Test (Wertung) zu Superfrog HD (Geschicklichkeit, PlayStation 3, PS Vita) - 4Players.de

 

Test: Superfrog HD (Jump&Run)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Manche Klassiker sollte man besser in guter Erinnerung behalten, statt sie aus der Schublade zu holen. Doch obwohl Superfrog ziemlich schlecht gealtert ist, bin ich froh über das Remake: In erster Linie natürlich, weil es wohlige Erinnerungen an die Amiga-Zeit weckt. Das Erforschen der Geheimgänge ist auch heute noch unterhaltsam. Außerdem verströmt kaum ein Plattformer von Beginn an so viel gute Laune wie Superfrog. Beim Aufpolieren hätte sich Team 17 aber mehr Mühe geben können: Der Aufbau der neuen Levels wirkt zwar durchdachter, audiovisuell ist das Remake aber eine Enttäuschung. Die detailarmen Kulissen besitzen bei weitem nicht den Charme des pixeligen Originals oder gar von Konkurrenten wie Rayman Origins. Auch die neue Musik klingt fader als die alten Stücke von Allister Brimble. Wer nicht mit dem Amiga aufgewachsen ist, bekommt mit Guacamelee!, Rayman & Co deutlich bessere Alternativen als Superfrog HD – ich hatte trotzdem Spaß am Trip in die Vergangenheit.
Jump&Run
Entwickler: Team17
Publisher: Team17
Release:
31.07.2013
31.07.2013
Spielinfo Bilder  

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 3

„Der nur halbherzig überarbeitete Amiga-Plattformer ist deutlich schlechter gealtert als Sonic & Co.”

Wertung: 63%

PS Vita

„Der nur halbherzig überarbeitete Amiga-Plattformer ist deutlich schlechter gealtert als Sonic & Co.”

Wertung: 63%



 

Lesertests

Kommentare

Akabei schrieb am
Ich brauche ehrlich gestanden überhaupt keine Remakes, Fortsetzungen oder ähnliches von solchen Spielen. Da käme im Endeffekt wahrscheinlich nur eine Enttäuschung bei raus (siehe diesen Test). Superfrog hat mich aber auch früher schon nicht begeistern können.
Noch ein paar Worte zum Amiga Joker: Sämtliche Spiele von Software 2000 wurden von denen geradezu lächerlich hoch bewertet, selbst wenn die Spiele erst viel später erschienen. Jonathan anyone? http://www.kultboy.com/index.php?site=t&id=1137 Völlig überzogene 90% für ein bestenfalls mittelmäßiges Adventure, dass man erst ganze zwei Jahre nach dem Test kaufen konnte. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Nicht dass am Ende Software 2000 ein wichtiger Anzeigenkunde vom Jokerverlag war. Aber Gemach, gemessen an den britischen Magazinen aus der Zeit (ich hatte zwei Jahre lang ein Abo der CU Amiga) war der Joker ein Ausbund an Objektivität. Was die Briten damals alles mit Gold - und Silbersternen versehen haben, lässt manche Galaxie vor Neid erblassen.
TMC schrieb am
LouisLoiselle hat geschrieben:
TMC hat geschrieben: Ein Turrican-Remake oder -Reboot sollte sich an T2 orientieren.
Das sollte nie kommen. Kann ja nur scheitern. Das wäre eh Ketzerei! :evil:
Naja, wenn Manfred Trenz die Leitung der Entwicklung übernehmen würde, könnte da schon was draus werden. Wenn er das Action-Fach immer noch so drauf hat wie zu Katakis/Turrican-Zeiten wohlgemerkt, immerhin mußte er in den letzten Jahren eher zweifelhafte Geschichten wie Ponyhof- und ähnlichen Kram entwickeln.
Factor5 alleine sollte man das aber nicht durchziehen lassen, sonst kommt womöglich sowas wie "Super Turrican 2" damals auf den SNES raus ... :Spuckrechts:
Chwanzus Longus hat geschrieben:Ansonsten, diese Clones wie Gunlord und Hurrican, ... gibt mir gar nichts. Dann noch lieber Jim Power, und das war schon kein Reisser.. :oops: Die Rechte besitzt Factor 5 und da kommt wohl nicht mehr viel nach der Pleite.
Hast Du Gunlord überhaupt schon mal gezockt ? Ist vom Spielgefühl schon verdammt nah an Turrican dran, und allein der geniale Soundtrack von Rafael Dyll ist schon den Kauf wert.
Und die Namensrechte an Turrican liegen afaik wieder bei Manfred Trenz - es bleibt also Hoffnung ... :wink:
4P|Jan schrieb am
Balmung hat geschrieben:
4P|Jan hat geschrieben:Ja, wenn man die Jump-n-Shoots mitzählt, ist der Amiga weit vorne mit dabei. Turrican 1 + 2 sind natürlich legendär (Teil 3 war mir viel zu leicht, das ließ sich ohne Probleme ersten Anlauf durchgezocken, sogar auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad).
Sehe ich auch so, von Teil 3 war ich auch etwas enttäuscht, auch der andere Grafikstil gefiel mir nie so gut, einzig die Musik von Chris Hülsbeck hat es wieder rausgerissen.
Ja, alleine für den Soundtrack hat sich der Kauf trotzdem gelohnt. Leider funktioniert meine Diskette nicht mehr...und die gecrackte Version hat zwei Disks, weil ja die Cracker sich ja unbedingt mit einem intro verewigen mussten. Das hat mich schon beeindruckt: Solch ein grafisch aufwändiges Spiel auf nur einer Diskette mit einem halben Megabyte!
Na ja, immerhin bietet Factor 5 den Besitzern des Originals noch das ROM zum Download an, ein feiner Zug:
http://www.factor5.de/downloads_backups.shtml
TMC hat geschrieben:
4P|Jan hat geschrieben:Ja, wenn man die Jump-n-Shoots mitzählt, ist der Amiga weit vorne mit dabei. Turrican 1 + 2 sind natürlich legendär (Teil 3 war mir viel zu leicht, das ließ sich ohne Probleme ersten Anlauf durchgezocken, sogar auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad).
Recht hast Du, T1 und T2 waren der Hammer auf dem Amiga, Meisterwerke an die Manfred Trenz leider nicht mehr anknüpfen konnte (auch wenn Rendering Ranger ebenfalls nicht schlecht war, dem hat vor allem der besch... Soundtrack geschadet). Und T3 war eh viel zu linear, zu leicht und das Seil war spieltechnisch frustig und eher sinnlos.
Ein Turrican-Remake oder -Reboot sollte sich an T2 orientieren.
Auf jeden Fall! Dann aber bitte ein Nachfolger und kein Reboot.
4P|Jan schrieb am
TMC hat geschrieben:
4P|Jan hat geschrieben:Ja, wenn man die Jump-n-Shoots mitzählt, ist der Amiga weit vorne mit dabei. Turrican 1 + 2 sind natürlich legendär (Teil 3 war mir viel zu leicht, das ließ sich ohne Probleme ersten Anlauf durchgezocken, sogar auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad).
Recht hast Du, T1 und T2 waren der Hammer auf dem Amiga, Meisterwerke an die Manfred Trenz leider nicht mehr anknüpfen konnte (auch wenn Rendering Ranger ebenfalls nicht schlecht war, dem hat vor allem der besch... Soundtrack geschadet). Und T3 war eh viel zu linear, zu leicht und das Seil war spieltechnisch frustig und eher sinnlos.
Ein Turrican-Remake oder -Reboot sollte sich an T2 orientieren. Und wenn's nicht kommt haben wir ja immer noch Gunlord auf der DC. :D
4P|Jan hat geschrieben:Ich habe ziemlich gestaunt, als das 91% im Joker bekommen hat (und der hat wirklich nur extrem selten Wertungen über 90 vergeben).
War das nicht die Gazette, die dem Oberblender "Rise of the Robots" auch ne 90+ Wertung verpasst hatte ? Solche Blätter konnte man eh nicht ernst nehmen ...
Na ja, so schlimm war's nicht, eher im Gegenteil. ;) Ich war ein großer Joker-Fan, habe jede Ausgabe vom ersten bis zum letzten Buchstaben verschlungen und die Wertungen stimmten auch meist mit meiner Meinung überein. Aber manchmal hatten sie auch solche Ausreißer wie bei Ruff n Tumble oder vor allem Rise of the Robots.
Chwanzus Longus schrieb am
T3 von Kaiko, IHHHH! :mrgreen: Remakes koennen sie sich sparen, man kennt das Original, und das ist so wie es ist gut. Das 3D Turrican, welches Trenz fuer den PC entwickeln wollte, das sah schon sehr interessant aus. Der Typ hatte mit einem Team zusammengearbeitet, die auf Hausarchitektur spezialisiert waren, das haette wie gesagt was werden koennen. Ansonsten, diese Clones wie Gunlord und Hurrican, ... gibt mir gar nichts. Dann noch lieber Jim Power, und das war schon kein Reisser.. :oops: Die Rechte besitzt Factor 5 und da kommt wohl nicht mehr viel nach der Pleite.
Und Amiga Joker... , da bleibt nur dieses Amazonenposter in guter Erinnerung...
Frag mich warum man nicht Moonstone fuers PSN aufpoliert... zu viert mit mehr Schauplaetzen und Monstern sicher ein Hit, Nitro waere auch so ein Kandidat.
schrieb am