Test (Wertung) zu Jett Rocket (Action, Nintendo Wii) - 4Players.de

 

Test: Jett Rocket (Arcade-Action)

von Jens Bischoff



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Jett Rocket sieht für einen WiiWare-Titel verdammt gut aus und es spielt sich auch noch hervorragend. Die zwölf Spielabschnitte sind abwechslungsreich gestaltet und bieten neben traditioneller Jump'n'Run-Kost auch auflockernde Flug- und Vehikel-Action via Jetpack, Jetski, Hoverboard, Floß oder Gleitschirm. Auch sonst sind die Aufgaben angenehm facettenreich und die Suche nach versteckten Sammelobjekten ungemein motivierend. Der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt eher moderat, hält für ambitionierte Sammler aber durchaus ein paar nette Herausforderungen parat. Schade nur, dass der Umfang recht knapp bemessen ist, die Kamera ihre Tücken hat und gelegentliche Bugs den Spielspaß ausbremsen. Trotzdem ist Shin'en hier ein wirklich charmantes und spielenswertes Plattformabenteuer gelungen, das nicht nur Genrefans gut zu unterhalten weiß. Ich freue mich jedenfalls schon auf die im Abspann angekündigte Fortsetzung, die dann hoffentlich etwas länger und ausgereifter ausfallen wird.
Arcade-Action
Entwickler: Shin'en
Publisher: Shin'en
Release:
02.07.2010
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Wii

„Kurzes und nicht ganz fehlerfreies, aber sehr ansehnliches und abwechslungsreiches 3D-Jump&Run.”

Wertung: 78%



 

Lesertests

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
definitiv kein Grafikblender, spiel es ruhig mal Wulgaru. Ich frage mich des öfteren, wie es möglich ist, dass manche grottigen Indiespiele Traumwertungen über 80 und 90% erhalten, während solche Spiele wie Jett Rocket wertungstechnisch stark das nachsehen haben ? Nichts gegen Indiespiele, aber manche Titel sollten nun wirklich nicht sein. Jett Rocket ist im Prinzip eine Mischung aus Ratchet & Clank und Mario Galaxy. Art of Balance übrigens ist vom selben Entwicklerteam wie Jett Rocket und ist ebenfalls ein vorzügliches Geschicklichkeitsspiel mit Mehrspieleroptionen.
http://www.maniac.de/content/jett-rocke ... konkurrenz
Ambermoon schrieb am
Crewmate hat geschrieben:Die Kamera zickt an engen Stellen, da muss in JR2 nachgebessert werden.
Und eine bessere Buttonbelegung. Mitlerweile sind wir ja alle Kamera zentrieren auf c gewohnt.
In JR ist es auf Steuerkreuz hoch. c, z, 1 und 2 werden gar nicht gebraucht. Mehr Knöpfe bruchte Mario3 ja auch nicht. :D
Mich hat bei der Belegung die Art der Nutzung des B-Buttons ein wenig gestört. Wo in anderen Spielen das Drücken von A für Bestätigung/Weiter Standard ist, wird hier der B-Button eingesetzt.
Exuon schrieb am
Kann Nin nicht einfach mal, das max von 40Mb hochschrauben. Mann ist doch in der lage dazu Sd-Karten (bis zu 32 Gb) als "Festplatte" zu benutzen. Also, müsste es doch möglich sein. ODer?
Wulgaru schrieb am
Scheint mir irgendwie ein klassischer Fall von Grafikblender zu sein. :D
crewmate schrieb am
Ich hatte keine Bugs, Slowdown oder Designfehler.
Die hatte ich aber auch nicht in House of the Dead: Overkill und Deadly Creatures.
Vielleicht hatte ich wieder mal Glück? Selbst wenn, Jett Rocket ist kein Bugfest.
Davor hätten mich andere Tests gewarnt und ich einen Bogen um das Spiel gemacht.
Die Kamera zickt an engen Stellen, da muss in JR2 nachgebessert werden.
Und eine bessere Buttonbelegung. Mitlerweile sind wir ja alle Kamera zentrieren auf c gewohnt.
In JR ist es auf Steuerkreuz hoch. c, z, 1 und 2 werden gar nicht gebraucht. Mehr Knöpfe bruchte Mario3 ja auch nicht. :D
Check noch mal ein par andere Tests und Gameplay Videos.
schrieb am