Test (Wertung) zu Grand Theft Auto 5 (Action-Adventure, PC)

 

Test: Grand Theft Auto 5 (Action-Adventure)

von Mathias Oertel





FAZIT



Aufbauend auf dem Technikfundament der PS4- bzw. One-Versionen liefert die PC-Fassung von Grand Theft Auto 5 das bestaussehendste Los Santos. Stabile Bildraten, hohe Sichtweiten, Ego-Perspektive, viele Landschaftsdetails sowie schöne Effekte – und das alles dank ausgefeilter Grafikoptionen sehr gut an die verbaute Hardware anpassbar. Natürlich ist GTA 5 inhaltlich kein neues Spiel, man schleppt in der Kampagnen-Inszenierung die gleichen zahlreichen Stärken, aber auch die Schwächen mit, die man von den alten Systemen kennt, wobei sich das Figurenverhalten wie auf den HD-Konsolen stark verbessert zeigt. Als Kenner der alten Versionen sowie der Fassungen für PS4 und One hält sich der Reiz, mich nochmals komplett durch die Story zu ballern, jedoch in starken Grenzen. Doch wer noch nicht das Vergnügen hatte, mit Michael, Trevor und Franklin sein Unwesen in Los Santos zu treiben, bekommt ein von Anfang bis Ende vorzüglich unterhaltendes Action-Drama mit nur kleinen inhaltlichen Macken sowie einen gelungenen Online-Modus. Und obendrauf gibt es mit dem Rockstar-Editor sowie dem Regisseur-Modus zwei potente Werkzeuge, um seine eigenen Geschichten zu produzieren. Sandbox-Herz, was willst du mehr?
Entwickler:
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
11.11.2021
18.11.2014
11.11.2021
Erhältlich: Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam, Gamersgate), Einzelhandel
Erhältlich: Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 19,89€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Inhaltlich identisch zu PS4 und One bietet die PC-Version die ansehnlichste Kulisse und obendrauf exklusiv potente Tools zum Erstellen eigener Szenen.”

Wertung: 90%

Grand Theft Auto 5 ab 19,89€ bei kaufen


 

Lesertests

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Zen Seemann hat geschrieben: ?22.03.2021 19:26 Warum ist selbt bei den drei Titelfiguren von GTA 5 keine interessante Frauenfigur dabei?
Weil aus Ellen Page, Elliot Page wurde. ;)
P.s.: Du musst einfach mit dem Gamepad spielen, da könntest du auch die Belegung ändern, aber die Spiele sind so lange auf Gamepad Steuerung ausgelegt, bis 51% der PC Spieler:innen mindestens so viel Geld in den Week One Verkauf stecken wie die ganzen Konsoleros. Was wahrscheinlich nicht eintritt da der PC sowohl die weiterverkaufbare Retailversion verloren hat, als auch aktuelle Hardware an die Crypto-Miner. Bye Bye PC. Aber mit den Streamern kommt bald eine neue gute Steuerung auf allen Geräten. Wenn du noch an der Tastatur statt dem Gamepad festhältst ist es halt nur für dich keine optimale Steuerung.
Ryan2k6 schrieb am
Warum muss man einen Thread von 2015 wiedererwecken? :D
Zen Seemann schrieb am
Warum ist selbt bei den drei Titelfiguren von GTA 5 keine interessante Frauenfigur dabei?
Warum fahren sich die Fahrzeuge immer noch derart Scheiße?
Und warum ist die die Steuerung stets unnötig kompliziert?
Mir verhagelt dies die Freude am spielen obwohl die Storys stets gut inszeniert sind. Schade drum.
Hiri schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:Ich glaub, die. waren erstmalig mit portieren beschäftigt. Nun hat alle. Welt das Spiel, die Basis wurde quasi gelegt, nun kommen (evtl) DLCs.
Singleplayer DLCs.
Das Spiel ist bald 2 Jahre alt und es gibt noch kein SP DLC.
Ich hoffe ja insgeheim auf Las Venturas. Rockstar Games meinte mal, sie können die Spielwelt beliebig ausbauen mit neuen Orten usw.
Das lässt hoffen :)
DancingDan schrieb am
Mir wäre auch was anderes lieber ^^
Es wurde ja auch nur irgendwie im Code was von Zombies gefunden. Es gibt aber einen "Schausteller" beim Oriental Theater, der einen Zombie spielt. Vielleicht war das nur der.
schrieb am