenslust erforschen, mit den Anwohnern reden und - noch wichtiger - exotisches Obst und andere Dinge einsacken, die es bei euch nicht gibt. Legt ihr beim Händler eures Vertrauens ein paar Euro mehr auf den Ladentisch, bekommt ihr das Bundle mit dem Wii-Speak-Mikrophon. Dank des kleinen Kästchens unterhaltet ihr euch bequem und ohne Kabelgewirr mit dem Gastgeber bzw. den bis zu drei Besuchern. Das verkabelte Mikro und eine daran hängende Box platziert ihr einfach in der Nähe der Glotze oder pappt es mit den beiliegenden Klebestreifen auf die Sensorleiste. Wenn ihr eure Anlage auf Zimmerlautstärke einstellt, kommt nur eure Stimme beim Gegenüber an - und zwar gut verständlich aus allen Winkeln des Raumes. Falls ihr eure Mitspieler nicht mit einer verrauchten Stimme verscheuchen wollt, dürft ihr mittels handelsüblichem USB-Keyboard chatten - oder ihr begnügt euch mit Fernbedienung und On-Screen-Keyboard.
       

Kommentare

just_Edu schrieb am
wird die seite hier noch genutzt?
brauche wen, den ich mal im onlinemodi besuchen kann und bei dem ich früchte (alles außer orangen schnorren kann :D
gibts freiwillige?
AceP schrieb am
KingGecko hat geschrieben:
Der von Nintendo auf der E3 versprochene Hoffnungsträger für Hardcore-Zocker ist »Let's go to the City« jedenfalls nicht
Wäre ja auch zu schön :P
Animal Crossing ab 18 mit Blut & Waffen 8)
JAAAAAAAAAA :D :!: :!: :!: :P
Kid Icarus schrieb am
4P|Jan hat geschrieben:
BurningWave hat geschrieben:Hi,
ich überlege zwischen Ainmal Crossing und MySims Kingdom.
Welches Spiel, denkt ihr, habt mehr Spieltiefe?
Ich möchte mehrere Stunden und Abends einfach mal in ruhe noch ein wenig entspannen und mich nach Shootern / Jump'n'run-en einfach "auszocken".
Was für ein Spiel ist dafür besser geeignet?
Dafür eignet sich Animal Crossing prima - weil an jedem Tag etwas anderes passiert. MySims Kingdom ist eher eine Art Adventure und richtet sich an sehr junge Spieler.
Endless Ocean könnte ich auch empfehlen :wink:
Einfach ruhig unter dem Meer und tauchen ... gibts viel zu entdecken und ist keine kindische Präsentation. Außerdem kann man nicht verlieren. Zocke es jetzt noch echt gerne ... für Taucher ein Muss und eine klare Empfehlung, auch wenn leider kaum Korallen auftauchen und es nicht so bunt ist wie z.B. am Great Barrier Reef :wink:
Sorry, bin wieder auf mein Lieblingsthema abgewichen :D
Kid Icarus schrieb am
Meisterdieb1412 hat geschrieben: Ehrlich gesagt ist mir egal, ob ihr meiner Meinung seid oder nicht. Jeder sieht das anders. Ursprünglich ging es hier darum, dass Animal Crossing pure Abzocke ist. Wer die vorherigen Teile noch nicht kennt, kann ja gerne zugreifen. Aber dieses Game zum Vollpreis anzubieten ist die pure Frechheit. Und anstatt uns lauter Remakes und sonst was zu bringen, hätten sie auch was brauchbares entwickeln können...
Eben - jeder sieht es anders. Du hast Recht auf deine Meinung :wink:
Und ich persönlich finde Animal Crossing auf der Wii besser als auf dem DS - vielleicht wegen der Steuerung, vielleicht auch, weil ich Animal Crossing einfach mag. Aber eine Frechheit finde ich es nicht.
Eher ist es eine Frechheit von Nintendo, außer Remakes kaum etwas anzubieten an Spielen, aber leider kann man da als einfacher 4P-User nichts ausrichten ...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.