Test (Wertung) zu Ven VR Adventure (Plattformer, Oculus Rift S, Virtual Reality)

 

Test: Ven VR Adventure (Plattformer)

von Jan Wöbbeking





FAZIT



Man merkt Ven VR Adventure leider an fast jeder Ecke an, dass ein unerfahrenes Team hinterm Spiel steckt. Doch als ich mich mit der etwas hölzernen Steuerung, dem mitunter schwankenden Schwierigkeitsgrad und den nicht immer ideal platzierten Verstecken am Rande der Kulisse arrangiert hatte, war ich doch froh darüber, mich auf den 3D-Plattformer alter Schule eingelassen zu haben. Vom Ideenreichtum und der spielmechanischen Abwechslung eines Astro Bot Rescue Mission ist das Spiel zwar meilenweit entfernt. Als klassischer 3D-Plattformer macht Ven seinen Job aber immerhin besser als seinerzeit Lucky‘s Tale mit seinem nervigen Fokus auf Fleißarbeit und seiner nicht immer übelkeitsfreien Kameraführung. Allein schon die idyllischen Kulissen und die sich schön um meinen Sitzplatz schlängelnden Pfade haben sofort meine Neugier geweckt. Es hat einfach etwas befriedigendes an sich, gemütlich den Blick kreisen zu lassen, alle möglichen Pfade abzuklappern, zwischendurch ein paar Blechbüchsen zu verkloppen und entführte Fuchs-Aliens zu entdecken. Vorerst ist das Spiel übrigens nur für Oculus Rift erschienen (Quest-Headsets lassen sich natürlich wie immer per Kabelverbindung zum Spiele-PC nutzen). Die native Quest-Umsetzung (inklusive Cross-buy mit der Rift-Version) soll im ersten oder zweiten Quartal 2021 folgen, eine PSVR-Fassung noch später. Außerdem hat Monologic Games "verschiedene Ports" geplant. Eine SteamVR-Version ist irgendwann also ebenfalls wahrscheinlich, zumal es im Steam-Store schon eine entsprechende Seite gibt (dort wird eine Unterstützung für Index, Vive und Rift genannt).
Entwickler:
Publisher: Monologic Games
Release:
kein Termin
2021
17.12.2020
Q2 2020
kein Termin
Q2 2020
Erhältlich: Digital
Erhältlich: Digital
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



Oculus Rift S

„Lange nicht so geschliffen oder ideenreich wie Astro Bot, aber trotzdem ein meist unterhaltsamer 3D-Plattformer auf verschnörkelten Pfaden.”

Wertung: 68%

Virtual Reality

„Lange nicht so geschliffen oder ideenreich wie Astro Bot, aber trotzdem ein meist unterhaltsamer 3D-Plattformer auf verschnörkelten Pfaden.”

Wertung: 68%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Tas Mania schrieb am
Man darf nicht vergessen,das Astro ein Aushängeschild für Sony VR ist. Wenn man die Relation sieht ist also alles ok. Ich denke für mich als Genre Fan ist,das Game ne 75%?
4P|Jan schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?
23.12.2020 10:53
Wie immer (?), wenn der Untertitel eine geschlossene Frage enthält lautet die Antwort NEIN...
Nicht unbedingt. ;) Bei Medal of Honor wäre die Antwort auf meine Überschrift ja gewesen, sie wurde aber noch kurz vor Veröffentlichung von Jörg abgeändert, damit sie besser zum Rest der Teaser passte.
Black Stone schrieb am
Wie immer (?), wenn der Untertitel eine geschlossene Frage enthält lautet die Antwort NEIN...
schrieb am