Test (Wertung) zu Spyro Reignited Trilogy (Action, Nintendo Switch, PC) - 4Players.de

 

Test: Spyro Reignited Trilogy (Action-Adventure)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Die Faszination der Spyro Reignited Trilogy hat sich auch auf der Switch und dem PC in die Gegenwart gerettet. Unterm Strich hat Toys for Bob ganze Arbeit geleistet: Die Spyro Reignited Trilogy weiß auch 18 bis 20 Jahre nach den Originalen immer noch zu unterhalten – selbst wenn das mechanische Fundament unter dem Strich oberflächlich bleibt, etwas in die Jahre gekommen ist und nicht mit "jüngeren" Vertretern wie Beyond Good & Evil, Ratchet & Clank etc. mithalten kann. PC-Besitzer können mit freigeschalteter Bildrate in 4K das meiste aus der aufpolierten Kulisse herausholen. Schade, dass sich hier einige sinnvolle Steuerungs-Feinheiten nur mit Maus und Tastatur feintunen lassen. Besitzer von Nintendos Hybrid-Konsole müssen wieder mal mit leichten Nachteilen bei Auflösung, Bildrate und Ladezeiten leben, die aber deutlich weniger nerven als bei anderen Switch-Umsetzungen.
Action-Adventure
Publisher: Activision
Release:
03.09.2019
13.11.2018
03.09.2019
13.11.2018
Jetzt kaufen
ab 21,93€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Die Modernisierung hat den Spyro-Spielen der PSone-Ära gut getan: die Action-Adventure sind visuell nicht von aktuellen Titeln zu unterscheiden. Mechanisch ist das Alter jedoch hin und wieder spürbar.”

Wertung: gut

Nintendo Switch

„Die Modernisierung hat den Spyro-Spielen der PSone-Ära gut getan - die Action-Adventure sind visuell nicht von aktuellen Titeln zu unterscheiden. Mechanisch ist das Alter jedoch hin und wieder spürbar.”

Wertung: gut



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

Versionen & Multiplayer

Preis zum Test ca. 40 Euro
Getestete Version Steam; eShop
Sprachen Deutsch, Englisch u.a.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
 
 

Lesertests

Kommentare

Scorplian190 schrieb am
Ich glaube das einzige, was man bei dem Game-Design wirklich fest sagen kann:
Sony geht diese Gen verstärkt in diese Richtung (was sie vorher nicht getan hatten) und fahren damit (für mich, leider) ziemlich gut.
-----
Um mal eine Kehrtwende zurück zu Spyro zu machen.
Ich bin froh dass 3D-Platformer diese Gen wieder ihren Weg zurück in die Moderne gefunden haben, auch abseits von Mario.
Spyro scheint auch ordentlich zu laufen. Ob es die 10 Mio von Crash erreicht? Glaub ich jetzt weniger. Aber ich denke es wird reichen für weitere Spiele.
Und dabei bleiben sie hoffentlich in diesem Game-Design drin :)
yopparai schrieb am
Das ist kein modernes Gamedesign, das ist einfach eine bestimmte Designrichtung. Die kann einem gefallen oder nicht (mir gefällt sie überhaupt nicht), aber modern ist nichts daran. Es gibt ne Tonne moderner Spiele, die völlig anders designt sind. Zum Glück.
Raskir schrieb am
Ich stimme sabienchen zu, dass was sie bevorzugt ist nicht zwingend unmodern. Es wäre sogar durchaus moderner, wenn man in uc wirklich alles skippen kann, zumindest nach erstmaligem durchspielen. Uncharted ist zwar generell nicht drauf ausgelegt aber hey, warum nicht dennoch anbieten?
Und uc ist natürlich modern, ein kingdom hearts, ff und mgs 1 - 3 aber sicher nicht. Und die sachen die sabienchen an Uncharted stört, waren damals schon nervig für sie, nicht überspringbares gerede und gewarte von sachen die man kennt oder einen nicht interessieren. Daran ist nichts modern. Die art und weise was nicht übersprungen werden kann, die ist modern meinetwegen. Sabienches problem ist aber älter als der erste teil von ff ;)
Ach ja, modernes Gamedesign heißt nicht gleich "filmische Sequenzen". Halte das für Unsinn. Ein zelda botw halte ich für den Inbegriff von modernem gamedesign. Filmische Sequenzen sind modernes Gamedesign aber modernes gamedesign braucht keine filmischen Sequenzen. Sie können, müssen aber nicht enthalten sein. Als nächstes kommst du hier noch mit open world, crafting und rpg elementen :)
Als Beispiel: sowohl Philipps und braun Rasierer haben modernes Design. Zu sagen, das eine sei nicht modern weil es keine 3 Köpfe hat... Ich denke du verstehst ;)
sabienchen schrieb am
Ich schreibe post für post dasselbe.
Da werde ich irgendwann automatisch ausfallend, nur um mich nicht so zu langweilen. ..^.^''
Und daher. jupp ist s jetzt auch vorbei.
Hat nichts mim Thema oder direkt mit dir zu tun. ;)
CJHunter schrieb am
Natürlich gibt es ein modernes Spieldesign, genauso gibt es in vielen anderen Bereichen modernes Design, neuartige Dinge die es früher nicht gab oder einfach noch nicht darauf gesetzt wurde...Modernes Gamedesign heisst für mich bei den Triple A-Blockbustern das diese nicht nur durchs Gameplay überzeugen möchten , sondern eben auch (teilweise verstärkt) auf filmische Elemente bauen...Was ich oder du bevorzugst ist dabei völlig unerheblich, es geht nur darum was man HEUTE unter modernem Gamedesign versteht...Daran ist genau 0,0 % ignorant, ich spreche nur das aus wie man es heute sieht....Wenn du deswegen meinst ausfällig weden zu müssen, nun ja...Würde viel über dich aussagen, aber da du laut eigener Aussage darauf verzichten möchtest ist das eher ein guter Charakterzug:-)...Aber wir müssen das Thema nun auch nicht weiter ausschlachten und mehrere Seiten darüber diskutieren...Jeder von uns hat dazu seinen Standpunkt und dabei sollten wir es dann auch belassen. Schönen Tag noch!
schrieb am