Test (Wertung) zu Gemini Rue (Adventure, PC) - 4Players.de

 

Test: Gemini Rue (Adventure)

von Bodo Naser



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Es ist erstaunlich, was die Macher von Gemini Rue hier für ein professionelles Adventure abliefern. Es bietet alles, was man sich von einem Cyberpunk-Abenteuer erwartet: Eine düstere Science-Fiction-Story, stilechte Umgebung und Kritik an der bestehenden Gesellschaft, auch wenn die hier verhaltener anklingt. Zudem verfügt es über einen Strauß frischer Ideen, etwa wenn man mit minimalem Inventar losgeschickt wird oder ganz unterschiedliche Aufgaben in zwei Handlungssträngen bestehen muss. Hinzu kommen ähnlich wie im Klassiker Blade Runner abwechslungsreiche Actioneinlagen. Die altbackene und nur in einer Auflösung inszenierte Kulisse wird im Eifer des Spielverlaufs immer unwichtiger. Denn für Atmosphäre sorgt auch der gelungene Sound und die englische Sprachausgabe haucht den gezeichneten Personen Leben ein. Erst mit diesen guten Sprechern wird Polizist Azriel zum Raubein. Vielleicht nimmt sich ja ein deutscher Publisher des kleinen aber durchaus überzeugenden Werks an - es hätte eine Übersetzung verdient.
Adventure
Publisher: Wadjet Eye Games
Release:
17.12.2013
11.02.2013
11.02.2013
17.12.2013
24.02.2011
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 81% [1]



PC

„Dieses kleine Cyberpunk-Adventure im alten Stil macht mehr Spaß als manch groß angekündigtes Abenteuer. ”

Wertung: 78%



 

Lesertests

Kommentare

Kame schrieb am
Gibt es ja nun auch auf Deutsch und bin gerade fertig. Kann mich dem Urteil der Tester nur anschließen: In den ersten 5 Sekunden sachte ich noch "Bei Guybrush'S Pixel du meine güte ist das ein Matsch an Optik!"
Aber spätestens wenn der Protagonist dann einsam in der düsteren Welt im Regen steht kommt dieser wundervolle Blade Runner Charme auf den man vor 10 Jahren(?) beim spielen hatte.
Die Geschichte (vor allem die von Delta Six) fesselt einen schnell, da man seiner verlorenen Erinnerung ja nicht trauen kann, und jeder vermeindliche "Freund" un Wahrheit dein übelster Feind sein könnte. Die Rätsel sind nicht schwer, aber auch nicht immer erschreckend einfach. Zumal es keine aufgesetzten Puzzle Passagen wie etwa bei Black Mirror gibt: Die 3 Spieleeinlagen wo man mal eine Maschine anwerfen muss oder Belüftungen einstellen soll sind wenige ausnahmen, ansonsten sind alles logische Schritte. Die Actioneinlagen sind nur Anfangs etwas aufdringlich, Am Ende halten sie sich in maßen
Das Ende überrascht mich persönlich nicht, aber ich kenne von duzenden "Professionellen" Werken weitaus schwächeres. Ein Tipp für Nostalgiker und Leute die Geshcichte vor Optik stellen
gordn schrieb am
Puuuuhh Glück gehabt. heute zufällig auf eins live von dem Spiel gehört. Also die Demo ist ist ja der Knaller. Das es sowas noch gibt......
Flat Eric schrieb am
DasGraueAuge hat geschrieben:Demo geladen, bis zur 1. Szene im Regen gekommen, ausgemacht. Zur Website und gekauft.
Die Atmosphäre allein ist schon 12 Euro wert. Danke für den Test, wäre sonst komplett an mir vorbei gegangen.
Same here! Sowas von gekauft! Und läuft Spitze auf einem Netbook! Einfach nur genial, das sind die ganz besonderen Spielmomente im Leben eines Gamers. Enfach wunderbar. :)
RyuKawano schrieb am
Paranoia Agent hat geschrieben:
RyuKawano hat geschrieben: meiner Bestellung (auf die ich leider immer noch warte :cry: )
Mein Spiel ist am Montag angekommen, allzulange sollte es also bei dir nicht mehr dauern, denke ich.
Werd's am WE mal installieren und schaun, ob das Vertrauen in das Spiel gerechtfertigt war.
Es ist daaaaaaa :)
schrieb am