Test (Wertung) zu Etrian Odyssey (Rollenspiel, Nintendo DS) - 4Players.de

 

Test: Etrian Odyssey (Japan-Rollenspiel)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Wieso spiele ich ein komplettes Wochenende nur Nintendo DS? Das ist mir sehr, sehr lange nicht passiert. Das Team von Atlus hat allerdings mit diesem Zeitfresser alter Schule den Nerv meiner tief verschütteten Bard's Tale-Nostalgie getroffen. Schon 2002 haben mir die Japaner mit Wizardry: Tale of the Forsaken Land eine durchaus solide Retroreise in die bockschweren Anfänge des Rollenspiels serviert. Und jetzt entführen sie mich auf dem Handheld in die Ära von Party-Management und Dungeon-Erkundung. Auch wenn ich die etwas kindlichen Anime-Figuren lieber gegen eine düstere Variante oder Charaktere westlicher Prägung tauschen würde und eine Story genau so vermisse wie Rätsel, kann ich nicht aufhören. Selbst die statische Kulisse oder das ewige Hin und Her zwischen Dungeon und Dorf hält mich nicht davon ab, noch mal in die Tiefe des Labyrinths zu steigen. Ich komme nicht los vom freien Partymanagement, von den taktischen Rundenkämpfen und dem aktivem Kartenzeichnen - gerade das weckt wohlige Erinnerungen an alte Pen & Paperzeiten. Während ich mich wie eine Mama um meine Truppe sorge, kartiere ich mit dem Stylus die neu erschlossenen Waldgebiete samt ihrer Fallen und Feinde - und die haben es in sich! Das ist ein richtig knackiges Abenteuer, in dem ihr sehr viele Tode sterbt. So habe ich früher schon ganze Nächte mit Black Crypt, Eye of the Beholder & Co verbracht. In letzter Zeit gab es eher Ernüchterung für DS-Helden: Was mit Orcs & Elves noch unterhaltsam begann, wurde von Mystery Dungeon: Shiren the Wanderer und Dungeon Explorer eher durchwachsen fortgeführt. Etrian Odyssey ist trotz der immer gleichen Routinen eindeutig die beste Wahl, wenn man sich wie in alten Zeiten durch Labyrinthe kämpfen will. Ich freue mich schon auf den Nachfolger!
Japan-Rollenspiel
Entwickler: Atlus
Publisher: Nintendo
Release:
06.06.2008
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 90% [2]



Nintendo DS

„Party erstellen, Dungeons erkunden, 1000 Tode sterben, Karten zeichnen - wie in alten Zeiten!”

Wertung: 80%



 

Lesertests

Kommentare

Phlegmator schrieb am
Alle 5 Levels. Also sobald du das sechste Level betreten hast, ist gleich in der Nähe der Treppe der erste Warp-Punkt.
Nik_Cassady schrieb am
trail and error without savepoints, gameplay at its finest since 1980...
Bin jetzt im fünften Level ( dummerweise zu nahe am Boss gewesen, weshalb mal wieder eine halbe Stunde Spielzeit fürn Arsch war ) und leg das Teil in Bälde zur Seite, dieses stundenlange Hin- und Hergelaufe geht mir selbst mit den Warpseil so dermaßen auf die Eier. Ab wann kann man denn die ersten Abkürzungen freischalten?
Firon schrieb am
Ob nun Etrian Odyssey oder FF4 besser ist, kann man wohl nicht pauschalisieren.
Wenn du Wert auf Grafik und gute Story legst, solltest du auf jeden Fall zu FF4 greifen.
Etrian Odyssey ist zu empfehlen, wenn man mal was anderes als das übliche will. Die Grafik ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber das Gameplay ist wirklich sehr interessant - selbst Karten zu zeichen macht eine Menge Spaß und das Spiel ist auch speziell am Anfang recht fordernd.
MarcusHeaven schrieb am
Ist dieses Spiel besser als Final Fantasy 4 ? Ist Etrian Odyssey 1 besser als 2 ? Wann kommt Etrian Odyssey 2 raus ?
MarcAurel81 schrieb am
ja ich sehs grad, Teil 1 kam ja schon 2007 in den USA und der Nachfolger kam recht flott raus... fast schon zu flott *gg*
schrieb am