The Kore Gang: Invasion der Inner-Irdischen - First Facts, Geschicklichkeit, Xbox

 

First Facts: The Kore Gang: Invasion der Inner-Irdischen (Geschicklichkeit)

von Paul Kautz



Entwickler:
Publisher: Pixonauts
Release:
kein Termin
11.08.2010
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Ein sportliches Girlie, ein prügelfreudiger Bengel und eine kläffende Töle in einem Anzug, der ihre Fähigkeiten verstärkt, dazu kunterbunte Comic-Grafik und singende Gegner – klingt verrückt? Das soll es auch sein! CDVs The Kore Gang verspricht spaßige Hüpf- und Knobeleinlagen in einem ungewöhnlichen Szenario. Mehr dazu in den FirstFacts.

Die Erde bebt!

Merkwürdige Erdbeben erschüttern die Stadt, plötzlich schießt eine gigantische Bohrmaschine aus dem wackelnden Boden. Die Corelings, die das unterirdische Schiff führen, planen die Zerstörung von allem und jedem. Die letzte Hoffnung ist der Kore-Suit - eine Erfindung des genialen, wenn auch leicht bekloppten Dr. Samuelsen, der allerdings entführt wurde. Jetzt liegt es in der Hand von Pixie, Madboy und ihrem treuen Hund Rex, die Eindringlinge wieder zu den Gänseblümchen zu schicken, und natürlich den guten Doktor zu befreien.

3 Freaks für den Doktor

Um Frieden und Harmonie wieder herzustellen, hüpfen die drei in den Anzug und treten gegen eine Vielzahl abgefahrener Gegner an. Das Besonders daran ist, dass die Klamotte ihren Besitzern neue Fähigkeiten verleiht: Pixie kann höher springen, besser klettern und weit entfernte Gegenstände sicher greifen. Madboy wird dank Eisenfaust zum Mike Tyson, der Gegner und störende Hindernisse zu Klump schlägt. Chihuahua Rex schließlich rennt wie der Wind und kann selbst die leisesten Geräusche hören. Man kann und muss jederzeit zwischen den Dreien wechseln, um heil alle 24 Levels zu passieren, alle Rätsel zu lösen und verzwickte Gegner auszuschalten. Der abgefahrene Grafikstil, viele Jump-and-Run-Einlagen und jede Menge Humor sollen an Vorbilder wie MDK oder Earthworm Jim anknüpfen.

Ausblick

Abgefahren, bekloppt, durchgeknallt – so könnte man Grafikstil und Spielidee von The Kore Gang treffend beschreiben. Die Idee mit den singenden Gegnern ist einfach grandios, der Transformer-Anzug für einige Überraschungen und knifflige Rätsel gut. Sofern Kameraführung und Leveldesign mit den verrückten Ideen Schritt halten können, gibt es eigentlich keinen vernünftigen Grund, hier nicht von einem sehr spaßigen Plattformvergnügen ausgehen.

Gameplay:

- Action-Adventure
- drei unterschiedliche Charaktere
- einige Gast-Figuren
- zur Situation passende Wahl der Figur entscheidend
- 24 Levels
- viele Mini-Games
- sehr viel Humor

Sobald Wuffi Rex im Core Suit steckt, rennt er wie ein Blitz, und kann alles hören.

Grafik/Sound:


- abgefahrener Cartoon-Stil
- viele Zwischensequenzen aus der Engine
- interaktive Musik
- singende Boss-Gegner, die im Takt der Musik angreifen

Bizarre Sing-Feinde, verdrehte Szenarien - The Kore Gang sieht genauso verrückt aus wie es klingt.

Kommentare

E-G schrieb am
schau mal aufs datum
2004
war eben damals noch xbox exklusiv
schrieb am