Test (Wertung) zu Divinity: Original Sin 2 (Rollenspiel, PlayStation 4, Xbox One) - 4Players.de

 

Test: Divinity: Original Sin 2 (Taktik-Rollenspiel)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Diese Definitive Edition hatte es schon auf dem PC in sich, denn die Larian Studios haben damit sehr viele Defizite beseitigt und nicht nur Bugs ausgemerzt, sondern auch die Balance sowie das Storytelling inklusive neuer Dialoge sowie Charaktere im letzten Drittel verbessert. Und auch was die Konsolen-Umsetzung betrifft, waren die Belgier unheimlich fleißig: Freut euch auf ein komfortables Erkunden, Kämpfen, Navigieren und vor allem Lesen, denn Steuerung, Menüs und Textanzeige wurden vorbildlich für PlayStation 4 und Xbox One angepasst. Zwar vermisst man den nur am PC verfügbaren Game-Master-Modus, aber ihr bekommt hier ein Fantays-Epos, das euch alleine oder kooperativ mit bis zu vier Leuten auf höchstem Niveau unterhalten kann: Eine Story mit religiösen Konflikten, interessante Charaktere, köstliche Dialoge und auch mal ernstere Töne treffen auf ein taktisches Kampfsystem, tolle Rätsel und Erkundungsreize sowie eine Vielfalt an magischen Effekten und physikalischen Kettenreaktionen. Auch wenn Wachen nicht immer auf Tote reagieren und es immer noch zu viel Beute, Rezepte & Co gibt, werdet ihr gerade mit dieser reiferen Defintive Edition über 80 Stunden einen Tick besser unterhalten als im September 2017 auf dem Rechner, weshalb wir Platin zücken. Hut ab, so müssen Rollenspiele auf die Konsole übertragen werden!
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Release:
31.01.2019
14.09.2017
31.08.2018
05.09.2019
31.08.2018
Alias: Divinity: Original Sin II
Jetzt kaufen
ab 26,03€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Ihr werdet mit dieser reiferen Defintive Edition über 80 Stunden ausgezeichnet unterhalten. Hut ab, so müssen Rollenspiele auf die Konsole übertragen werden! ”

Wertung: 90%

Xbox One

„Ihr werdet mit dieser reiferen Defintive Edition über 80 Stunden ausgezeichnet unterhalten. Hut ab, so müssen Rollenspiele auf die Konsole übertragen werden!”

Wertung: 90%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Bussiebaer schrieb am
Die News ist etwas missverständlich formuliert (denke du meinst die hier).
Die PC-Besitzer bekommen keine kostenlose Version für die PS4, sondern ein kostenloses Update auf die Definitive Edition. Steht auch so in der verlinkten Kickstartet News:
Divinity: Original Sin 2 - Definitive Edition will be completely free to everyone who owns Original Sin 2!
Ireth schrieb am
Da ich leider nicht die Möglichkeit "neues Thema erstellen" finde, schreibe ich hier in der Hoffnung, dass es zufällig jemand liest ...
Eine der News war doch, dass Divinity Original 2 für die PS4 kostenlos für die Besitzer des PC-Spiels wird. Ich besitze das PC-Spiel, wie bekomme ich jedoch jetzt die kostenlose Version für die PS4?
Danke!
Skynet1982 schrieb am
Wenn man bei Steam DOS 2 startet, erscheint jetzt ein Launcher, bei dem man auswählen kann, ob Classic oder die DE gestartet werden soll. Es gibt also kein extra Eintrag wie beim Erstling. In der DE werden beim Spielstand laden sogar die alten Saves angezeigt, aber als inkompatibel markiert.
Peter__Piper schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
29.08.2018 21:36
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
29.08.2018 20:17
Gibt es denn alle Anpassungen auch als Patch auf PC?
Ja. Bzw. nein. Die definitive Edition hat auf Steam nen eigenen Eintrag, da die Saves nicht miteinander kompatibel sind.
kA wie's auf GoG gehandhabt ist.
Besitzer des Originals bekommen die DE jedenfalls für umme dazu - inklusive Herr Lora.
Ich finde bei mir keinen eigenen Eintrag :Kratz:
Scheint wohl doch per Patch gelöst zu sein.
Todesglubsch schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
31.08.2018 12:18
Mir geht es da nämlich um die Arena-Quest im Zusammenhang mit der Schmiedin, ich habe gelesen, dass wenn man die Halsbänder zu früh entfernt, dass das dann eventuell ein paar Schwierigkeiten bei einigen Quests erzeugen könnte, deswegen möchte ich die Arena so spät wie möglich angehen.
Die Arenaquest kannst du jetzt schon machen, lass einfach dein Halsband dran.
Im Sumpf kannst du eh das Halsband für alle entfernen - außerdem werden nach deiner Flucht eh alle Magister aggro. Schlimmer kann es nicht werden.
Plus: Wenn du vor der Flucht ohne Halsband erwischt wirst, kannste dich immer noch überredend rausquatschen.
Sage Frake hat geschrieben: ?
31.08.2018 13:00

@Todesglubsch
Ja, das Spiel raet davon ab, mit einem Untoten anzufangen. Ignorieren?
Allen viel Spass beim zocken
Naja, es wäre nicht unklug die Spielmechaniken vorher zu kennen. Als Untoter kannste halt nicht einfach nen Heilzauber sprechen oder nen Heiltrank kippen. Da musste etwas kreativer sein, was Heilung angeht.
schrieb am