Test (Wertung) zu L.A. Noire (Action-Adventure, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One)

 

Test: L.A. Noire (Action-Adventure)

von Jörg Luibl





FAZIT



Es ist schon erstaunlich, wie gut sich L.A. Noire gehalten hat. Selbst nach sechs Jahren können die Charaktere aufgrund ihrer Mimik überzeugen, außerdem wirkt dieses Los Angeles trotz steriler Abschnitte immer noch wie eine elegante Filmkulisse, in der einem gleich Greta Garbo zuwinken könnte. Rockstar hat dieses Krimi-Abenteuer sehr gewissenhaft poliert, so dass es sowohl auf Switch als auch PS4 Pro und Xbox One X auch im Jahr 2017 ein ansehnliches ist. Und vor allem die psychologischen Einschätzungen der Verdächtigen bleiben das kreative Highlight - dass man die drei Fragen aufgrund einer besseren Charakterzeichnung des Helden abgewandelt hat, kann ich zwar nicht verstehen, aber es fällt weder positiv noch negativ auf. Es bleibt jedoch bei den klaren Defiziten, die sich nicht nur in 08/15-Faustkämpfen sowie banalen Schussgefechten, sondern vor allem in einer spielmechanische Monotonie sowie dem fehlende Anspruch in den Ermittlungen zeigen. Hat man die ersten Fälle noch mit gewisser Neugier gelöst, macht sich aufgrund immer gleicher Abläufe zu schnell Langeweile breit. Echte Rätsel gibt es nicht, knifflige Situationen haben Seltenheitswert, man vermisst eine spielmechanische Entwicklung in der Karriere und auch von Film noir ist erst sehr spät etwas zu merken. Die stilvolle Kulisse und die interessanten Verhöre mit ihren psychologischen Einschätzungen sorgen aber für soliden Unterhaltungswert, so dass man immer mal wieder einem Mord nachgehen kann. Darüber hinaus wird im Dezember übrigens L.A. Noire: The VR Case Files für HTC Vive erscheinen, das aus sieben ausgewählten und speziell für VR überarbeiteten Fällen besteht.
Publisher: Rockstar Games
Release:
20.05.2011
11.11.2011
20.05.2011
14.11.2017
14.11.2017
14.11.2017
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 5,09€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PlayStation 4

„Auch sechs Jahre nach der Premiere noch schön anzusehen und mit interessanten Verhören, aber auch mit monotonem Spielablauf und ohne investigativen Anspruch.”

Wertung: 71%

Xbox One

„Auch sechs Jahre nach der Premiere noch schön anzusehen und mit interessanten Verhören, aber auch mit monotonem Spielablauf und ohne investigativen Anspruch.”

Wertung: 71%

Nintendo Switch

„Ein zeitgeschichtliches Stillleben - schön anzusehen, aber mit monotonem Spielablauf. Die technisch schwächste Version, aber dafür mit intuitiver mobiler Touchsteuerung.”

Wertung: 70%

L.A. Noire ab 5,09€ bei kaufen


 

Lesertests

Kommentare

CJHunter schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?21.11.2017 09:01
CJHunter hat geschrieben: ?20.11.2017 23:19 Ist halt einfach schade wenn alles ausgelagert wird. Klar hat man es bei anderen Konsolen irgendwo auch, aber da schliesst halt notfalls eine externe Festplatte mit 4 TB an wenn du wirklich auf sämtliche Spiele jederzeit Zugriff haben möchtest:-). Wenn das in dem Tempo in etwa weitergeht, reichen einem irgendwann auch keine 256 GB bei der Switch mehr und die kosten derzeit gut und gerne um die 150 Euro. Ich werde eh erstmal bei den Exklusives bleiben, da muss ich mir darüber erstmal gar keine Gedanken machen. Einzig LA Noire wäre da aktuell wirklich eine Überlegung wert gewesen, aber 13 GB Download und dann das verschandelte Cover mit dem Speicherhinweis müssen nicht sein. Ich bezweifle das es bei GTA 5 anders sein wird....
Mir persönlich wäre es wegen Speicherplatz eigentlich egal. Habe zum Release der Switch relativ günstig eine gute SD von Sandisk mit 128 GB für knapp 40 Euro bekommen. Und da ich grundsätzlich nur die Spiele auf der Konsole habe, die ich auch aktuell zocke, sollte ich so schnell keine Platzprobleme bekommen.
Was mich viel mehr an den fetten downloads nervt ist, dass die Switch immer noch nicht in der Lage ist, die volle Bandbreite zu nutzen. Ich bin via LAN-Kabel verbunden und habe eine Leitung, die stabil 50 Mbit liefert - aber mehr als knapp 20 will die Switch einfach nicht schlucken. Und per WLAN fange ich gar nicht erst an - da bin ich froh, wenn die Switch überhaupt ein Signal empfängt, selbst wenn ich nur 3 Meter Luftlinie von Router entfernt bin...
20 MBit gestalten die Sache dann schon recht zäh, wenn das Paket größer ist.
Mich stört das eigentlich schon, vor allen Dingen da ich bei der Switch eben komplett auf Retail setze. Wenn da ein Doom oder LA Noire um die Ecke kommen und meinen ich müsste da 13 GB downloaden werd ich launisch^^...Bei der PS4/One gibts ja auch bei Retail-Versionen genug Patches die dann auch ganz gerne mal einige GB groß...
casanoffi schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?20.11.2017 23:19 Ist halt einfach schade wenn alles ausgelagert wird. Klar hat man es bei anderen Konsolen irgendwo auch, aber da schliesst halt notfalls eine externe Festplatte mit 4 TB an wenn du wirklich auf sämtliche Spiele jederzeit Zugriff haben möchtest:-). Wenn das in dem Tempo in etwa weitergeht, reichen einem irgendwann auch keine 256 GB bei der Switch mehr und die kosten derzeit gut und gerne um die 150 Euro. Ich werde eh erstmal bei den Exklusives bleiben, da muss ich mir darüber erstmal gar keine Gedanken machen. Einzig LA Noire wäre da aktuell wirklich eine Überlegung wert gewesen, aber 13 GB Download und dann das verschandelte Cover mit dem Speicherhinweis müssen nicht sein. Ich bezweifle das es bei GTA 5 anders sein wird....
Mir persönlich wäre es wegen Speicherplatz eigentlich egal. Habe zum Release der Switch relativ günstig eine gute SD von Sandisk mit 128 GB für knapp 40 Euro bekommen. Und da ich grundsätzlich nur die Spiele auf der Konsole habe, die ich auch aktuell zocke, sollte ich so schnell keine Platzprobleme bekommen.
Was mich viel mehr an den fetten downloads nervt ist, dass die Switch immer noch nicht in der Lage ist, die volle Bandbreite zu nutzen. Ich bin via LAN-Kabel verbunden und habe eine Leitung, die stabil 50 Mbit liefert - aber mehr als knapp 20 will die Switch einfach nicht schlucken. Und per WLAN fange ich gar nicht erst an - da bin ich froh, wenn die Switch überhaupt ein Signal empfängt, selbst wenn ich nur 3 Meter Luftlinie von Router entfernt bin...
20 MBit gestalten die Sache dann schon recht zäh, wenn das Paket größer ist.
CJHunter schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?20.11.2017 20:57
CJHunter hat geschrieben: ?20.11.2017 17:07 Das ist echt ein drunter und drüber. Dann ist es bei skyrim ja sogar noch am besten geregelt. Mit 200mb wäre ich völlig einverstanden.
Dachte echt das man bei Doom nichts weiter runterladen muss wenn man nur die Kampagne spielen möchte. Da wird einem aber dennoch der MP untergejubelt.
Mal schauen wie das bei einem möglichen GTA 5 geregelt wird.
Das kann man wohl sagen.
In Zeiten, wo Speicherplatz eigentlich nicht mehr viel kostet, ist das schon ein tierisches drunter und drüber.
Ist jetzt nicht so, dass ich nicht genug Platz auf der SD hätte, aber da geht es durchaus ums Prinzip.
Man ist ja mittlerweile schon so weit, dass man tatsächlich überrascht ist, wenn zu einem "großen" Spiel wie Skyrim nur noch ein paar hundert MB als Patch dazu kommen :roll:
Warum Bethesda das bei Doom nicht besser gemacht hat, würde ich gerne wissen.
Und im Falle von L. A. Noir kann man eh nur den Kopf schütteln.
Ein Remaster mit 13 GB Patch auf allen Plattformen...
Naja, tut dem Spiel an sich keinen Abbruch.
Im Falle von GTA möchte ich nicht wissen, wie groß da der Patch sein könnte ^^
Da gehe ich einige Wetten ein, dass das für die Switch kommt. Warte täglich auf die Ankündigung.
Ist halt einfach schade wenn alles ausgelagert wird. Klar hat man es bei anderen Konsolen irgendwo auch, aber da schliesst halt notfalls eine externe Festplatte mit 4 TB an wenn du wirklich auf sämtliche Spiele jederzeit Zugriff haben möchtest:-). Wenn das in dem Tempo in etwa weitergeht, reichen einem irgendwann auch keine 256 GB bei der Switch mehr und die kosten derzeit gut und gerne um die 150 Euro. Ich werde eh erstmal bei den Exklusives bleiben, da muss ich mir darüber erstmal gar keine Gedanken machen. Einzig LA Noire wäre da aktuell wirklich eine Überlegung wert gewesen, aber 13 GB Download und dann das verschandelte Cover mit dem Speicherhinweis müssen nicht sein. Ich bezweifle das es bei GTA 5 anders sein wird....
casanoffi schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?20.11.2017 17:07 Das ist echt ein drunter und drüber. Dann ist es bei skyrim ja sogar noch am besten geregelt. Mit 200mb wäre ich völlig einverstanden.
Dachte echt das man bei Doom nichts weiter runterladen muss wenn man nur die Kampagne spielen möchte. Da wird einem aber dennoch der MP untergejubelt.
Mal schauen wie das bei einem möglichen GTA 5 geregelt wird.
Das kann man wohl sagen.
In Zeiten, wo Speicherplatz eigentlich nicht mehr viel kostet, ist das schon ein tierisches drunter und drüber.
Ist jetzt nicht so, dass ich nicht genug Platz auf der SD hätte, aber da geht es durchaus ums Prinzip.
Man ist ja mittlerweile schon so weit, dass man tatsächlich überrascht ist, wenn zu einem "großen" Spiel wie Skyrim nur noch ein paar hundert MB als Patch dazu kommen :roll:
Warum Bethesda das bei Doom nicht besser gemacht hat, würde ich gerne wissen.
Und im Falle von L. A. Noir kann man eh nur den Kopf schütteln.
Ein Remaster mit 13 GB Patch auf allen Plattformen...
Naja, tut dem Spiel an sich keinen Abbruch.
Im Falle von GTA möchte ich nicht wissen, wie groß da der Patch sein könnte ^^
Da gehe ich einige Wetten ein, dass das für die Switch kommt. Warte täglich auf die Ankündigung.
CJHunter schrieb am
Das ist echt ein drunter und drüber. Dann ist es bei skyrim ja sogar noch am besten geregelt. Mit 200mb wäre ich völlig einverstanden.
Dachte echt das man bei Doom nichts weiter runterladen muss wenn man nur die Kampagne spielen möchte. Da wird einem aber dennoch der MP untergejubelt.
Mal schauen wie das bei einem möglichen GTA 5 geregelt wird.
schrieb am