Test (Wertung) zu The Novelist (Adventure, PC)

 

Test: The Novelist (Adventure)

von Jörg Luibl





FAZIT



The Novelist ist ein Spiel zum Nachfühlen. Man schlüpft in die Rolle eines unsichtbaren Beobachters und Entscheiders, der das Schicksal einer Familie beeinflussen kann. Wie ein geisterhafter Psychologe tastet man sich mit jedem Kapitel tiefer in die Geschichte und die Konflikte von Dan, Linda und Tommy. Man wird Zeuge und Täter in einem Drama des Alltags, das uns als Menschen in Beziehungen den Spiegel vorhält. Wie gerät ein Leben in eine Schieflage? Wessen Glück ist wann wichtiger? Zwar hätte man aus den Stealth-Elementen mehr Spannung rausholen und die Suche nach Indizien abwechslungsreicher gestalten können. Außerdem ist die Kulisse etwa so attraktiv wie ein animierter IKEA-Katalog. Aber hier kann ich mehr entscheiden als in Beyond: Two Souls, weil die Rolle des Geistwesens aktiver in die Entwicklung der offenen Story integriert wurde. Wie andere kleine erzählerische Experimente zuvor beweist The Novelist vor allem eines: Viel entscheidender als die Technik ist das Drehbuch eines Spiels. Hier geht es um die Faszination des allzu Menschlichen und die Auswirkungen unserer Handlungen. Man identifiziert sich und fühlt mit. Ohne einen moralischen Zeigefinger wird man unweigerlich in moralische Zwickmühlen jenseits von Sieg und Niederlage geführt. Die Spielewelt hat wieder etwas gewonnen – das erste interaktive Familiendrama.
Entwickler:
Publisher: Orthogonal Games
Release:
10.12.2013
Erhältlich: Digital (Steam)
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Die Spielewelt hat wieder etwas gewonnen - das erste interaktive Familiendrama.”

Wertung: 85%



 

Lesertests

Kommentare

maho76 schrieb am
Mein Rücken und meine Augen haben gerade zynisch gelacht.
das kommt von der krummen pad-bedingten Krampfhaltung auf der Couch und gammeligen flatscreen-tvs in Kombination mit konsolenauflösung. mach dir nix draus, ein vernünftiger schreibtischstuhl und ein guter 28"-monitor, und alles wird wieder gut. ;)
Easy Lee schrieb am
mr archer hat geschrieben:
superboss hat geschrieben:wieso bei Interesse nicht einfach auf dem PC spielen? Das tut auch gar nicht weh.
Mein Rücken und meine Augen haben gerade zynisch gelacht.
LueyTV schrieb am
Meistens sind die jenigen, die von sich behaupten Ahnung zu haben, die die am wenigsten wissen.
Sorry Obstdieb, trifft auf mich nicht zu. :roll:
Some Guy schrieb am
Klingt vielversprechend - direkt mal gekauft und der erste Tag gefiel mir schonmal ganz gut. Ich bleibe gespannt :).
mr archer schrieb am
superboss hat geschrieben:klingt sehr geil..bitte für konsolen umsetzen
Also gemäß der Systemanforderungen läuft das Ding auf jedem gängigen Notebook. Wenn man nicht wegen des DRMs ein grundsätzliches Problem haben sollte - wieso bei Interesse nicht einfach auf dem PC spielen? Das tut auch gar nicht weh.
schrieb am