Test (Wertung) zu Kinectimals (Geschicklichkeit, Xbox 360 Kinect) - 4Players.de

 

Test: Kinectimals (Geschicklichkeit)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Was hätte Kinectimals alles werden können! Ein HD-Nintendogs z.B., also quasi ein Microcats! Oder ein kleiner Blick in die vielleicht gar nicht so ferne Kinect-Zukunft, in der nicht nur frische Kontrollmechanismen, sondern dazu auch gleich noch frische Intelligenz-Routinen für Bewegungs-Spaß vor dem Sensor sorgen. Und eines kann man dem Ausflug nach Lemuria in keinem Fall absprechen: Ein ebenso überzeugendes wie liebevolles Artdesign, bei dem der Knuddel- und "Ach wie süß!"-Faktor bislang ungeahnte Ausmaße annehmen und selbst Titel wie die Viva Pinatas in dieser Hinsicht in den Schatten stellt. Inhaltlich ist das Streicheln, Tricks beibringen und Bewundern der fantastischen Felldarstellung jedoch nur wenig mehr als die derzeit visuell aufwändigste Minispiel-Sammlung am Markt. Die gibt sich zwar hinsichtlich der Steuerungs-Mechanik und Kinect-Erkennung deutlich weniger Blößen als viele Kollegen, ist aber auch nicht über alle Zweifel erhaben. Erschwerend kommt hinzu, dass der Reiz mit den Katzen herumzutollen und den auf Dauer nervenden Sidekick zu ertragen, proportional zum Alter des Spielers sowie der Spieldauer abnimmt - zumal die sympathischen Katzenbabys keine charakterlichen Unterschiede zeigen. Als Einstieg in die controllerfreie Kinect-Welt kurzzeitig unterhaltsam und jederzeit schön anzuschauen, doch absolut nichts, mit dem man sich stundenlang beschäftigen oder in dessen Welt man gar abtauchen könnte!
Geschicklichkeit
Entwickler: Frontier
Publisher: Microsoft
Release:
10.11.2010
Jetzt kaufen
ab 12,80€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Xbox 360

„Schade: Anstatt die nächste Generation an Tierspielen einzuläuten, versteckt sich hinter dem zuckersüßen Katzenlächeln und dem fantastisch flauschigen Fell nur eine solide Minispielsammlung.”

Wertung: 67%



 

Lesertests

Kommentare

speedie² schrieb am
Pinkyhaut hat geschrieben:Oh mein Gott also sind alle Wii Spieler Leute mit sozialen komplexen oder Defiziten.
Ich frage mich aber wer hier derjenige ist mit den sozialen Defiziten, der Famielenvater der mit seinen Frau und seinen Kindern vor der Wii, Kinect oder was auch immer hängt oder diejenigen die allein in Ihrem zimmern hocken und den X ten Shooter clon zocken und dabei über die neue Technik meckern
Falls dir nach einer Stunde stehen schon die Knochen weh tun solltest du dir evtl. echt mal Gedanken machen.
Meine Oma ist 80 und selbst die kann eine Stunde lang stehen und mit die Arme fuchteln.
Das es evtl. auch Familien gibt die so etwas gerne mit Ihren Kindern Spielen würden , daran denkt der egoistische "gamer" natürlich nicht dran.
Sollte es irgendwann nur noch Minispielesammlungen geben kann man ja anfangen zu meckern aber jetzt sind für jede Zielgruppe Spiele vorhanden also wo ist das Problem?
seit wann spielen eltern freiwillig so ne sülze???
Exedus schrieb am
Oh mein Gott also sind alle Wii Spieler Leute mit sozialen komplexen oder Defiziten.
Ich frage mich aber wer hier derjenige ist mit den sozialen Defiziten, der Famielenvater der mit seinen Frau und seinen Kindern vor der Wii, Kinect oder was auch immer hängt oder diejenigen die allein in Ihrem zimmern hocken und den X ten Shooter clon zocken und dabei über die neue Technik meckern
Falls dir nach einer Stunde stehen schon die Knochen weh tun solltest du dir evtl. echt mal Gedanken machen.
Meine Oma ist 80 und selbst die kann eine Stunde lang stehen und mit die Arme fuchteln.
Das es evtl. auch Familien gibt die so etwas gerne mit Ihren Kindern Spielen würden , daran denkt der egoistische "gamer" natürlich nicht dran.
Sollte es irgendwann nur noch Minispielesammlungen geben kann man ja anfangen zu meckern aber jetzt sind für jede Zielgruppe Spiele vorhanden also wo ist das Problem?
Lohe74 schrieb am
Sorry, habe gezockt. Jetzt ist es kurz nach 3 und da kann ich weiter in den Threads "abhängen".
Kinect ist gut. Ohne Frage. Aber die sogenannten Spiele sind doch Müll. Da man bereits auf Dance und son Hokuspokus (Minispielsammlung) setzt, seh ich keine große Chance, daß sich da was verbessert. Ein Auftaktspiel. Das wärs gewesen. Doch nicht so ein Kokolores. Frag mich langsam, welche Art von Gamer man damit hinterm Ofen herlocken will?
Es wird wohl dieselbe Schiene fahren wie die Wii. Ein Schmuh sondergleichen. Das ist keine Konsolenaufsatz/keine Erweiterung, das ist allenfalls was, womit man sich'ne Stunde mal mit beschäftigen kann (weil einem danach alle Knochen weh tun oder die "Games" ganz einfach viel zu flach sind. Aber heutzutage kann man einem ja alles andrehen, solange der Hype nur stimmt und ausreichend viele den ganzen Unsinn auch noch wiederholen.
Wenns nach mir ginge, diesen ganzen neumodernen Kram weg...vor allem die Leute, die den Unsinn hier noch als TOP verkaufen anstatt ihre tolle Technik in vollen Zügen zu genießen...Ich bitte Dich, eine Minispielsammlung....wir schreiben 2010 und Kinect unterstreicht diese Jahreszahl mit seinem Erscheinen - soviel steht ja fest. Dann aber doch bitte auch mit entsprechenden Titeln!
Zur Wii: Keine Ahnung, wer sich sowas holt. Vielleicht Leute mit sozialen Komplexen/Defiziten...vielleicht welche die damit angeben wollen vor anderen, vlt weil Party-Konsole....und tja, vlt macht es sogar Spaß...eine halbes Stündchen, sich dem lauen Spielkonzepten hinzugeben.
So, ab ins Bett. Von Kinect träumen. Wie es hätte werden können und lachen, wie es so nur auf den markt kommen konnte mit der Titelauswahl. Aber ihr dürft ja schon neuen DLC kaufen...vom Marktplatz. 240pts ein Titel. Viel Vergnügen, dem lauen Spiel durch Nachkäufe "Content" hinzuzufügen. Für Kinectimals kommt sicher nochn Schachspielchen mit einfachen Regeln vielleicht, wo das Tigerchen dann schnurrt, wenn Du lieb bist.
Exedus schrieb am
none1974 hat geschrieben:Ja, zum Glück für alle Gamer nennt sich diese Zielgruppe dann Minderheit.
Übrigens widersprichst Du Dir. Erst bemängelst Du andere Meinungen und dann ziehst Du Deinen eigenen Titel selber in den Dreck...Lies es nochmal durch :) Habe dem aber nichts hinzuzufügen. Es ist eben nur eine Minispielsammlung.
Ich widerspreche mir nicht selber da ich über das Spiel eine Meinung abgeben habe während andere im jeden Thread "mimimi kinect ist nichts für mich und darum schreibe ich in jedem Thread das es scheiße ist"schreiben.
zugeben ich habe mich da ein bisschen unklar ausgedrückt aber es geht mir mittlerweile nur noch auf den Senkel.
Genauso wie die CoD hasser die unter jedem Thrad schreiben müssen das sie Cod hassen aber dennoch in den CoD Threads rumhängen
Und das Kinect die selbe Zielgruppe wie die Wii sollte klar sein und das die wii sich nich nur ein paar Hundert mal verkauft hat ebenso, also kann von Minderheit ja wohl kaum die rede wert sein.
Des weiteren würde ich gerne wissen warum das für dich "Gamer" schlecht daran ist ,das ms auch eine andere Zielgruppe anspricht die btw auch gamer sind
Lohe74 schrieb am
Ja, zum Glück für alle Gamer nennt sich diese Zielgruppe dann Minderheit.
Übrigens widersprichst Du Dir. Erst bemängelst Du andere Meinungen und dann ziehst Du Deinen eigenen Titel selber in den Dreck...Lies es nochmal durch :) Habe dem aber nichts hinzuzufügen. Es ist eben nur eine Minispielsammlung.
schrieb am