Test (Wertung) zu Shantae and the Pirate's Curse (Plattformer, Nintendo 3DS, Nintendo Wii U)

 

Test: Shantae and the Pirate's Curse (Plattformer)

von Jan Wöbbeking





FAZIT



Shantae and the Pirate’s Curse wirkt wie in Spielform verwandelte gute Laune: Wenn man erst einmal mit der charmanten Bauchtänzerin über mystische Inseln und durch finstere Kerker hüpft, ist es gar nicht so einfach, wieder aufzuhören. Schnell entfaltet sich das typische Suchtgefühl eines guten offenen Plattform-Abenteuers im Metroidvania-Stil - inklusive idyllischer Kulissen, putziger Animationen, zäher Gegner und motivierender Rätsel. Ihre neuen Piraten-Gadgets sind zwar nicht ganz so cool wie die Tierverwandlungen aus dem Vorgänger, passen aber gut ins Spiel. Die ständig nachwachsenden Gegner und einige knifflig versteckte Gegenstände können allerdings ganz schön an den Nerven zehren. Wenn ich endlich einen verborgenen Durchgang erreicht habe, war aber die Freude umso größer. Auf der Wii U wirken die vergrößerten Kulissen ein wenig grob und verpixelt, was vor allem im Kontrast zu den hochaufgelösten Menübildern seltsam aussieht. Wer vollwertige HD-Grafik möchte, sollte also auf Shantae: Half-Genie Hero warten; spielerisch bietet Pirate’s Curse aber auch auf Nintendos stationärer Konsole einen guten Mix aus Hüpfen, Kämpfen, Knobeln und Erkundung!
Entwickler:
Publisher: Way Forward
Release:
05.02.2015
24.04.2015
20.04.2016
Q3 2021
kein Termin
05.02.2015
16.03.2016
Erhältlich: Digital (Steam)
Jetzt kaufen
ab 8,50€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



Nintendo 3DS

„Charmanter und liebevoll designter Retro-Plattformer im offenen Metroidvania-Stil.”

Wertung: 83%

Nintendo Wii U

„Die vom 3DS übernommenen Kulissen wirken auf dem großen Schirm reichlich grobpixelig - davon abgesehen genau so unterhaltsam wie die mobile Version.”

Wertung: 82%

Shantae and the Pirate's Curse ab 8,50€ bei kaufen


 

Shantae and the Pirate's Curse
Ab 8.5€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Sigistauffen schrieb am
steppen_riegel hat geschrieben:Man kann ja bei der Wii U aufm Gamepad spielen, wenn einem die Auflösung so stört?
Aber schade isses schon; wie schön wäre das Spiel erst wenn alles so aussehen wie die Charaktermodelle?
Abgesehen davon ein tolles Spiel.
Selbst das WiiU gamepad hat noch die vierfache Auflösung des 3ds Bildschirms. Krümelig bzw. matschig wird's auf alle Fälle.
Nucleosulfit schrieb am
Hab mir das Spiel vorgestern geholt und kann es nur weiterempfehlen.
Das Gameplay und der Humor sind einfach geil ;)
Momentan gibt es das Spiel für 12?.
4P|Jan schrieb am
Drano hat geschrieben:
Auf GameBoy Advance und dem DS war Bauchtänzerin Shantae lediglich ein Geheimtipp
Kleiner Fehler:
Shantae ist nie auf GBA (Advance) erschienen, sondern auf GBC (Color).
Zugegeben, das Spiel erschien 1 Jahr nach dem GBA, und bot spezielle GBA-exklusive Features.
Oh, stimmt ja. Und DS ändere ich auch mal zu DSi - als "gewöhnlicher" DS-Besitzer musste ich auf den Download-Titel Risky's Revenge ja auch bis zum 3DS warten (bzw. habe mir vorher schon einen DSi vom Kollegen geliehen).
Steppenwaelder schrieb am
Man kann ja bei der Wii U aufm Gamepad spielen, wenn einem die Auflösung so stört?
Aber schade isses schon; wie schön wäre das Spiel erst wenn alles so aussehen wie die Charaktermodelle?
Abgesehen davon ein tolles Spiel.
Roebb schrieb am
?  Levi  ? hat geschrieben:PS: BUUUHHH!!! ... Falsche Meinung!!! :ugly:
Auch wenn die Piraten-Gadgets vielleicht nicht so "cool" sind, integrieren sie sich flüssiger ins Gameplay!
Hab den Test grad gelesen und wollte genau diesen Gedanken posten. Schön zu sehen, dass ich damit nicht alleine darstehe :)
Insgesamt fand ich The Pirates Curse super und in so ziemlich allen Belangen sehr viel besser als den DSi Vorgänger, welcher mMn nur solala war und seinem Geheimtippstatus nicht wirklich gerecht wurde.
schrieb am