Test (Wertung) zu Valve Index (Hardware, Virtual Reality, Valve Index) - 4Players.de

 

Test: Valve Index (Hardware)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Das Warten hat sich gelohnt: Die Valve Index hat sich in unserem Test tatsächlich als das momentan attraktivste VR-Headset im Consumer-Bereich herausgestellt. In vielen Bereichen wie dem Fliegengitter-Effekt oder dem allgemeinen Bildeindruck gibt es nur minimale Verbesserungen. Doch andererseits sind es die vielen kleinen Ideen, mit denen Valve die VR-Evolution voran treibt: Die über den Ohren schwebenden Kopfhörer z.B. - oder der angenehme Sitz. Solche Details ermöglichen zusammen mit den 144 Hertz entspannte, lange VR-Sessions. Der Star im Paket sind aber die coolen, ergonomischen Bewegungs-Controller, die unheimlich gut zu den Bedürfnissen von Virtual-Reality-Spielen passen! Natürliches Greifen, Werfen und Fingergesten eröffnen neue Möglichkeiten und schaffen zusammen mit dem bewährten Lighthouse-Tracking eine hohe Präsenz - auch wenn das Finger-Tracking nicht immer hundertprozentig genau ist. Wer mit den relativ hohen Anschaffungskosten leben kann (und damit, dass nach wie vor ein Kabel aus der Rückseite ragt), bekommt mit der Valve Index also das bisher rundeste, modernste VR-Erlebnis für den PC – auch wenn eine Revolution ausbleibt. An der Spiele-Front sieht es aber vorerst mau aus: Valve arbeitet zwar an drei großen, noch nicht näher vorgestellten Titeln, doch bislang muss man weitgehend mit Index-Updates bekannter Größen wie Beat Saber oder Space Junkies leben. Interessenten sollten bedenken, dass sie mit der Index viele Exklusiv-Highlights verpassen, die von Sony und Oculus finanziell unterstützt werden. Hier geht es zu unserer Video-Übersicht der kommenden VR-Highlights für allen großen VR-Plattformen.
Hardware
Entwickler: Valve
Publisher: Valve
Release:
06.2019
kein Termin
28.06.2019
06.2019
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Valve Index

„Clevere ergonomische Ideen und tolle Bewegungs-Controller machen die Valve Index zum insgesamt modernsten VR-Headset, das wir bislang gestestet haben.”

Wertung: gut

Virtual Reality

„Clevere ergonomische Ideen und tolle Bewegungs-Controller machen die Valve Index zum insgesamt modernsten VR-Headset, das wir bislang gestestet haben.”

Wertung: gut



 

Lesertests

Kommentare

-=senior=-sofad schrieb am
Wenn man ein HMD ausschließlich für (Flug/Fahr)Simulationen nutzt, also im Sitzen mit dedizierten Eingabegeräten, benötigt man tatsächlich die Controller nicht und kommt auch mit einem einzigen Lighthouse aus. :)
sphinx2k schrieb am
Also ich bin ja schon seit dem ersten OR um das Thema VR rumgeschichen und hatte mir vor ein paar Wochen dann die Rift-S gegönnt. Habs sie auch 3 Tage lang zusammen bestimmt 5 Stunden genutzt. Seit dem aber nicht mehr, schlich weil es mir zu Warm ist. War die denkbar blödeste Jahreszeit sich das anzuschauen.
Ansonsten sehr schön und für mich als Gimmick völlig ausreichend. Hab Superhot gespielt was schon cool ist. Minecraft hat mich total geflashed weil man ein ganz anderes Größenverhältnis bekommt. Und natürlich tot und Teufel getestet und probiert. Ich muss mir das Headset aber etwas weiter oben vor die Augen schnallen als es gedacht ist damit es scharf wird, ka wieso. Da muss ich noch mal etwas testen.
Bei Spielen im Sitzen muss ich aber höllisch aufpassen sonst wird mir schlecht, da schlägt die Motionsickness voll zu.
Für mich war der Komplettpreis von 430 Euro genau richtig. Ich werde es hin und wieder mal nutzen und meinen Spaß damit haben. Aber bis jetzt hat es mich nicht so überzeugt das ich das Gefühl hab ich brauche Täglich meine VR Einlage. Und dafür wäre ein teureres Gerät für mich zu viel gewesen und ich hätte mich geärgert.
reflection schrieb am
Für mich als Oculus User kommt ein Umstieg kaum in Frage?muss ich dann doch 1000? auf den Tisch legen. Schade, ein sehr attraktives Headset, wobei es nach wie vor nicht VR 2.0 ist.
4P|Jan schrieb am
$tranger hat geschrieben: ?
05.07.2019 11:41
Sympathisch finde ich schonmal, dass da keine Boxen oder Regler wie bei der PSVR dazwischen sind, denn sowohl die Box als auch die "Fernbedienung" haben sich bei mir als große Schwachstelle gezeigt, denn beides ist bereits kaputtgegangen.
Ja, mein privates PSVR-Kabel tendiert in letter Zeit auch zum Wackelkontakt. Schade, dass ich im Jetlag neulich im wahrsten Sinne des Wortes das gute PSVR-Angebot mit Worlds für 199 ? verpasst habe. ;) Das wäre mir auch aus HDR-/Umsteck-Gründen gelegen gekommen...
schrieb am