Test (Wertung) zu Viva Piñata: Chaos im Paradies (Simulation, Xbox 360) - 4Players.de

 

Test: Viva Piñata: Chaos im Paradies (Lebenssimulation)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Rare hält sowohl inhaltlich als auch technisch penibel am Vorgänger fest. Das ist per se nicht schlecht, da Viva Piñata vor gut zwei Jahren auf einer Microsoft-Konsole für ein bis dato nicht gekanntes Spielgefühl gesorgt hat – und uns in der Redaktion bis heute immer wieder beschäftigt. Doch das wäre 20 Monate nach dem Original nicht mehr genug, um uns interessiert hinter unseren Monitoren aufhorchen zu lassen. Und schon lange kein Kaufgrund für "Chaos im Paradies". Doch mit all den sinnvollen Ergänzungen und Verfeinerungen, angefangen von den über 30 neuen Knuddelviechern, der überarbeiteten Steuerung bis hin zum kooperativen Online-Modus für vier Spieler hinterlässt der neue Abstecher nach Piñata Island einen runden Eindruck und ist auch für Pappmaché-Veteranen interessant. Fast möchte man sagen, dass CiP genau das Spiel ist, das der Vorgänger hätte werden sollen. Und damit kann ich auch verschmerzen, dass Rare sich in erster Linie um spielerische Feinheiten gekümmert hat und die Technik eher vernachlässigt – zumal die Engine gut gealtert ist und immer noch idyllische Landschaften bewohnt von unglaublich niedlichen Figuren auf den Bildschirm zaubert. Faszinierende Unterhaltung für die ganze Familie, angereichert mit enormem Tiefgang und einer lebendigen Welt – und das alles immer noch auf einer Nicht-Nintendo-Konsole: Das ist mir wieder den Gold-Award wert.
Lebenssimulation
Entwickler: Rare
Publisher: Microsoft
Release:
05.09.2008
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 54% [2]



Xbox 360

„Süß wie eh und je und in vielen Bereichen verbessert, zeigen sich die Pinatas bei ihrem zweiten Auftritt von ihrer besten Seite.”

Wertung: 85%



 

Lesertests

Kommentare

Lord_Zero_00 schrieb am
Ich hab da rumgekloppt wie ein Bekloppter am Anfang, aber pro Pflanze muss man 3 mal zuschlagen, wodurch 3 neue Samen enstehen. Davon 1-2 zerstört und 1-2 haben sich immer selbst eingepflanzt (geht ja sau schnell bei Unkraut). Dann die neu wachsende(n) Pflanze(n) zerstört mit je 2 Schlägen. In der Zeit sind aber an anderer Stelle durch die Pinata-Angriffe halt insgesamt schon wieder zig neue Teile enstanden.
Und wenn dann erstmal 30 Pflanzen dicht beieinander stehen, massenhaft Samen rumhüpfen und sich nach kurzer Zeit selbst einpflanzen, Blüten rumliegen und Pinatas rumwuseln, ist das nichts mehr mit kontrolliertem Zerstören angesagt. :D
Eventuell hätte ich Wassergräben um die betroffene Zone ziehen sollen. Naja, jetzt passiert mir das eh nicht noch mal. ^^
PS: Welchen Sinn haben starke Schaufelschläge eigentlich. Der/die/das Gegner/Pflanze/Objekt verliert immer nur 1 Schoko-Balken, egal wie stark oder schwach ich zu schlage.
Bedameister schrieb am
Lord_Zero_00 hat geschrieben:So hab das Spiel jetzt auch und finde es klasse, wie auch den Vorgänger.
Leider hab ich nach zig Stunden einmal im Garten nicht aufgepasst und plötzlich ausgewachsenes Unkraut gehabt, was natürlich die ersten Pinatas direkt angegriffen haben.
Folge: Pinata krank, Unkraut kaputt, 3 neue Unkrautsamen die sich in kürzester Zeit wieder eingraben
Bis ich das mitbekommen habe (war grad mit Landschaftsgestaltung beschäftigt), gab es schon massenhaft Unkraut und alle meine Pinatas haben das Zeug angegriffen, womit es sich noch schneller verbreitet hat und wodurch natürlich alle Pinatas krank wurden.
Keine Chance gehabt, dass alles mit der Schaufel zu zertören. Hatte immer wieder Pinatas im Fokus, weil einfach alles so eng zusammen war. Kaum war dann mal eine Pflanze per Schaufel zerstört (inkl. der 3 Samen), haben die Pinatas an anderer Stelle durch ihre Angriffe schon wieder zig neue Teile erstellt.
Genügend Geld um alles zu verkaufen, hatte ich natürlich auch nicht. Also hieß es erstmal zuschauen und warten bis jedes Vieh im Garten tot ist. Danach dann 4 Jäterinnen eingestellt und selbst die haben ewig gebraucht, um den Garten davon zu befreien.
Gibts da irgendeinen Trick, wie man so etwas schneller eindämmen kann (wenn man grad keine Jäterin im Garten hat)? Das wurde bei mir halt echt zum absoluten Selbstläufer. :D
Hm also erstmal würde ich mir im Postamt ettliche Kisten holen und alle Pinatas oder zumindestens die wichtigsten da rein packen, damit denen nix passieren kann. Ne Jäterin einstellen is schon garnich schlecht, aber mit der Schaufel kannst du das eigentlich locker alles kapput schlagen. Das geht schon wenn du dich nebenbei auf nix anderes konzentrieren musst :D
Ich hatte solche Probleme ehrlich gesagt noch nicht, nur manchmal mit Pester wenn ich mal wieder nich aufgepasst habe :evil:
Lord_Zero_00 schrieb am
So hab das Spiel jetzt auch und finde es klasse, wie auch den Vorgänger.
Leider hab ich nach zig Stunden einmal im Garten nicht aufgepasst und plötzlich ausgewachsenes Unkraut gehabt, was natürlich die ersten Pinatas direkt angegriffen haben.
Folge: Pinata krank, Unkraut kaputt, 3 neue Unkrautsamen die sich in kürzester Zeit wieder eingraben
Bis ich das mitbekommen habe (war grad mit Landschaftsgestaltung beschäftigt), gab es schon massenhaft Unkraut und alle meine Pinatas haben das Zeug angegriffen, womit es sich noch schneller verbreitet hat und wodurch natürlich alle Pinatas krank wurden.
Keine Chance gehabt, dass alles mit der Schaufel zu zertören. Hatte immer wieder Pinatas im Fokus, weil einfach alles so eng zusammen war. Kaum war dann mal eine Pflanze per Schaufel zerstört (inkl. der 3 Samen), haben die Pinatas an anderer Stelle durch ihre Angriffe schon wieder zig neue Teile erstellt.
Genügend Geld um alles zu verkaufen, hatte ich natürlich auch nicht. Also hieß es erstmal zuschauen und warten bis jedes Vieh im Garten tot ist. Danach dann 4 Jäterinnen eingestellt und selbst die haben ewig gebraucht, um den Garten davon zu befreien.
Gibts da irgendeinen Trick, wie man so etwas schneller eindämmen kann (wenn man grad keine Jäterin im Garten hat)? Das wurde bei mir halt echt zum absoluten Selbstläufer. :D
Bedameister schrieb am
so hätte mal eine Frage zu einem Erfolg:
Meister-Zuckerkamera (Geheimer Erfolg)
Schieße ein spezielles Foto
wie stelle ich das an ?
ich hoffe jemand kann mir helfen :)
Bedameister schrieb am
hm kann man schlecht sagen ob es größer is. Also probleme dass der Garten zu voll ist hatte ich jedoch nicht wirklich, auch wenn ich Zaune selten gebraucht hab :o
schrieb am