Test (Wertung) zu Operencia: The Stolen Sun (Rollenspiel, Xbox One XBL, PC) - 4Players.de

 

Test: Operencia: The Stolen Sun (3D-Rollenspiel)

von Jens Bischoff



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Mit Operencia: The Stolen Sun ist den Machern der Pinball-FX- und Zen-Pinball-Reihen ein äußert atmosphärischer Dungeon-Crawler in klassischer Bard's-Tale-Manier gelungen, der mich mit seinen märchenhaften Kulissen, Gegnern und Rätseln für zahlreiche Stunden in seinen Bann gezogen hat. Selbst beim Crafting wird geknobelt. Darüber hinaus bergen die abwechslungsreichen Schauplätze viele Geheimnisse, die taktischen Rundenkämpfe einige Überraschungen. Schön ist auch, dass man sein Alter Ego selbst erstellen und alle Charaktere nach persönlichen Vorlieben formen kann. Die Story-Inszenierung wirkt zwar etwas altbacken, die deutsche Lokalisierung hier und da unglücklich, aber dafür sind die Dialoge süffisant geschrieben und durchgehend vertont. Wer auf schrittbasierte Dungeon-Crawler mit abwechslungsreichen Rätseln und Rundenkämpfen steht, sollte sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen!
3D-Rollenspiel
Entwickler: Zen Studios
Publisher: Zen Studios
Release:
29.03.2019
29.03.2019
Alias: Operencia
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Klassischer Dungeon-Crawler im Stil von The Bard's Tale mit märchenhaften Kulissen und Rätseln.”

Wertung: 85%

Xbox One

„Klassischer Dungeon-Crawler im Stil von The Bard's Tale mit märchenhaften Kulissen und Rätseln.”

Wertung: 85%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

 

Lesertests

Kommentare

Civarello schrieb am
tomtom73 hat geschrieben: ?
05.04.2019 18:55
Da haben wir uns wohl missverstanden. Ich habe Epic nicht verteidigt, ich finde alle Exclusivreleases schlimm, egal auf welcher Plattform... Ja, auch bei GoG!
Und es mag 1000 Argumente geben, warum Doom exclusiv bei Steam erschienen ist und genauso viele daran Schuldige, die sich 1000 weitere Begründungen einfallen lassen... Sie können die Fakten nicht ändern: Doom erschien exclusiv bei Steam!
Der letzte Punkt war nicht speziell an dich adressiert, sondern an die die den EPIC-Store eben mit dem genannten Argument verteidigen. Hätte ich besser kennzeichnen sollen.
tomtom73 schrieb am
Da haben wir uns wohl missverstanden. Ich habe Epic nicht verteidigt, ich finde alle Exclusivreleases schlimm, egal auf welcher Plattform... Ja, auch bei GoG!
Und es mag 1000 Argumente geben, warum Doom exclusiv bei Steam erschienen ist und genauso viele daran Schuldige, die sich 1000 weitere Begründungen einfallen lassen... Sie können die Fakten nicht ändern: Doom erschien exclusiv bei Steam!
Civarello schrieb am
tomtom73 hat geschrieben: ?
03.04.2019 20:07
Wer daran schuld ist, vermag ich nicht zu sagen... dazu weiss ich zu wenig. Kenne nur Gerüchte. Was in Wirklichkeit gelaufen ist, wissen nur Eingeweihte. Fakt ist, dass Doom bei Steam exclusiv erschienen ist, und ich kann mir nicht vorstellen, dass Steam unglücklich darüber war, und Fakt bleibt, dass sich damals kein 'Schwein' darüber aufgeregt hat...

Warum hätte sich auch jemand aufregen sollen wenn ein Spiel weiterhin in dem Store veröffentlicht wird wie all die anderen Spiele des Publishers ? Fakt ist nun mal dass Steam die Nummer 1 war/ist was PC-Spielekauf angeht; niemand ist davon ausgegangen dass DooM 2016 jetzt auf einmal nur bei Origin, GoG oder im Ubi-Store landet. Und ich bleibe dabei: Die Entscheidung DooM 2016 nur bei Steam, und nicht auch bei GoG zu veröffentlichen war allein Bethesdas Entscheidung. Als andere Möglichkeit blieben noch Origin und der Ubi-Store; aber dass die nicht sonderlich beliebt sind wusste bestimmt auch Bethesda; daher auch keine Überraschung dass deren Spiele dort nicht erhältlich sind. Wohingegen die Publisher den EPIC-Store NICHT wählen weil der die bessere Reichweite hat sondern NUR weil EPIC mit der Börse wedelt. Die zusätzlichen Einnahmen im EPIC-Store durch den größeren Anteil am Verkaufspreis sind zwar schön für die Publisher, aber ich glaube kaum dass diese die immense Reichweite und die bereits vorhandene Kundschaft von Steam ausgleichen können.
Und man braucht kein Videospiel-Experte zu sein um zu wissen dass Spiele ganz ohne DRM/Kopierschutzmechanismen für viele Publisher ein "no-go" sind. Wie erwähnt, wie viele der großen Publisher veröffentlichen ihre Spiele denn überhaupt bei GoG ? EA zb., die ihren eigenen Store haben und nichts mehr über Steam veröffentlichen. Oder Ubisoft: Die veröffentlichen ihre Spiele neben ihrem eigenen Store auch nur noch über EPIC; sind Spiele wie The Division 2 jetzt bei GoG erhältlich nachdem man nicht mehr bei Steam ist ? Metro: 2033...
tomtom73 schrieb am
Wer daran schuld ist, vermag ich nicht zu sagen... dazu weiss ich zu wenig. Kenne nur Gerüchte. Was in Wirklichkeit gelaufen ist, wissen nur Eingeweihte. Fakt ist, dass Doom bei Steam exclusiv erschienen ist, und ich kann mir nicht vorstellen, dass Steam unglücklich darüber war, und Fakt bleibt, dass sich damals kein 'Schwein' darüber aufgeregt hat...
Civarello schrieb am
tomtom73 hat geschrieben: ?
02.04.2019 17:57

Du behauptest also ernsthaft, GoG hätte den letzten Doom nicht reingelassen...
Da kannst Du mit Sicherheit auch eine Quelle nennen, die das belegt, richtig?
Dass zb. DooM 2016 nicht bei GoG gelandet ist liegt nur an Bethesda. Die wollten halt keine DRM-freie Version des Spieles; die haben ja sogar noch Denuvo oben drauf geklatscht. Wie viele neu-releaste Tripple-A-Spiele landen denn überhaupt bei GoG ?
Kopierschutz ist noch immer sehr wichtig für die großen Publisher; da passen DRM-freie Versionen nicht so recht ins Konzept.
Übrigens sind die Entwickler und Publisher nicht gezwungen das Steam-eigene DRM-Zeugs zu nutzen. Sie könnten ihre Spiele auch bei Steam völlig ohne DRM anbieten.........
schrieb am