Test (Wertung) zu Borderlands: The Pre-Sequel! (Shooter, Xbox 360, PC, PlayStation 3) - 4Players.de

 

Test: Borderlands: The Pre-Sequel! (Science Fiction-Shooter)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Ein ausgewachsener dritter Teil ist Borderlands: The Pre-Sequel nicht. Vieles wirkt wie ein Abbild des Vorgängers, etliche kleine Fehler bestehen noch immer und viele Missionen ziehen sich eintönig in die Länge. Dabei haben sie das nicht nötig, denn der Umfang wird einem großen Spiel mehr als gerecht – wer auch nur einen Teil der zusätzlichen Aufgaben erledigt, ist lange beschäftigt. Das Schweben verleiht den altmodischen Gefechten zudem einen martialischen Schwung, von dem die taktischen Gefechte bis zum Schluss zehren. Das brachiale Chaos in Claptraps Fähigkeiten ist das Tüpfelchen auf dem i. Das Herz des dritten Borderlands ist aber die Geschichte um Handsome Jack. Denn seine Wandlung vom liebenswerten Haudrauf zum tragischen Antagonisten erzählt eine ebenso unkonventionelle wie in sich glaubhafte Geschichte – ohne Pathos, aber mit dem befreienden Humor einer hervorragenden Komödie. Eine, die nach dem Abspann sogar einen winzigen Hinweis auf den echten dritten Teil verrät.
Science Fiction-Shooter
Publisher: 2K Games
Release:
17.10.2014
17.10.2014
17.10.2014
kein Termin
kein Termin
Jetzt kaufen
ab 31,99€

ab 3,90€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Die PC-Version überzeugt mit einer deutlich höheren Bildrate und zahlreichen Grafikoptionen.”

Wertung: 81%

Xbox 360

„Gute Fortsetzung zu Borderlands 2, die eine erzählerische Brücke zwischen Teil eins und zwei schlägt.”

Wertung: 80%

PlayStation 3

„Gute Fortsetzung zu Borderlands 2, die eine erzählerische Brücke zwischen Teil eins und zwei schlägt.”

Wertung: 80%



 

Borderlands: The Pre-Sequel!
Ab 31.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

MikeimInternet schrieb am
oppenheimer hat geschrieben:
PanzerGrenadiere hat geschrieben:gerade der humor hat nochmal eine ganze ecke zugelegt.
Schön, wenn er für dich funktioniert. Für mich leider nicht.
Bei BL2 lag ich vor Lachen keuchend am Boden, aber hier konnte ich bisher nur ein oder zwei mal schmunzeln. Das mag teils daran liegen, dass ich die australischen Sprecher nicht sonderlich gut verstehe. Manche gags waren aber auch einfach verdammt platt. Auf jeden Fall weniger geek-/nerd-mäßiger Kram, soweit ich das sagen kann.
Also die deutschen Sprecher sind wirklich gut.Vielleicht wäre die ein oder andere Szene tatsächlich lustiger gewesen,hättest du sie auf deutsch gehört.Ich kann jedenfalls nicht sagen,dass der Humor jetzt schlechter ist als bei BL 2,oder weniger geworden wäre.Aber das ist ja auch wirklich sehr Geschmacksache und hängt zudem auch davon ab ,wieviele Quests und welche Quests man schon gespielt hat.
Mir gefällt der Mond als Location und auch die neue Vertikalität im Spiel inc. Jumppads,sowie das Gleiten im Spiel sehr gut.Das ist ne tolle Neuigkeit ,die das Gameplay um 1-2 spaßige Elemente erweitert.Also bisher habe ich einen wirklich guten/spaßigen Eindruck.Auch die Quests sind abwechslungs/einfallsreich und voller verschiedener Ideen und sind mitunter überraschend in ihrer Entwicklung... natürlich ...manchmal auch einfach nur total bekloppt...und das sind dann auch oft die Besten. ^^
oppenheimer schrieb am
PanzerGrenadiere hat geschrieben:gerade der humor hat nochmal eine ganze ecke zugelegt.
Schön, wenn er für dich funktioniert. Für mich leider nicht.
Bei BL2 lag ich vor Lachen keuchend am Boden, aber hier konnte ich bisher nur ein oder zwei mal schmunzeln. Das mag teils daran liegen, dass ich die australischen Sprecher nicht sonderlich gut verstehe. Manche gags waren aber auch einfach verdammt platt. Auf jeden Fall weniger geek-/nerd-mäßiger Kram, soweit ich das sagen kann.
PanzerGrenadiere schrieb am
durchgezockt und den raid-boss gelegt. also den letzten boss finde ich eigentlich relativ einfach. selbst zarpedon hat mich mehr verkloppt als die raid-version.
chichi27 schrieb am
Mirabai hat geschrieben:Hab es jetzt durch und im Vergleich zu Borderlands 2, ist es wirklich langweilig. Es gibt viel zu wenig open world, es gibt viel zu viel "walking Simulator 2014". Die Bosse, sind zu 90% gleich und das selbe gilt auch für die Gegner.
Ehrlich gesagt sollte das mit Sicherheit ein DLC werden und wurde irgendwann zu groß.
EDIT: Tolle Quest wie, gehe zu A und sammel X, gehe dann zu B und sammel Y, danach zu C und Hole Z.
Das ganze dauert ca. 10 Minuten und man sieht keinen Gegner.
Also so wie bei Saints Row 4. SR war auch nicht schlecht aber genauso keine 50? Wert.
PanzerGrenadiere schrieb am
gerade der humor hat nochmal eine ganze ecke zugelegt.
schrieb am