Test (Wertung) zu Red Dead Redemption 2 (Action, Xbox One, PlayStation 4, PlayStation 4 Pro, Xbox One X) - 4Players.de

 

Test: Red Dead Redemption 2 (Action-Adventure)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Was für eine gewaltige Outlaw Opera! Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal derart in einem Abenteuer versunken bin. In keinem Spiel der letzten Jahre habe ich mich innerhalb einer Landschaft so vor Ort gefühlt, weil alle Sinne angesprochen werden, weil Licht, Flora und Fauna so unheimlich greifbar wirken. Rockstar fängt die malerische Schönheit, die rohe Wildheit und die situative Unberechenbarkeit des Wilden Westens hervorragend ein. Man gerät in angenehm dynamische Situationen, die eskalieren oder entschärft werden können, spürt die Konsequenzen seines Handelns im Guten wie im Schlechten. Zwar sind die Schussgefechte eher spektakulär als fordernd, manche Missionen inhaltlich zu eng geschnürt, die Geschäfte mit identischen Waren gleichgeschaltet und die Charakterentwicklung ist nur dezent spürbar. Aber dafür gibt es so viele lobenswerte Kleinigkeiten von der Schatzsuche über Skizzen, dem persönlichen Tagebuch und vor allem gibt es neben viel trockenem Humor und expliziter Gewalt auch grandiose stille Momente, wenn man den Leuten aus sicherer Entfernung zuhört. Und wie greifbar die Charaktere der eigenen Bande werden: Rockstar hebt die aus Rollenspielen bekannte "Party-Interaktion" mit diesem lebendigen Lager und dieser Vielzahl an relevanten Personen auf ein komplett neues Niveau. Die Regie leistet Bemerkenswertes, indem sie all diese Biographien und Ansichten in kleinen Reise-Episoden erzählt. Und ich finde es klasse, wie viel Zeit man sich lässt! Man fühlt sich wie ein Teil einer Familie, die sich mit inneren und äußeren Konflikten entwickelt. Hinzu kommt, dass in dieser riesigen Welt sogar die historischen Merkmale des 19. Jahrhunderts spürbar werden, sowohl der "Code of the West" als auch die Schattenseiten der Indianer-Vernichtung, der Sklaverei sowie die Folgen eines brutalen Bürgerkrieges, der Amerikas Charakter mit seinem Nord-Süd-Konflikt bis heute prägt - auch das ist eine große Leistung! Zwar kann sich Rockstar rein spielmechanisch nicht von seinen Arcade-Wurzeln lösen, und manchmal will man diesen Arthur Morgan noch freier spielen, aber all das verfliegt im Kontext dieser unheimlichen Anziehungskraft von Dramaturgie und Spielwelt. Red Dead Redemption 2 ist ein ausgezeichnetes Abenteuer, über das wir noch in vielen Jahren sprechen werden.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar Games
Release:
kein Termin
26.10.2018
26.10.2018
26.10.2018
26.10.2018
Jetzt kaufen
ab 36,22€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 32% [3]



PlayStation 4

„Auf der "alten" PS4 in einer Auflösung von 1080p macht Red Dead Redemption 2 ebenfalls eine klasse Figur! Es gibt nur einige Abstriche im grafischen Detail, aber die Bildrate ist weitgehend stabil bei 30fps.”

Wertung: 94%

PlayStation 4 Pro

„Was für eine gewaltige Outlaw Opera! Rockstar wächst erzählerisch und visuell über sich hinaus. Red Dead Redemption 2 ist ein bemerkenswertes Abenteuer, über das wir noch in vielen Jahren sprechen werden.”

Wertung: 94%

Xbox One

„Auch in der geringsten Auflösung von 864p ist Red Dead Redemption 2 ein sehr ansehnliches Erlebnis. Es gibt nur einige Abstriche im grafischen Detail, aber die Bildrate ist weitgehend stabil bei 30fps.”

Wertung: 94%

Xbox One X

„Auf der Xbox One X läuft Red Dead Redemption nicht nur in skalierter, sondern nativer 4K-Auflösung. Das ist klasse, sorgt aber nicht für mehr Spielspaß.”

Wertung: 94%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Usul schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?
25.08.2019 08:36
Spielmechanik und KI ein kompletter Flop, da gibt es nichts zu diskutieren oder schönzureden anno 2019 mit diesem bombastischen Budget was zur Verfügung stand...
In einem Thread mit 153 Seiten zu schreiben, daß es da nichts zu diskutieren gibt, ist schon sehr gewagt, wie ich finde.
Keine deutsche Audio Lokalisation.... Trotz fast endlosem Budget wurde der deutschsprachige Raum komplett vernachlässigt.
Nicht nur der deutschsprachige Raum, sondern alle nicht-englischsprachigen Räume. Und "komplett vernachlässigt" ist auch falsch, da "nur" die Vertonung fehlt, aber der Text durchaus übersetzt vorliegt, wenn ich mich nicht irre.
TheoFleury schrieb am
Spielmechanik und KI ein kompletter Flop, da gibt es nichts zu diskutieren oder schönzureden anno 2019 mit diesem bombastischen Budget was zur Verfügung stand...
Dafür passt Grafik, Atmosphäre, Dialoge, Technik....
Keine deutsche Audio Lokalisation.... Trotz fast endlosem Budget wurde der deutschsprachige Raum komplett vernachlässigt. Was ich nicht verstehe wenn man bedenkt das deutsche Synchronisationen den weltbesten Ruf genießen (Zumindest in der Filmbranche) und wirtschaftlich auch ein guter Faktor wäre um noch mehr Kohle zu generieren für Rockstar Games... Naja was solls...
Meilenstein war es keiner wie Witcher 3 in jüngerer Vergangenheit meiner Meinung nach, aber es hat gereicht um die langweilige konkurrenz locker abzuhängen, was aber auch nicht wirklich schwer ist um erhlrich zu sein....Viel besser als der übliche downgegradete , leidenschaftslose und auf Nummer Sicher AAA Kram von EA / Ubisoft der mir langsam aber sicher immer mehr zum Hals raushängt war es sicherlich ... Aber.. Naja es fehlte doch was um höhere Sphären zu erreichen...Andere sehen das natürlich ganz anderst aus ihrem eigenen Standpunkt ... dafür sind Foren ja auch da...
Glaube (Bin mir sogar sehr sicher) das kommende Cyberpunk 77 hat das größere Potential um die Videospielwelt nachhaltig zu erschüttern....
mellohippo schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
27.07.2019 20:41
mellohippo hat geschrieben: ?
27.07.2019 17:29

Aber eine Sache wurmt mich ja extrem. Kann es sein, dass man allen Ernstes einen "gesucht"-status bekommt und von Gesetzeshütern verfolgt wird, nachdem man sich einfach nur gegen attackierende Banditen zur Wehr gesetzt hat oder sogar weil man Gegner in ner Hauptstorymission platt gemacht hat?
Hättest dich besser mit dem Video hier informiert:

^^ Tja, die gute RDR2 Logik.
Haha, das triffts in der Tat.
Also inzwischen komme ich halbwegs klar. Ist ja eigentlich auch ok und realistisch, wenn man als Outlaw nach getaner "Arbeit" gesucht wird, aber irgendwie unlogisch und inkonsequent ist dieses Kopfgeldsystem auf jeden Fall trotzdem. Z.B. hatte ich mehrere Nebenmissionen, bei denen irgendwelche Wagen oder Kutschen gestohlen werden mussten, und bei denen auch jede Menge Verfolger abgeknallt werden mussten, und das hatte dann plötzlich wieder alles keinerlei Konsequenzen.
Dann reitet man bei Nacht und Nebel aus Versehen einen anderen Reiter um, der wird dabei gekillt, und zack, schon geht das Spiel wegen so ner Lappalie wieder los - Zeuge, gesucht, Kopfgeld... aaargh.
inmedias schrieb am
Wann kommt denn jetzt ein RDR2 PC release?
Leon-x schrieb am
mellohippo hat geschrieben: ?
27.07.2019 17:29

Aber eine Sache wurmt mich ja extrem. Kann es sein, dass man allen Ernstes einen "gesucht"-status bekommt und von Gesetzeshütern verfolgt wird, nachdem man sich einfach nur gegen attackierende Banditen zur Wehr gesetzt hat oder sogar weil man Gegner in ner Hauptstorymission platt gemacht hat?
Hättest dich besser mit dem Video hier informiert:

^^ Tja, die gute RDR2 Logik.
schrieb am