Test (Wertung) zu Phoenix Point (Taktik & Strategie, PC)

 

Test: Phoenix Point (Taktik & Strategie)

von Marcel Kleffmann



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Zu viel gewollt und zu früh veröffentlicht? Phoenix Point will für stimmungsvolle Runden-Taktik mit Endzeit-Feeling sorgen und schielt klar auf UFO und XCOM. Das grundlegende Spielsystem funktioniert hervorragend, wenn man von den klobigen Menüs und dem minimalistischen Design absieht. Die große Stärke sind die taktischen Gefechte, die dank anvisierbarer Körperteile, zerstörbarer Umgebung und mehr Aktionsmöglichkeiten der Soldaten im Vergleich zu den jüngsten XCOM-Teilen punkten können. Die Gefechte sind ordentlich inszeniert, könnten aber von vielfältigeren Umgebungen und mehr Einsatzzielen profitieren. Richtig störend sind hingegen Bugs, die unnötigen Spitzen des Schwierigkeitsgrades durch die dynamische Skalierung der Gegner sowie die stark schwankende Klasse der Computerintelligenz - von doof bis übermächtig. Es entsteht der Eindruck, dass das Spiel zu früh veröffentlicht wurde. Mehr Zeit hätte Balance, Feintuning und Bugfixing gutgetan. Die angekündigten fünf Season-Pass-DLCs untermauern diesen Eindruck. Auch der Global-Strategieteil auf der "Geosphere" weiß mit den rivalisierenden Fraktionen, der sinnvollen Erkundung und den Mini-Entscheidungen mit frischen Ideen aufzutrumpfen, trotz dröger Präsentation, kaum genutzter Story-Einlagen und einem löchrigen Tutorial. Mit mehr Entwicklungszeit, einer stringenteren Linie im Design und weniger Fehlern wäre Phoenix Point eine ernste Gefahr für XCOM und XCOM 2 geworden. In der aktuellen Form lässt das Spiel von Snapshot Games sein Potenzial nur zu selten durchscheinen.
Taktik & Strategie
Release:
03.12.2019
2020
Q1 2020
Jetzt kaufen
ab 39,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Phoenix Point bietet starke Taktik-Kämpfe und gute strategische Elemente, denen aber Design-Macken, Bugs und Balance-Probleme gegenüberstehen.”

Wertung: 72%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Season Pass, dessen Inhalte keine bzw. nur minimale Auswirkungen auf das Spieldesign haben.

Erläuterung

  • Fünf DLC-Pakete versprechen neue Forschungen, Missiontypen, Karten und einen Abfangmodus mit eigenen Flugzeugen.

 

Lesertests

Kommentare

Suntroplogy schrieb am
tomtom73 hat geschrieben: ?
03.01.2020 18:21
Schade, dass da wieder dieser Aufbaukrampf mit an Board ist. Als wenn man das Spiel nicht ausschließlich auf der taktischen Ebene stattfinden lassen könnte. Zumal, wie ich höre, genau da die Stärke der Entwickler liegt. Zwischendurch ein paar Sequenzen mit freischaltbaren Optionen, je nach bisherigen Spielverlauf, die dann entsprechende Auswirkungen auf das Team, die Ressourcen, Waffen etc. hätten. Dazu noch ein Hauch von Lovecraftschen Story (Kreaturen aus dem All und aus der Tiefsee passen hervorragend) und sogar 10 Pferde wurden mich nicht vom Kauf abhalten... So jedoch ereilt das Spiel das gleiche Schicksal wie Phantom Doctrine - kein Kauf, auch nicht für 5?. Schade eigentlich :(

Der Basenbau war das was allen echten XCom Fans in den Reboots gefehlt hat... wenn du das nicht möchtest spiel die Reboots...
tomtom73 schrieb am
Schade, dass da wieder dieser Aufbaukrampf mit an Board ist. Als wenn man das Spiel nicht ausschließlich auf der taktischen Ebene stattfinden lassen könnte. Zumal, wie ich höre, genau da die Stärke der Entwickler liegt. Zwischendurch ein paar Sequenzen mit freischaltbaren Optionen, je nach bisherigen Spielverlauf, die dann entsprechende Auswirkungen auf das Team, die Ressourcen, Waffen etc. hätten. Dazu noch ein Hauch von Lovecraftschen Story (Kreaturen aus dem All und aus der Tiefsee passen hervorragend) und sogar 10 Pferde wurden mich nicht vom Kauf abhalten... So jedoch ereilt das Spiel das gleiche Schicksal wie Phantom Doctrine - kein Kauf, auch nicht für 5?. Schade eigentlich :(
4P_1464822043_6E252 schrieb am
kurz angespielt, geärgert, deinstalliert.
Nächstes Jahr vllt. gereift, dann wirds bei Steam gekauft.
Ryan2k6 schrieb am
Sif hat geschrieben: ?
31.12.2019 15:50
hmm hat sich ja gelohnt das zu backen, wie wäre das spiel wohl erst ohne das ganze geld von EPIC
Ungewiss, vielleicht schlechter, wegen mangelnder Ressourcen? Vielleicht aber auch besser, weil man sich des Geldes nicht sicher war und mit echter Qualität hätte glänzen müssen. Wer weiß das schon?
Amaunir schrieb am
Timer? Gibt es so gut wie überhaupt nicht, kein Vergleich zu XCom jedenfalls wo jede Mission einen hatte. Es ist kein schlechtes Spiel, aber man merkt schon, dass sie noch etwas Zeit gebraucht hätten.
Sie haben sehr viel Aufmerksamkeit in den taktischem Modus gelegt, dass ist ja auch das was sie in den Videos immer wieder gezeigt haben und das ist auch gut gemacht, leider wurde dem Geoscape Modus nicht so viel Aufmerksamkeit gewidmet. Die Basen sind z.B. schon sehr altbacken, da hätten ein paar Animationen Wunder wirken können.
Hoffentlich nutzen sie das Jahr bei Epic als eine Art Early Access, dann kann da vielleicht noch was draus werden.
schrieb am