Test (Wertung) zu Door Kickers (Taktik & Strategie, PC)

 

Test: Door Kickers (Taktik & Strategie)

von Eike Cramer





FAZIT



Spannend, dynamisch, gnadenlos: Door Kickers inszeniert brachiale Polizei-Taktik, die mit einer durchdachten Pausefunktion und coolen Sichtlinien überzeugt. Im Gefecht zählen dabei nur Überlegung, Planung und Taktik. Wer zu überhastet einen Raum stürmt, stirbt meist genauso schnell wie der Schlachtplan beim ersten Feindkontakt. Das komfortable Verknüpfen von Aktionen in Planungsphasen, abwechslungsreiche Einsätze und die vielfältigen Möglichkeiten zur Türöffnung runden die gelungene Echtzeit-Taktik ab. Zudem motivieren mich die im Rang aufsteigenden Einsatzkräfte sowie zahlreiche freischaltbare Klassen, Waffen und Werkzeuge, die Einsätze so perfekt wie möglich abzuschließen. Einziges Manko: Den drei Kampagnen hätte eine inhaltliche Verknüpfung der Einsätze gut zu Gesicht gestanden. So muss auf eine spannende Erzählung zwischen den adrenalingetränkten Einsätzen verzichtet werden.
Entwickler:
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
03.09.2013
26.12.2020
Erhältlich: Digital
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Spannend, dynamisch, gnadenlos: Door Kickers inszeniert brachiale Polizei-Taktik mit einer durchdachten Pausefunktion und coolen Sichtlinien.”

Wertung: 85%



 

Lesertests

Kommentare

DerAntimon schrieb am
Ein guter Test, entspricht genau meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Spiel. Es fehlt natürlich irgendwann der Abwechslungsreichtum, aber man hat inzwischen 80 Missionen und 5 Kampagnen zur Verfügung und in praktisch jeder Mission 3 Sterne sowie Zusatzchallenges zu erreichen. Der Kern des Spiels liegt meiner Meinung nach weniger in einer Story oder der Abwechslung, sondern in der Tüftelei, wie man die Missionen möglichst effizient erledigen kann.
Auch wenn man sich nicht für diese Tüftelei interessiert, kann man noch viel Spaß am Spiel haben - ich mache momentan ein Let's Play davon und kann darin natürlich nicht ewig rumrätseln, wie ich eine Mission am besten schaffe. Im Let's Play spiele ich die Missionen halbwegs professionell und versuche dann anschließend offscreen, alle Sterne und Medaillen zu bekommen.
Wenn man also nicht lange Rumrätseln will, verliert man natürlich irgendwann die Lust an diesem Spiel. Will man es allerdings voll ausnutzen und in jeder Mission den optimalen Weg finden, so hat man auch nach vielen, vielen Spielstunden immer noch Lust darauf.
Hahle schrieb am
Heinz-Fiction hat geschrieben:Ich finde, das Spiel ist überbewertet. Ich besitze es und es macht zweifelsohne Spaß, aber meiner Meinung nicht für längere Zeit am Stück. Das liegt für mich unter anderem daran, dass der SWAT-Alltag trotz all dieser Gadgets und RPG-Elemente nicht sehr abwechslungsreich ist. Ich denke, ein persönliches Eingreifen wie in den frühen Rainbox Six-Spielen ist da belohnender. Ich jedenfalls habe die Spiele geliebt. Für Unterwegs ist die Wertung durchaus passend, aber für einen längeren, entspannten Abend am PC taugt das Spiel meiner Meinung nach nicht.
Würde ich so unterschreiben. Zum Abschalten nach Feierabend für eine knappe Stunde macht es sich bei mir jedoch ganz gut. Nach spätestens 2-3 Missionen ist dann zwar meist die Luft raus, aber irgendwie packt es einen dann doch immer wieder und sobald ich erstmal mit einer Mission anfange, fällt es mir wirklich schwer mittendrin aufzuhören. Hier liegt allerdings auch eine große Schwäche vom Spiel begraben. Die gezeichneten Pläne können vor Verlassen des Spiels sowieso nicht gespeichert werden. Und nach einem Neustart dann ggfs. für 8 Einheiten sämtliche Pläne neu zeichnen zu müssen, fühlt sich doch schnell mal wie pure Schikane an. Hatte teilweise auch mit einigen Bugs und Chrashes zu kämpfen, die mich dann jedes Mal sogar dazu zwangen, dass ich einen Missions-Plan komplett neu zeichnen musste, mehrmals. Da war dann auch mal etwas Frust vorhanden. Das Spiel wird jedoch auf jeden Fall noch immer spürbar supported. Der letzte Patch kam erst vor wenigen Wochen. Ganz Bugfrei ist der Spaß aber leider auch jetzt noch nicht.
Was mich aber doch etwas mehr stört ist der häufig extreme Zufallsfaktor für einen Erfolg in den Missionen. Ein Plan kann wunderbar funktionieren, mit Bestwertung und genau der gleiche Plan kann auch genauso gut an jeder x-beliebigen Stelle scheitern, auch schon am ersten Gegner, wenn dieser z.B. doch mal wesentlich schneller reagiert, als er eigentlich können sollte, also aus...
Heinz-Fiction schrieb am
Ich finde, das Spiel ist überbewertet. Ich besitze es und es macht zweifelsohne Spaß, aber meiner Meinung nicht für längere Zeit am Stück. Das liegt für mich unter anderem daran, dass der SWAT-Alltag trotz all dieser Gadgets und RPG-Elemente nicht sehr abwechslungsreich ist. Ich denke, ein persönliches Eingreifen wie in den frühen Rainbox Six-Spielen ist da belohnender. Ich jedenfalls habe die Spiele geliebt. Für Unterwegs ist die Wertung durchaus passend, aber für einen längeren, entspannten Abend am PC taugt das Spiel meiner Meinung nach nicht.
Turb schrieb am
Danke auch von mir.
Nach soetwas habe ich schoneinmal gesucht, aber nichts ansprechendes gefunden.
NeoJD schrieb am
Ich bin schon seit der ersten pre Alpha dabei. Die Entwickler waren sehr bemüht die Community zu befragen ect. Einer der Entwickler schrieb mich per Email an (nachdem ich einen Kommentar im Forum abgegeben hatte) und fragte mich was meiner meinung nach mit Medics und Healthpacks im Spiel wäre Gut/Schlecht. Wo erlebt man sowas schon. Anscheint wurden meine bitten erhört denn es gibt weder das eine noch das andere :)
Somit hat man hier ein prima fordernes game was mir jeden tag ein paar minuten spass bringt. :Häschen:
Sie haben auch recht viel draus gemacht, und vorallem die mod kompaibilität ist prima. :D
schrieb am