Test (Wertung) zu Moto GP 21 (Rennspiel, PC, PlayStation 5, Xbox Series X)

 

Test: Moto GP 21 (Rennspiel)

von Michael Krosta





FAZIT



Ging es bei Moto GP 20 endlich spürbar bergauf für die Reihe, fällt Milestone in diesem Jahr in altbekannte Muster zurück: Inhaltlich und technisch hat sich bei Moto GP 21 im Vergleich zum Vorgänger kaum etwas getan – sieht man einmal von den halbgaren Sprinteinlagen nach Stürzen oder simulativen Ergänzungen wie der Long-Lap-Penalty und der Bedeutung der Bremstemperatur ab. Aber wo sind die überfälligen Verbesserungen bei der sturz- und rempelfreudigen KI? Wo sind die lokalen Mehrspieler-Rennen am geteilten Bildschirm? Wo ist die Weiterentwicklung der Karriere oder die Überarbeitung veralteter Animationen? Moto GP 21 ist ein Paradebeispiel für Stagnation! Schlimmer noch, denn mit dem historischen Modus haben die Italiener sogar Inhalte des Vorgängers ersatzlos gestrichen. Es wirkt schon fast wie ein Schlag ins Gesicht, für diesen Reskin den Vollpreis zu verlangen, zusätzlich noch Mikrotransaktionen anzubieten und gleichzeitig eine kostenlose Upgrade-Funktion für die PS5- und Series-X-Edition zu verwehren. Kundenfreundlichkeit geht anders, Milestone! Wer großen Wert auf aktuelle Saisondaten legt oder den Vorgänger nicht besitzt, bekommt mit Moto GP 21 dennoch eine ordentliche und fordernde Motorradsimulation.

(Uns wurden für den Test lediglich Versionen für PC, PS5 und Xbox Series X|S zur Verfügung gestellt. Aufgrund fehlender Up-/Downgrade-Optionen gibt es keine Eindrücke von der PS4 (Pro) oder Xbox One (X), Anm. d. Red.)

Entwickler:
Publisher: Milestone
Release:
22.04.2021
22.04.2021
22.04.2021
22.04.2021
21.04.2021
21.04.2021
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Stagnation statt Fortschritt: Mit Moto GP 21 macht Milestone seinem Ruf wieder alle Ehre, lieber auf schnelles Fließband-Recycling zu setzen statt die Reihe sinnvoll weiter zu entwickeln und sich Kritikpunkten bei KI & Co anzunehmen.”

Wertung: 68%

PlayStation 5

„Stagnation statt Fortschritt: Mit Moto GP 21 macht Milestone seinem Ruf wieder alle Ehre, lieber auf schnelles Fließband-Recycling zu setzen statt die Reihe sinnvoll weiter zu entwickeln und sich Kritikpunkten bei KI & Co anzunehmen.”

Wertung: 68%

Xbox Series X

„Stagnation statt Fortschritt: Mit Moto GP 21 macht Milestone seinem Ruf wieder alle Ehre, lieber auf schnelles Fließband-Recycling zu setzen statt die Reihe sinnvoll weiter zu entwickeln und sich Kritikpunkten bei KI & Co anzunehmen.”

Wertung: 68%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt Käufe für Fähigkeiten, Karten, Figuren, Waffen, Geld, XP oder Spielmodi.
  • Man kann die Spielzeit über Käufe verkürzen, Pay-to-Shortcut.
  • Man kann sich Vorteile im Wettbewerb oder der Karriere verschaffen, Pay-to-win.

Erläuterung

  • VIP-Paket verdoppelt Forschungsdaten und Rufanstieg innerhalb der Karriere & verkürzt Entwicklungszeit bei Komponenten

 

Lesertests

Kommentare

Varothen schrieb am
Pentanick hat geschrieben: ?Gestern 17:41
Varothen hat geschrieben: ?27.04.2021 17:33 ...
Die Moto GP Reihe von Milestone ist seit jeher ein Produkt an Mindestmass Einsatz - was eben grad so nötig ist um mit der Lizenz dick abzusahnen. Weil, wie hier schon erwähnt, man als Motorrad-Fan keine andere Wahl hat dank dieses Monopols.
...
Das betrifft eigentlich jedes Milestone-Spiel. Ja nie mehr leisten, als absolut nötig. Mir fällt kein anderes Studio ein, welches so demotiviert rüber kommt.
EA. Aber die machen das auf Triple A Niveau - zumindest bei Fifa :lol:
Pentanick schrieb am
Varothen hat geschrieben: ?27.04.2021 17:33 ...
Die Moto GP Reihe von Milestone ist seit jeher ein Produkt an Mindestmass Einsatz - was eben grad so nötig ist um mit der Lizenz dick abzusahnen. Weil, wie hier schon erwähnt, man als Motorrad-Fan keine andere Wahl hat dank dieses Monopols.
...
Das betrifft eigentlich jedes Milestone-Spiel. Ja nie mehr leisten, als absolut nötig. Mir fällt kein anderes Studio ein, welches so demotiviert rüber kommt.
Varothen schrieb am
mekk hat geschrieben: ?27.04.2021 16:56 Da haben sie wohl den Fokus voll auf Hot Wheels Unleashed gelegt und nur einen geringen Teil der Entwickler an der Fortsetzung arbeiten lassen. :Blauesauge:
Haha, der war gut :mrgreen:
Aber daran glaubst ja selbst net, woll? ;)
Die Moto GP Reihe von Milestone ist seit jeher ein Produkt an Mindestmass Einsatz - was eben grad so nötig ist um mit der Lizenz dick abzusahnen. Weil, wie hier schon erwähnt, man als Motorrad-Fan keine andere Wahl hat dank dieses Monopols.
Es besteht immerhin Hoffnung, dass die Lizenz ab nächstem Jahr wo anders sein könnte:
MotoGP? and Milestone have signed a contract renewal for the Italian developer to retain the licensing for the Official MotoGP? videogame until at least December 2021.
https://www.motogp.com/en/news/2017/11/ ... 021/247509
mekk schrieb am
Da haben sie wohl den Fokus voll auf Hot Wheels Unleashed gelegt und nur einen geringen Teil der Entwickler an der Fortsetzung arbeiten lassen. :Blauesauge:
eLZorro schrieb am
Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen, was Milestone hier mit ihrer quasi Monopolstellung abliefert ist einfach nur frech. Schade, denn gerade Motorrad-Freaks haben eine sehr begrenzte Auswahl?
schrieb am