Test (Wertung) zu Sensible Soccer 2006 (Sport, PC, PlayStation 2)

 

Test: Sensible Soccer 2006 (Sport)

von Michael Krosta





FAZIT



Manchmal sollte man Spiele-Perlen der Vergangenheit einfach in Frieden ruhen lassen. Mit Sensible Soccer 2006 entweiht Codemasters jedoch das ehrwürdige Grab des Amiga-Klassikers und versäumt es trotz guter Ansätze, das Fußballfieber von damals erneut zu entfachen. Der Grund dafür liegt nicht in der bescheidenen Präsentation, die gemessen an heutigen Maßstäben auf ganzer Linie billig wirkt. Ich mag den Stil, die Kicker mit ihren dicken Köpfen und die Retro-Optik. Doch die hektische Kamera zehrt an meinen Sehnerven, die laschen KI-Kicker stellen selbst für Anfänger keine Herausforderung dar und die hingeschluderte Soundkulisse ohne jeglichen Hauch von Dynamik und Atmosphäre versetzt mich gedanklich höchstens auf einen verlassenen Bolzplatz. Im Multiplayer kommt immerhin kurzweilig Fußballspaß auf, der gut unterhält. Was dem Titel hier noch den Kick gegeben hätte, wäre ein Onlinemodus, der aus mir unverständlichen Gründen nicht integriert wurde. Da kann Sensible Soccer 2006 noch so viele Mannschaften und Wettbewerbe bieten, die Retro-Optik noch so knuffig sein: Ich baue lieber wieder meinen guten, alten Amiga auf, lade mir ein paar Freunde ein und bringe die Joysticks zum Glühen, während aus den Lautsprechern laute Fangesänge ertönen.

Oh Mann. Wie schade. Ich habe Sensible Soccer auf dem Amiga geliebt. Und gerade jetzt zur WM hätte ich einen einfachen Arcade-Kick mit offenem Fußballarmen empfangen. Aber dieses Remake befriedigt wirklich nur dann, wenn man mit einem Kollegen für kurze Zeit der guten alten Zeiten gedenken will. Ja, man kommt schnell rein in die Steuerung. Und ja, das Spiel bietet trotz der simplen Kulisse genug Tiefe, um die Pass- und Schusstechnik auf Dauer zu verfeinern. Aber die hektische Kamera, die wirklich miserable Akustik und das grausame Torwart- und Gegnerverhalten sorgen dafür, dass man in all die Modi, Kickerfähigkeiten und Editiermöglichkeiten für Solisten erst gar nicht abtauchen will. Warum gibt es keinen Radar? Warum gibt es keinen Online-Modus? Sensible Soccer macht nur für ein Spiel zwischendurch mit einem Freund Laune. Aber selbst da schaut man sich nach einigen Matches nur an und fragt sich, warum man nicht lieber das Original, Sega Soccer Slam, Mario Smash Football oder gar Red Card 20-03 spielt. Bitte lasst Kick-Off 2 und Emlyn Hughes International Soccer in Frieden ruhen. Manchmal ist Retro einfach besser als Remake.
Entwickler:
Publisher: Codemasters
Release:
08.06.2006
08.06.2006
09.06.2006
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

Wertung: 62%

PlayStation 2

Wertung: 62%



 

Lesertests

Kommentare

unknown_18 schrieb am
Das tut wirklich weh, aber ich habs befürchtet. Also ich bin ja wirklich kein Fussball Fan, aber Sensible Soccer hab selbst ich auf dem Amiga sehr oft gespielt, noch lieber als Kick Off 2. Wobei wirklich beide für viel Spielspass sorgte, aber Sensible Soccer hatte irgendwie mehr Flair, gerade auch durch die Soundkulisse.
Bei den Mängeln des Neuauflegers muss ich mich mal wieder fragen ob die Entwickler eigentlich blind sind? Was für ein Mist die KI macht dürfte selbst ein Blinder mitkriegen und nach dem wie die Soundkulisse sein soll, dürfte das auch ein Tauber hören, dass das nichts ist. Ne, bei sowas fehlt mir selbst einfach das Verständnis, wie man ein Spiel so versieben kann. Haben das Azubis programmiert? Wer weiss...
Mal ehrlich, gescheite Programmierer und die Orginal Version als Vorlage und es hätte zumindest ans Orginal heranreichen müssen.
schrieb am