Test (Wertung) zu Eufloria (Taktik & Strategie, PC, PlayStation 3 PSN, iPad)

 

Test: Eufloria (Taktik & Strategie)

von Jörg Luibl





FAZIT



Vorsicht: Diese Odyssee in den Pflanzenraum frisst Lebenszeit! Ich glaube, ich galt am Wochenende als verschollen, komplett mit der Couch verschmolzen. Es ist schon erstaunlich, wie schnell die Zeit bei diesem Spiel vergeht. Eufloria bietet zwar auf den ersten Blick „nur“ entspanntes  Zen-Gaming, aber spätestens auf den zweiten Blick offenbart sich unheimlich unterhaltsame Strategie für Entdecker und Eroberer – es kombiniert stimmungsvolles Erleben mit anspruchsvoller Planung und knackigen Weltraumgefechten. Schade nur, dass es keinen Multiplayermodus gibt! Das stilvolle Artdesign besticht mit der Beschränkung auf das Wesentliche sowie einem animierten Mikrokosmus, der immer wieder zum Zoomen einlädt. Wer kreative Strategie auf dem iPad erleben will, sollte sich die Reise ins Weltall nicht entgehen lassen!

[Der Test bezieht sich auf die aktuelle iPad-Version; Wertungen für PC und PS3 wurden ergänzt. Anm. d. Red.]
Publisher: Omni Systems
Release:
05.02.2012
10.2009
05.10.2011
Spielinfo Bilder  

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



iPad

„Vorsicht: Diese Odyssee in den Pflanzenraum frisst Lebenszeit - eines der besten iPad-Strategiespiele! ”

Wertung: 88%

PC

„Startete als Freeware-Projekt, ist bereits zwei Jahre alt, aber immer noch ein entspannender Geheimtipp!”

Wertung: 88%

PlayStation 3

„Mit dem Gamepad nicht so intuitiv zu steuern wie mit Finger oder Maus, aber auch hier ist Eufloria ein Geheimtipp!”

Wertung: 88%



Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 3, 99 Euro (iPad)
Getestete Version V1.0 (iPad)
Sprachen Englisch
Schnitte Nein
Multiplayer & Sonstiges Es gibt keinen Mehrspielermodus.

Vertrieb & Bezahlinhalte

Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Nein
Sonstiges Konnte erstmals für den PC über Steam (2009) erworben werden; erschien dann im PlayStation Network (2011) und schließlich im AppStore (2012).
 

Lesertests

Kommentare

TheLastUn1c0rn schrieb am
Hallo allerseits!
Ich weiß nicht, ob dies hier noch jemand liest, vor allem jemand aus dem 4p-Team, aber falls dem doch so sein sollte, dann hätte ich hier eine Anregung:
Es gibt vom kostenlosen Spiel Dyson (also der Basis, aus der sich Eufloria entwickelte) auch eine Version 1.20 zum Download, z.B. hier:
http://www.computerbild.de/download/Dyson-4466984.html.
Bei euch in der Downloadsektion ist aber nur Version 1.10 verlinkt. Das könntet Ihr mal nachholen, für alle, die mit dem Funktionsumfang von Dyson leben können und sich die 15? (!) für das leicht verbesserte Eufloria auf Steam sparen wollen.
MfG
*Eclipse*
Tobsen85 schrieb am
Das Spiel ist auf jeden Fall klasse, es hat Spaß gemacht es zu spielen und gegen Ende wurde es auch richtig fordernd. Aber warum wurde es erst jetzt getestet? Ich besitze es schon mindestens seit einem Jahr (ich glaube es sind sogar 1,5 - 2 Jahre) über Steam. Und zwar schon immer als Eufloria und nicht als Dyson.
Kumbao schrieb am
Touché. Dann hab ich nix gesagt, außer das die Wertung von 88 vollkommen gerechtfertigt ist. :D
Levi  schrieb am
Kumbao hat geschrieben:
Srogg hat geschrieben:Ich denke nicht dass man es als Remake bezeichnen kann. Eufloria hiess ja mal Dyson, gabs auch schon vorher. Ist wohl eher eine Parallel-Entwicklung mit gleichen Spielprinzip (was jetzt bei Spielen nicht sooo selten ist). Da sollte man nicht auf die anderen mit dem Finger zeigen und "wir hatten das aber vor euch" schrein.
Wie auch immer, darum solls bei einem Test auch nicht gehen. Die 88 sind vollkommen gerechtfertigt, das Spiel ist grandios, sowohl vom Artdesign, Sound wie auch Gameplay. Definitiv Empfehlenswert.
Ich wollte auch die Wertung gar nicht anzweifeln. Wie Du schon geschrieben hast, allein Artdesign und Sound rechtfertigen das schon. Ich fands nur schade das es so ausgeblendet wird, denn sonst ist Jörg ja auch immer so hyperkritisch unterwegs.

das ganze Spielprinzip ist schon seeeehr alt ...
http://www.galcon.com/classic/history.html
galcon (ein anderer Vertreter dieses Gameplays) seine Geschichte zeigt doch schön, wie alt die grundsätzliche Spiel-Idee doch eigentlich ist ;)
Kumbao schrieb am
Srogg hat geschrieben:Ich denke nicht dass man es als Remake bezeichnen kann. Eufloria hiess ja mal Dyson, gabs auch schon vorher. Ist wohl eher eine Parallel-Entwicklung mit gleichen Spielprinzip (was jetzt bei Spielen nicht sooo selten ist). Da sollte man nicht auf die anderen mit dem Finger zeigen und "wir hatten das aber vor euch" schrein.
Wie auch immer, darum solls bei einem Test auch nicht gehen. Die 88 sind vollkommen gerechtfertigt, das Spiel ist grandios, sowohl vom Artdesign, Sound wie auch Gameplay. Definitiv Empfehlenswert.
Ich wollte auch die Wertung gar nicht anzweifeln. Wie Du schon geschrieben hast, allein Artdesign und Sound rechtfertigen das schon. Ich fands nur schade das es so ausgeblendet wird, denn sonst ist Jörg ja auch immer so hyperkritisch unterwegs.
schrieb am