Test (Wertung) zu Forza Motorsport 4 (Rennspiel, Xbox 360 Kinect) - 4Players.de

 

Test: Forza Motorsport 4 (Simulation)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Forza Motorsport 4 ist ein Monster von einem Rennspiel! Nicht eines von der Sorte, vor dem man schreiend davon läuft und hofft, ihm zu entkommen. Nein, dieses Monster empfängt man mit offenen Armen und will es danach nie wieder hergeben. Ein Grund dafür liegt in der fantastischen Fahrphysik, die vor allem mit den hervorragenden Lenkrädern aus dem Hause Fanatec voll zur Geltung kommt. Neben Gran Turismo 5 findet man auf den Konsolen keinen besseren Racer, der den Motorsport und das Gefühl hinter dem Lenkrad so authentisch abbildet, auch wenn der Anspruch der PC-Simulationen nicht ganz erreicht wird. Klassische Rennwochenenden inklusive Qualifying-Sessions glänzen neben Nachteinsätzen sowie wechselnder Witterung allerdings immer noch mit Abwesenheit. Die neue Welttournee ist aufgrund des zu niedrigen Schwierigkeitsgrades und der kurzen Rennen nur ein schwacher Ersatz - runder und motivierender läuft die klassische Karriere mit freier Veranstaltungswahl, mehr Anpassungsmöglichkeiten und diversen Beschränkungen hinsichtlich des lizenzierten Fuhrparks. Dieser muss zwar ohne Porsche auskommen, bietet dafür aber eine breite Palette an aktuellen Modellen, Oldtimern, Muscle Cars und PS-starken Rennmaschinen anderer Hersteller, die zudem mit fantastischen Motorenklängen begeistern können. Informative Einblicke erlaubt der neue Autovista-Modus, in dem man leider nur eine kleine Auswahl an Flitzern in einem bisher einmaligen Detailgrad erforschen darf - die aufwändige Darstellung der Fahrzeuge ist grandios. Doch auch abseits von Autovista können sich Kulissen und Fahrzeuge dank der neuen Grafikengine mit ihrer stimmungsvollen Beleuchtungs-Technologie sehen lassen. Forza Motorsport sah nie besser aus als hier! Eine Enttäuschung ist jedoch die KI: Zwar wurde die Anzahl auf zwölf Teilnehmer aufgestockt, doch bremsen die Piloten zu früh vor Kurven, gehen nie ans Limit und verhalten sich mit ihren Rempeleien meist wie dumme Rüpel. Von derartigen Problemen bleibt man online verschont - sofern man mit fairen Fahrern beim sauberen Netzcode um Positionen kämpft. Da ein Strafsystem fehlt, wird unfairen Pistenrowdys allerdings Tür und Tor geöffnet. Trotzdem wird vor allem online viel geboten und der neue Rivalen-Modus erweist sich als eine hervorragende Ergänzung zu den bestehenden Angeboten. Nicht zu vergessen die gelungenen Community-Funktionen, zu denen u.a der leistungsfähige Design-Editor, Autoclubs sowie das Teilen von Inhalten gehört. Tatsächlich weiß sogar die Einbindung von Kinect zu gefallen, da Funktionen wie die Stimm-Navigation sowie das Erfassen und die Umsetzung von Kopfbewegungen den Komfort verbessert. Trotz seiner klaren Mängel zählt Forza Motorsport 4 zu den besten Simulationen, die man in dieser Konsolengeneration finden kann.        
Simulation
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Release:
14.10.2011
Jetzt kaufen
ab 24,98€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 73% [5]



Xbox 360

„Forza Motorsport 4 ist trotz klarer Mängel bei der Karriere und KI die bis dato beste Rennsimulation dieser Konsolengeneration. ”

Wertung: 88%



 

Lesertests

Kommentare

shriimpyy schrieb am
Weiß jemand wie man dieses November Speed DLC Pack bekommen kann, wenn man den Season Pass bereits heruntergeladen hatte?
Auf dem normalen Marktplatz kann man es nur für Microsoft Points kaufen, in der Beschreibung steht aber dass man es NICHT kaufen soll, da man ansonsten bezahlen muss.
Im Marktplatz im Spiel selber ist das Pack garnicht erst vorhanden.
Battlemonk schrieb am
Wegen der regeln brauchst du dir keine sorgen machen,
Die sind eig selbsterklärend und es gibt auch erklärungen zu den verschieden flaggen. Die regeln sind im spiel auch ziemlich locker.
Der karriere modus ist wesentlich spannender gemacht.
Es dauert allerdings auch lange, bis man erfolgserlebnisse hat.
Man muss das dinng sozusagen " lernen".
johndoe1173938 schrieb am
^^ja der Karrieremodus is glatt sinnlos langweilig...
Was nützt die tolle Physik & Grafik wenn das Spiel dermassen langweilig präsentiert daher kommt...
Bin enttäuscht, dachte der K-Modus würde nun abwewchlungsreicher,aber nein...so blöder Top Gear Rotz dabei.
Habs Online noch nich probiert. Aber da is auch nix anderes, rennen usw. nur gegen Menschen.
Würde auch zu F1 11 greifen, allerdings machen mir die Regeln zu schaffen.
Battlemonk schrieb am
Das ding is bullshit!!!
Ich für jeden mist irgend ne belohnung oder ne neue karre!!!
Man kann ja gar nich verlieren gegen die cpu- fahrer.
Ich will eine herausforderung, wenn ich bei ner simulation alle fahrhilfen ausschalte und es auf die schwerste stufe stelle!!!
Wird morgen wieder umgetauscht.
Dann doch lieber formel 1
antinerd schrieb am
Bin ich froh das ich beide Konsolen besitze. Forza 4 ist genial genauso wie GT5 genial ist. Nur hab ich bei GT5 schon fast alles erreicht. Nun gehts mit Forza weiter!
schrieb am