Test (Wertung) zu Batman: Arkham Knight (Action-Adventure, PC, PlayStation 4, Xbox One)

 

Test: Batman: Arkham Knight (Action-Adventure)

von Benjamin Schmädig





FAZIT



Gotham City sieht überragend gut aus und seine Geschichte ist sowohl spannend als auch überraschend. Spielerische Höhepunkte sind einmal mehr die Freeflow-Kämpfe sowie das heimliche Ausschalten großer Überzahlen, denn beides fordert Geschick und Köpfchen. Fließende Übergänge zwischen verschiedenen Spielsituationen sowie Film- und Spielszenen erzeugen ein fortschrittliches Spielgefühl und zahlreiche Aufgaben abseits des roten Fadens sind sinnvoll in die Handlung eingebunden: Mit dem Abschied von der Arkham-Serie wollte Rocksteady hoch hinaus – zu hoch, denn die Entwickler haben den Blick fürs Detail verloren. Weil es dort weniger zu tun gibt, läuft Batman etwa kaum noch über die Straßen. So wird die hübsche Stadt zur leeren Fassade. Sowohl die Geschichte als auch das Spiel halten sich zudem mit dem Zitieren der Höhepunkte aus Vorgängern auf, anstatt wirklich neue Abenteuer zu erzählen und ihrem Helden mehr Profil zu geben. Eine echte Zumutung ist jedoch das Batmobil: Weil das pfeilschnelle Kanonenboot mehr Schaden anrichtet als es heilen kann, passt es einfach nicht zu Gothams Beschützer. Und wenn es sich nicht gerade in langweiligen Ballerbuden festfährt, schleicht es auf alberne Weise mächtigen Panzern hinterher. PC-Besitzer ärgern sich schließlich über eine miserable Umsetzung des Spiels; ihr Erlebnis ist ein spürbar schlechteres. Auch im vierten Arkham-Abenteuer steckt ein serientypisch gutes, stellenweise sehr gutes Spiel – das von erzählerischen Mängeln allerdings geschwächt und einer höchst fragwürdigen Designentscheidung beinahe zerstört wird.
Entwickler:
Release:
kein Termin
kein Termin
23.06.2015
23.06.2015
23.06.2015
Erhältlich: Einzelhandel
Erhältlich: Einzelhandel
Erhältlich: Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 4,25€

ab 11,93€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 86% [9]



PlayStation 4

„'Be the Batman!' lockt die Werbung. Mit dem erzählerisch und spielerisch unsäglichen Batmobil ist das leider unmöglich.”

Wertung: 67%

Xbox One

„'Be the Batman!' lockt die Werbung. Mit dem erzählerisch und spielerisch unsäglichen Batmobil ist das leider unmöglich.”

Wertung: 67%

PC

„Die PC-Version leidet unter grafischen Mängeln - das Spielerlebnis ist schlechter als auf den Konsolen.”

Wertung: 57%



 

Batman: Arkham Knight
Ab 4.25€
Jetzt kaufen

Kommentare

TheLaughingMan schrieb am
Mal ne Frage (vielleicht übersehe ich es ja): An der Konsole konnte man eine alternative, IMO bessere Kampf Steuerung für das Batmobil einstellen. Gibt es die Option auch am PC, wenn ja wo, oder sind die Tasten (Pad) da komplett festgelegt?
EDIT:
Hat sich erledigt. Menü Punkt ist jetzt erst aufgetaucht, warum auch immer.
Flojoe schrieb am
Das Spiel war Gut. Das Batmobil wurde zu häufig eingesetzt und was für ein Jammerlappen ist bitte der Arkham Knight???
TheoFleury schrieb am
Rooster hat geschrieben: ?
01.05.2019 15:07
im Endeffekt, ja. arkham city könnte dir tatsächlich mehr zusagen, wenn dich das batmobil zu sehr nervt. ich persönlich liebe ja asylum und werde mit allen nachfolgenden open world teilen nicht wirklich warm :Blauesauge: batmobil hin oder her...
Das Spiel gefällt mir so gut, ich habe mir extra einen Trainer runtergeladen für die actionreichen Batmobil Missionen (Infinite Batmobil Health) damit ich da schneller durchkomme, dafür genieße ich den Rest des Spieles ohne "cheaten". War die einzige Lösung die mir eingefallen ist zu meinem Problem...
Rooster schrieb am
im Endeffekt, ja. arkham city könnte dir tatsächlich mehr zusagen, wenn dich das batmobil zu sehr nervt. ich persönlich liebe ja asylum und werde mit allen nachfolgenden open world teilen nicht wirklich warm :Blauesauge: batmobil hin oder her...
TheoFleury schrieb am
Habs mir vorgestern gekauft :-) Kenne die Vorgänger übrigens nicht wirklich.
Die Idee mit dem Batmobil bietet eine gute Gelegenheit ein paar actionreiche (optionale) Missionen einzubauen um ein bißchen mehr Abwechslung zu bieten für den der es braucht. Ich hätte aber nicht gedacht das man sooft mit dem Batmobil unterwegs ist und es ein wichtiges Element im Spiel ist (Warum nicht Optional?) und sogar stupide Rennen gefahren werden die mir so gar keinen Spaß bieten.
Das ebenfalls stupide Spielchen "Ausweichen dann Schießen" in den "Panzermissionen" hat mich nach einer gewissen Zeit abgetörnt und es macht keinen wirklichen Spaß. Das ist sehr schade weil der Rest des Spieles durchgestylt ist und Blockbuster Mentalität besitzt. Hätte richtig Lust das weiterzuspielen wäre da nur nicht das aufgezwungene Batmobil....
Wie war der direkte Vorgänger? Gleiche Qualität nur ohne Autofahren?
schrieb am