Test (Wertung) zu Call of Duty: Mobile (Shooter, Android, iPad, iPhone) - 4Players.de

 

Test: Call of Duty: Mobile (Shooter)

von Matthias Schmid



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Besser als erwartet? Weniger schlimm als befürchtet? Oder doch ein Mikrotransaktionsfest? Von allem ein bisschen! Call of Duty Mobile steuert und spielt sich gut, läuft technisch ausgesprochen stabil, hat einen ordentlichen Umfang und bietet auch Spielern, die keinen Cent ausgeben, reichlich Spielinhalte. Allerdings ist die Penetranz unangenehm, mit der euch Activision zum Echtgeld-Kauf von Skins, Items & Co. sowie des Premium Pass verleiten will. Als mindestens ebenso fatal empfinde ich allerdings die Bot-Sache: Zum einen verrät das Spiel zu keinem Zeitpunkt, dass ihr anfangs nur gegen KI-Feinde kämpft, zum anderen fühlen sich die vielen Kills und Siege ziemlich schal an, wenn man weiß, dass man zum Ziel der Spielspaßsteigerung nur Bot-Kanonenfutter vor die Flinte bekommt.
Shooter
Entwickler: Tencent
Release:
2019
2019
2019
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Android

„Überraschend gut spielbarer Mobile-Shooter, der euch aber Echtgeld abknöpfen möchte und viele Bots vorsetzt.”

Wertung: 60%

iPhone

„Überraschend gut spielbarer Mobile-Shooter, der euch aber Echtgeld abknöpfen möchte und viele Bots vorsetzt.”

Wertung: 60%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Käufe beeinflussen das Spieldesign stark.
  • Der Shop ist penetranter Bestandteil der Menüs oder Benutzerführung.
  • Man wird durch Grind animiert die Spielzeit über Käufe verkürzen, Pay-to-Shortcut.
  • Käufe können durch Zufallsfaktoren zum Glücksspiel werden.
  • Es kann Bezahlschranken geben, so dass man weitere Inhalte, Figuren oder Gebiete freikaufen muss.

 

Lesertests

Kommentare

DEFTONES79 schrieb am
Call of Duty mobile bringt das Cod Feeling von der Konsole aufs Smartphone trotz Smartphone Steuerung. Da man später im Ranglisten Modus gegen und mit Menschen spielt, sehe ich das Thema mit dem Bots zwar kritisch, aber das würde in meinen Augen keine 60er Wertung rechtfertigen. 70 bis 80 hätten den besten mobilen Multiplayershooter schon gut zu Gesicht gestanden. Ein Stück weit ist es natürlich auch typisch 4 Players bekannte Mainstream Spiele zu verheizen und Indie Spiele über den Klee zu lobe, während bei Gamepro gefühlt alles über 85 Punkte kassiert, was Rang und Namen hat. Am Ende des Tages bildet jeder seine erhebe Meinung und meine ist : cod mobile 82%.
Das zweite Smartphone Game nach XCOM, was mich wirklich abholt und dann kann ich gut damit leben kein richtiger Gamer zu sein.
Nussmeister schrieb am
Manchmal ist es ein bisschen hackelig, insbesondere dann wenn man die Taste nicht trifft die man braucht :? Aber die Shooter Steuerung, sprich das Zielen geht ausgesprochen gut.
darkchild schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
16.10.2019 07:33
Aber keine Sorge, ich bezeichne mich normalerweise auch nicht als Zocker oder Gamer... ein bißchen Selbstachtung habe ich mir noch bewahrt.
:mrgreen:
Tyrantino schrieb am
Hab es mir mal runter geladen und bin schon erstaunt, wie flüssig es läuft. Aber ich mag keine Mobilegames, von daher.
Ausserdem ist für mich nur wichtig, dass man es spielen kann ohne irgendwas zu kaufen, da ich Werbung etc. super ausblenden kann.
Usul schrieb am
Gamer433 hat geschrieben: ?
15.10.2019 22:10
Ignoriert mich einfach, ich bin schlichtweg fassungslos, wie viele solch einen Rotz "spielen"... und dann nennen die sich auch noch "Zocker" oder "Gamer"... zu viel Internet für mich heute...
Ich spiele AUCH auf dem Tablet/Handy. Aber keine Sorge, ich bezeichne mich normalerweise auch nicht als Zocker oder Gamer... ein bißchen Selbstachtung habe ich mir noch bewahrt.
schrieb am