Test (Wertung) zu Wolfenstein: Cyberpilot (Action, HTC Vive, Oculus Rift S, PlayStation VR, Virtual Reality) - 4Players.de

 

Test: Wolfenstein: Cyberpilot (Action)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Letztendlich wäre Publisher Bethesda mit einer gründlichen Qualitätskontrolle und ein paar zusätzlichen Monaten Entwicklungszeit besser gefahren. Man merkt dem Spiel förmlich an, dass es auf Biegen und Brechen zum Start von Youngblood fertig werden musste. Nach nur rund zwei Stunden endet der Ausflug in Mech, Panzerhund und Drohne ziemlich abrupt. Ein paar weitere Levels und Bosskämpfe hätten also auch nicht geschadet. Dann wäre immerhin ein solider VR-Shooter in coolen Kriegsmaschinen möglich gewesen – aber so nicht!
Action
Publisher: Bethesda
Release:
26.07.2019
2019
26.07.2019
26.07.2019
26.07.2019
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Oculus Rift S

„Hübsche Kulissen alleine reichen nicht: Eine stumpfe KI, nervige technische Fehler und die kurze Spielzeit machen den wuchtigen Shooter zum Rohrkrepierer.”

Wertung: 42%

PlayStation VR

„Hübsche Kulissen alleine reichen nicht: Eine stumpfe KI, nervige technische Fehler und die kurze Spielzeit machen den wuchtigen Shooter zum Rohrkrepierer.”

Wertung: 42%

Virtual Reality

„Hübsche Kulissen alleine reichen nicht: Eine stumpfe KI, nervige technische Fehler und die kurze Spielzeit machen den wuchtigen Shooter zum Rohrkrepierer.”

Wertung: 42%

HTC Vive

„Auf der Vive muss man neben der schwachen PC-Performance auch mit Steuerungs-Macken leben.”

Wertung: 40%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

mafuba schrieb am
Kryt1cal hat geschrieben: ?
06.08.2019 08:39
mafuba hat geschrieben: ?
01.08.2019 10:13
Solidussnake hat geschrieben: ?
31.07.2019 21:36
Immerhin ist Skyrim VR ganz brauchbar.
Skyrim VR ist zumindest auf der PSVR mMn. unspielbar. Habe es gekauft, weil es überall geprisen wird und war sehr enttäuscht. Bei der Grafik bekomme ich Kopfschmerzen.
@topic: schade, dass es wieder eine halbfertige techdemo geworden ist. Sah bei der Ankündigung vielversprechend aus.
Bin seit 2 Jahren echt am überlegen, ob ich mir eine Playstation VR Brille kaufen soll. Es gibt auch viele Spiele die mich interessieren, allerdings bin ich der Typ, der dann viel investiert und doch am Ende das Teil in der Ecke liegt. Besonders Firewall Zero Hour interessiert mich.
Ich bin schon sehr zufrienden mit meiner PSVR. Astrobot, Batman und Superhot VR waren richtig interessante Spieleerlebnisse und Tetriseffekt ist schlichtweg Atemberaubend. Ich spiele es fast jeden Tag und bin fuer ein paar Stunden komplett in dieser Welt versunken.
Im PS Store gibt es auch immer mal wieder Rabatte fuer VR Spiele - Thetered, Superhot und Batman habe ich zusammen fuer ca. 20 Euro gekauft.
Das gute ist auch das Sony weitere VR Titel angekuendigt hat und das Geraet auch von der naechsten Generation noch unterstuetzt wird
OpenMike schrieb am
Zanzara hat geschrieben: ?
02.08.2019 13:22
keine ahnung was sich hier alle von einem 15 euro spiel erwarten.
die meisten vr games bzw. eigentlich techdemos im psn store kosten auch 10-15 euro und bringen großteils auch nur meist 2 stunden spielzeit. wobei das für ein vr game eh ganz ok ist.
Nur weil viele Entwickler so kurze VR-Dinge machen, ist das in meinen Augen keine Rechtfertigung. Wenn alle Entwickler Lootboxen in ihre Spiele bringen, sind sie nicht automatisch okay. :cry:
Kryt1cal schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
01.08.2019 10:13
Solidussnake hat geschrieben: ?
31.07.2019 21:36
Immerhin ist Skyrim VR ganz brauchbar.
Skyrim VR ist zumindest auf der PSVR mMn. unspielbar. Habe es gekauft, weil es überall geprisen wird und war sehr enttäuscht. Bei der Grafik bekomme ich Kopfschmerzen.
@topic: schade, dass es wieder eine halbfertige techdemo geworden ist. Sah bei der Ankündigung vielversprechend aus.
Bin seit 2 Jahren echt am überlegen, ob ich mir eine Playstation VR Brille kaufen soll. Es gibt auch viele Spiele die mich interessieren, allerdings bin ich der Typ, der dann viel investiert und doch am Ende das Teil in der Ecke liegt. Besonders Firewall Zero Hour interessiert mich.
Skippofiler22 schrieb am
Und noch ein Spiel aus dem Wolfenstein-Universum!
Poolparty93 schrieb am
Zanzara hat geschrieben: ?
02.08.2019 13:22
keine ahnung was sich hier alle von einem 15 euro spiel erwarten.
die meisten vr games bzw. eigentlich techdemos im psn store kosten auch 10-15 euro und bringen großteils auch nur meist 2 stunden spielzeit. wobei das für ein vr game eh ganz ok ist.
Zum VR-Angebot im PSN-Store kann ich nichts sagen.
Auf Steam kostet das Spiel 19,99?.
Vergleich das mal beispielsweise mit:
Subnautica - 20,99
Payday 2 - 9,99
Elite: Dangerous - 24,99
Assetto Corsa - 19,99
Pavlov VR - 9,99
Euro Truck Simulator 2 - 19,99
Dagegen stinkt Cyberpilot gnadenlos ab.
schrieb am