Test (Wertung) zu Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands (Taktik & Strategie, Nintendo Switch, PC, PlayStation 4 PSN, Xbox One XBL)

 

Test: Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands (Taktik & Strategie)

von Jens Bischoff



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Der Dunkle Kristall - Ära des Widerstands erzählt wie die gleichnamige Netflix-Serie die Vorgeschichte zu Jim Hensons Fantasy-Filmklassiker. Doch trotz entsprechender Vorlagen ist die Inszenierung alles andere als cineastisch. Die Story wird lediglich in unvertonten Dialogen und statischen Comic-Bildchen präsentiert. Hinzu kommt, dass die Schrift vor allem im Handheld-Modus der Switch teils kaum zu lesen ist, während auf Touch-Unterstützung komplett verzichtet wurde. Auch Mehrspieler- oder Editorfunktionen gibt es keine. Die meisten Missionen lassen sich nicht einmal wiederholen, der Spielstand nicht frei speichern. Zudem ist die an sich motivierende Hatz nach neuer Ausrüstung aufgrund fehlender Verkaufsmöglichkeiten mit unnötig viel Grind verbunden. Dabei sind die strategischen Auseinandersetzungen an sich durchaus spannend - vor allem, wenn man auf traditionelle Rundentaktik à la Fire Emblem, Tactics Ogre oder Final Fantasy Tactics steht. Neben klassischen Elementen wie Höhen- und Terrainvorteilen sorgen Schlachtfeldbeeinflussungen wie positionsverändernde Windböen für eine interessante Dynamik. Fantasy-Generäle, die weniger Wert auf Story und Inszenierung legen und keine Wiederholungen scheuen, können einen Blick riskieren.
Taktik & Strategie
Entwickler: BonusXP
Release:
04.02.2020
04.02.2020
04.02.2020
04.02.2020
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Klassische, aber bieder inszenierte und oftmals zähe Rundentaktik auf Grundlage der gleichnamigen Netflix-Serie zu Jim Hensons Fantasy-Filmklassiker.”

Wertung: 65%

PlayStation 4

„Klassische, aber bieder inszenierte und oftmals zähe Rundentaktik auf Grundlage der gleichnamigen Netflix-Serie zu Jim Hensons Fantasy-Filmklassiker.”

Wertung: 65%

Nintendo Switch

„Klassische, aber bieder inszenierte und oftmals zähe Rundentaktik auf Grundlage der gleichnamigen Netflix-Serie zu Jim Hensons Fantasy-Filmklassiker.”

Wertung: 65%

Xbox One

„Klassische, aber bieder inszenierte und oftmals zähe Rundentaktik auf Grundlage der gleichnamigen Netflix-Serie zu Jim Hensons Fantasy-Filmklassiker.”

Wertung: 65%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

 

Kommentare

casanoffi schrieb am
Mauga hat geschrieben: ?
06.02.2020 14:49
So ein Müllspiel hat diese tolle Serie nicht verdient. Schade ;(
Ja, wirklich ein Jammer, sowas hat diese geniale "Vorlage" wirklich nicht verdient.
Auch wenn das Gameplay ja nicht so übel zu sein scheint...
cM0 schrieb am
Schade, da ich solche Spiele mag, aber hier schreckt mich der Grafikstil ab. Ich erwarte keine AAA Grafik, aber mehr Liebe zum Detail. Dazu noch Grind... Nein danke. Zum Glück gab es in der letzten Zeit diverse bessere Titel in diesem Genre.
Paulaner schrieb am
sieht arschlangweilig aus. schade, ist ja eigentlich eine tolle geschichte samt universum.
Mauga schrieb am
So ein Müllspiel hat diese tolle Serie nicht verdient. Schade ;(
HeLL-YeAh schrieb am
Also in dem Bereich ist "Mittelmäßig" schon als Leistung anzuerkennen. :lol:
schrieb am