Test (Wertung) zu Star Wars Jedi: Fallen Order (Action, PC, PlayStation 4, Xbox One) - 4Players.de

 

Test: Star Wars Jedi: Fallen Order (Action-Adventure)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Ein reines Einzelspieler-Kampfabenteuer rund um Star Wars ohne aufgezwungenen Online-Modus, ein abstoßendes Games-as-a-Service-Modell oder verseuchte Mikrotransaktionen samt Lootboxen? Unreal Engine statt Frostbite? Respawn muss einige Jedi-Tricks aus dem Hut gezaubert haben, um die Chefetage von Electronic Arts davon zu überzeugen, Star Wars Jedi: Fallen Order in dieser Form realisieren zu dürfen. Aber es hat sich gelohnt: Trotz des blassen Hauptdarstellers und einer mäßigen sowie bisweilen vorhersehbaren Geschichte ist Fallen Order das bisher beste Star-Wars-Spiel, seit Disney die wertvollen Exklusivrechte an den Publisher übertragen hat, der bisher kein so glückliches Händchen im Umgang mit den Sternenkriegern bewiesen hat. Dabei sticht vor allem das Kampfsystem positiv hervor, das sich zwar ungeniert bei Sekiro bedient, aber die Mechaniken klasse auf den Einsatz von Lichtschwert und Machtfähigkeiten in den Auseinandersetzungen gegen überraschend zähe Widersacher überträgt. Bei den Speicherpunkten mit ständigen Gegner-Respawns geht mir die Anbiederung an das Werk von From Software aber einen Schritt zu weit. Die künstlich aufgezwungene Rückkehr zu bereits bekannten Arealen zählt aufgrund der übertrieben langen Laufwege ebenfalls zu den Kritikpunkten, obwohl die Level erfreulich clever designt und mit ansprechenden Umgebungsrätseln gespickt wurden. Insgesamt wird eine schöne Mischung aus Kampfaction, Erkundung und Rätseln geboten, auch wenn der Kosmetik-Kram in versteckten Kisten unnötig erscheint. Das größte Manko ist die Technik, denn zum einen schwankt die Qualität der Steuerung, die bei Kämpfen zwar präzise funktioniert, bei vielen Sprung und Rutschsequenzen durch schwammige Abfragen aber oft für Frust sorgt. Zum anderen ist auch die Bildrate alles andere als stabil – zumindest auf den Konsolen. Das ständige Ruckeln lässt sich zwar selbst mit gutem Willen nicht ausblenden, aber trotz aller Kritik überwiegen bei Star Wars Jedi: Fallen dennoch die positiven Aspekte. Das Spiel verströmt eine neue Hoffnung, dass die Kombination aus Star Wars und Einzelspieler-Abenteuer funktioniert, obwohl der technische Feinschliff fehlt. Jetzt liegt es an EA und der Kaufbereitschaft der Spieler, ob sie auch eine Zukunft hat...
Action-Adventure
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.11.2019
15.11.2019
15.11.2019
Alias: Star Wars: Jedi Fallen Order
Jetzt kaufen
ab 56,99€

ab 44,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Die PC-Version läuft spürbar runder als die Fassungen für Xbox One und PS.”

Wertung: 80%

PlayStation 4

„Star Wars Jedi: Fallen Order mischt Akrobatik und Erkundung mit fordernden Lichtschwert-Kämpfen. Technische Schwächen, übertriebene Gegner-Respawns und die erzwungene Rückkehr zu bekannten Arealen schmälern den positiven Eindruck. ”

Wertung: 78%

Xbox One

„Star Wars Jedi: Fallen Order mischt Akrobatik und Erkundung mit fordernden Lichtschwert-Kämpfen. Technische Schwächen, übertriebene Gegner-Respawns und die erzwungene Rückkehr zu bekannten Arealen schmälern den positiven Eindruck. ”

Wertung: 78%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

 

Star Wars Jedi: Fallen Order
Ab 56.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Cytasis schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
06.12.2019 14:30
Buko76 hat geschrieben: ?
06.12.2019 13:45
dakoni hat geschrieben: ?
03.12.2019 10:57
Das Spiel ist so unglaublich verbuggt. Und die ganze Welt ist basierend auf den Fähigkeiten, die man lernt, aufgebaut. Sieht einfach alles so dahingestellt aus und wirkt einfach nicht authentisch. Kann ich nicht weiterempfehlen.
Wo wären Bugs? Ich habs durchgespielt und keinen einzigen gefunden....
Dann wird dakoni wohl frech lügen. Kann ja gar nicht sein. Da du es ja durchgespielt hast. Ich nehme an auf PS4, One und PC. Und um möglichst auszuschließen dass es keine Bugs gibt, auf sämtlichen Schwierigkeitsgraden. Und selbstverständlich auf dem PC mit jeder erdenklichen Hardware, auf den Konsolen natürlich sowohl auf allen Amateur und Enthusiast Versionen.
Selbst wenn ihr beide zufällig völlig die selbe Hardware unter dem Bildschirm stehen habt, ist es trotzdem möglich dass du einfach Glück gehabt hast und dakoni halt nicht.
*hust* ich habs auch durch ohne Fehler*hust*
und p.s.: Es war ein wundervolles Abenteuer, gerne mehr davon!
Xris schrieb am
Buko76 hat geschrieben: ?
06.12.2019 13:45
dakoni hat geschrieben: ?
03.12.2019 10:57
Das Spiel ist so unglaublich verbuggt. Und die ganze Welt ist basierend auf den Fähigkeiten, die man lernt, aufgebaut. Sieht einfach alles so dahingestellt aus und wirkt einfach nicht authentisch. Kann ich nicht weiterempfehlen.
Wo wären Bugs? Ich habs durchgespielt und keinen einzigen gefunden....
Dann wird dakoni wohl frech lügen. Kann ja gar nicht sein. Da du es ja durchgespielt hast. Ich nehme an auf PS4, One und PC. Und um möglichst auszuschließen dass es keine Bugs gibt, auf sämtlichen Schwierigkeitsgraden. Und selbstverständlich auf dem PC mit jeder erdenklichen Hardware, auf den Konsolen natürlich sowohl auf allen Amateur und Enthusiast Versionen.
Selbst wenn ihr beide zufällig völlig die selbe Hardware unter dem Bildschirm stehen habt, ist es trotzdem möglich dass du einfach Glück gehabt hast und dakoni halt nicht.
Buko76 schrieb am
dakoni hat geschrieben: ?
03.12.2019 10:57
Das Spiel ist so unglaublich verbuggt. Und die ganze Welt ist basierend auf den Fähigkeiten, die man lernt, aufgebaut. Sieht einfach alles so dahingestellt aus und wirkt einfach nicht authentisch. Kann ich nicht weiterempfehlen.
Wo wären Bugs? Ich habs durchgespielt und keinen einzigen gefunden....
dakoni schrieb am
Das Spiel ist so unglaublich verbuggt. Und die ganze Welt ist basierend auf den Fähigkeiten, die man lernt, aufgebaut. Sieht einfach alles so dahingestellt aus und wirkt einfach nicht authentisch. Kann ich nicht weiterempfehlen.
crN11 schrieb am
Ich hab gestern das erste "Kapitel" gespielt und irgendwie erinnert mich das Spiel auf eine gewisse Art und Weise an Mittelerde: Mordors Schatten und zwar aus dem Grund, weil hier ein Filmuniversum als Grundlage dient und dann vor allem aus dem anderen Grund, weil hier von anderen, momentan erfolgreichen Spielen sehr offensichtlich die Mechaniken adaptiert wurden. Im Gegensatz zum genannten Mittelerde gefällt mir die Kombination diesmal jedoch ziemlich gut, da ich die Titel von From Software sehr mag und die Kletterpassagen in Kombination mit dem ArtDesign abends auf der Couch auch Spaß machen. Außerdem ist der Hunger nach guten SW-Soloplayertiteln wie der Jedi Knight-Reihe und The Force Unleashed mittlerweile so riesig, dass sich über das ein oder andere Manko hinwegsehen lässt. Optisch gefällt mir das Spiel auf dem PC größtenteils richtig gut. Mal schauen, was der Spielverlauf noch so bringt. :)
schrieb am