Test (Wertung) zu Monster Hunter: World - Iceborne (Action, PlayStation 4 PSN, Xbox One XBL) - 4Players.de

 

Test: Monster Hunter: World - Iceborne (Action-Adventure)

von Jens Bischoff



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Iceborne erweitert das Jagdrevier von Monster Hunter: World um die frostige Raureif-Weite inklusive des neuen Basislagers Seliana und mehr. Die alten Gebiete und Stützpunkte bleiben ebenfalls bestehen und halten dank neuem Meisterrang sogar frische Herausforderungen parat, da selbst vertraute Gegner neue Angriffe und Verhaltensmuster an den Tag legen. Außerdem gibt es natürlich jede Menge neuer Monster, Quests und Beutematerialien für deutlich bessere Ausrüstung, so dass man seine bisherigen Sets nach und nach komplett einmotten kann. Die neue Story hat trotz durchaus imposanter Szenen aber nach wie vor nur Alibi-Charakter, während der eigene Spielcharakter wieder befremdlich stumm bleibt. Auch bei Kameraführung und Ladezeiten gibt es noch immer Optimierungspotenzial. Ansonsten hat man aber neben allerlei neuen Inhalten und Extras wie Reittieren, Schatzsuchen oder Fotoaufträgen auch Verbesserungen an bestehenden Spielinhalten wie etwa dem Schleudersystem vorgenommen, was für eine ganz neue Kampfdynamik sorgt. Zudem passt sich der Schwierigkeitsgrad nun endlich auch im Mehrspielermodus dynamisch an die Gruppengröße an. Monster Hunter: World ist durch Iceborne jedenfalls noch besser geworden und für Neueinsteiger auch als Master Edition inklusive Hauptspiel erhältlich.
Action-Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
01.2020
06.09.2019
06.09.2019
Jetzt kaufen
ab 39,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Mit Iceborne öffnet Capcom nicht nur ein neues Jagdrevier in eisiger Kälte, sondern verbessert auch die bisherige Monsterhatz.”

Wertung: sehr gut

Xbox One

„Mit Iceborne öffnet Capcom nicht nur ein neues Jagdrevier in eisiger Kälte, sondern verbessert auch die bisherige Monsterhatz.”

Wertung: sehr gut



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt Käufe nur für optionale Kosmetik wie Farben, Skins, Kostüme etc.

 

Lesertests

Kommentare

Gesichtselfmeter schrieb am
@bohni: Ja, hab ich auch gelesen...na denne, mal schaun, was sie als nächstes machen. Ich kaufs eh blind :D
Vielleicht kommt als nächstes ja ein Multiplattform MH5 inklusive Switch-Version.
Zum Spiel: holla, geht das schon früh ab...bin gerade erst bei MR3 Quest und die Viehcher machen schon richtig Stress.
Für Barioth brauchte ich tatsächlich 45min. Die Master-Rank Versionen von Rathalos und Diabolos waren auch kein Zuckerschlecken. Ersterer bringt wieder seine Freundin mit und die ist jetzt viel penetranter als in der Vanilla Fassung.
Musste zum ersten Mal ins Lager teleportieren um mir Dung-Kapseln zu holen.
Bilde ich mir das nur ein, oder ist die KI in Iceborne deutlich erbarmungsloser? Kann mich nicht erinnern, dass ich im Base-Game beim Heilen so aggressiv verfolgt wurde. Das sollte dann auch den letzten "Bewegen bei Heilung ist casual"-Nörgler verstummen lassen. Ich habe nie den Ghille-Mantel in der Vanilla-Version benutzt...der ist in Iceborne aber echt Gold wert.
Ich kann für mich jetzt auch mit Bestimmtheit sagen, dass die Art der Herausforderung mir deutlich mehr Spass macht als zuletzt ein Sekiro. Selbst wenn Du in Iceborne übelst aufs Maul bekommst, fühlt sich das Gameplay immer offen an und lädt zum kreativen Rumexperimentieren ein. Sekiros Bosskämpfe hingegen waren mir zu sehr wie ne mündliche Prüfung.
Kleiner Tip: schaut euch auch mal die Optionen an. Keine Ahnung, ob ich das bei den ganzen Updates oder in Vanilla verpennt habe, aber die Möglichkeit die Silhouette deines Chars anzeigen zu lassen, wenn dieser von nem Monster verdeckt wird, ist ein fantastisches Qol feature.
bohni schrieb am
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?
09.09.2019 19:34
Sofern die Engine gut skalierbar ist, werden next-gen Spieler wohl trotzdem auf ihre Kosten kommen.
Leider hat Capcom schon gesagt, dass es nur ein Bezahl-DLC für MHW geben wird.
Ergo mit der PS5 oder so kommtn hoffentlich ein neues MH .. oder wir müssen wieder lange warten.
DeathHuman schrieb am
bohni hat geschrieben: ?
09.09.2019 13:40
DeathHuman hat geschrieben: ?
09.09.2019 13:16
Trotzdem: Nur Retail ist legal.
Häh?
Das war ein schlechter Wortwitz.
Soll heißen, ich kaufe nur Retail-Versionen.
Gesichtselfmeter schrieb am
bohni hat geschrieben: ?
09.09.2019 13:54
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?
09.09.2019 13:29
Ich hoffe, dass Capcom das World-Konzept einfach Destiny-mäßig fortführt.
Nein! Bitte nicht ... ich will keine bereits im Spiel enthaltenen Waffen, Rüstungen, Monster etc. in neuen Farben ... oder uralt Content 100x machen, um wertlosen Loot zu bekommen :twisted:
Du hast mich wohl falsch verstanden. Anstelle ein Monster Hunter 2 mit etwas besserer Grafik, 5 Gebieten und 30 Monstern, sollte Capcom erst einmal noch 1-2 Expansions a la Iceborne rausbringen. Hätte den Vorteil, dass die Leute, die sich nicht zum Start ne PS5, X2 kaufen auch noch die Playerbase hochtreiben. Außerdem könnte man so vielleicht eine stärkere Switch 2 in ein Paar Jahren gleich mitversorgen. Ganz von vorne beginnen halte ich für schlicht unsinnig. Man erwartet ja auch von keinem neuen Kampfspiel mehr eine Inhaltsverdopplung - so was ist ne heidenarbeit.
Sofern die Engine gut skalierbar ist, werden next-gen Spieler wohl trotzdem auf ihre Kosten kommen.
schrieb am