Test (Wertung) zu Max Payne 2: The Fall of Max Payne (Action-Adventure, PC)

 

Test: Max Payne 2: The Fall of Max Payne (Action-Adventure)

von Paul Kautz





FAZIT



Um allen Zweifeln vorzubeugen: Max Payne 2 ist ein großartiges Actionspiel. Grafisch, akustisch, storytechnisch und von der Levelarchitektur ist es praktisch allen momentan erhältlichen Shootern eine Gewehrlänge voraus. Die grandiose Physik verleiht den Levels ein ungeahntes Maß an Interaktivität, die geschickt von der unbarmherzigen Linearität des eigentlichen Designs abzulenken weiß. Die Geschichte ist dramatisch, voller Wendungen und bis zum Ende hin spannend - reitet letzten Endes aber doch nur auf der Tatsache herum, dass Max niemandem trauen kann. Und obwohl die Präsentation auf dem entsprechenden System einfach atemberaubend ist: der Vorgänger sah auch schon sehr gut aus, Max Payne 2 verbessert und poliert viele Details auf, verlässt sich aber sonst auf Bekanntes. Und das Spiel ist kurz, verdammt kurz. Dadurch, dass Ihr anfangs nur den leichtesten Schwierigkeitsgrad wählen dürft, kennt Ihr spätestens zehn Stunden später die gesamte Story. Danach warten lediglich zwei weitere Herausforderungen und die kurzzeitig spaßigen Sondermodi, sonst nichts. Prinzipiell hat The Fall of Max Payne also alles, was ein echtes Hit-Spiel auszeichnet - allerdings auch genug Macken im Detail, um den Award im Schrank zu lassen. (Paul)

Die Spannung ist da, die Story fesselt, die Regie ist klasse - Max Payne 2 ist ein herrlich düsteres Melodrama, das dem Action-Genre eine gehörige Portion erzählerische Klasse verpasst. Und über die grandiose Kulisse oder die überzeugende Technik braucht man gar nicht streiten. Aber wenn das letzte Projektil versenkt wurde, die letzte Metapher fällt und die Geschichte des einsamen Helden endet, bleibt einfach nicht die Begeisterung zurück, die der Vorgänger noch entfachen konnte. Warum ist die Bullet-Time so unspektakulär? Warum gibt es nur einen packenden Bossfight? Warum ist das erste Durchspielen so verdammt leicht? Durch den unbegrenzt möglichen Einsatz des Shootdodgings, der sogar die Zeitlupenfunktion spielerisch in Frage stellt, sowie der wenig fordernden Gegner-KI kommt man einfach zu schnell zum Showdown des Dramas. Insgesamt eine herrliche Inszenierung mit spielerischen Schwächen! (Jörg)
Entwickler:
Publisher: Take 2
Release:
23.10.2003
08.01.2004
08.01.2004
Jetzt kaufen
ab 9,99€
Spielinfo Bilder  

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Max Payne 2 ist ein herrlich düsteres Melodrama, das dem Action-Genre eine gehörige Portion erzählerische Klasse verpasst.”

Wertung: 88%

Max Payne 2: The Fall of Max Payne ab 9,99€ bei kaufen


 

Max Payne 2: The Fall of Max Payne
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Bedameister schrieb am
Nachdem ich gerade eben Teil 1 beendet habe werde ich gleich Teil 2 in Angriff nehmen. Ich freu mich schon
DerSnake schrieb am
WTF der überlebt das? Nicht schlecht :D
Ach ja..max Payne 2. Das war noch wirklich ein echt geiles Spiel und eine würdige Fortsetzung :/
No Cars Go schrieb am
4P|Smul hat geschrieben:Doch bevor all diese Fragen eine Antwort finden, sitzen ihm schon wieder vermummte Mörder im Nacken, der Polizeichef stirbt vor seinen Augen.
Das ist nicht korrekt. Jim Bravura wird zwar niedergeschossen, überlebt allerdings.
johndoe-freename-56206 schrieb am
hi. max payne2 ist das geilste spiel der welt.Ich habe es mir am donnerstag gekauft. :D
schrieb am