Test (Wertung) zu Hunt: Showdown (Shooter, PC) - 4Players.de

 

Test: Hunt: Showdown (Sonstige)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Hunt: Showdown ist nichts für jene, die nur zwischendurch in einem Online-Spiel ballern wollen. Dazu dauert das Freischalten aller Fähigkeiten zu lange und dazu segnet man auch zu schnell das Zeitliche. Aber die Beutejagd ist ein hervorragender kompetitiver Shooter für alle, die sich intensiver damit beschäftigen wollen. Da ist zum einen der fesselnde Schauplatz, der nicht nur als Tapete zum Vorbeilaufen dient, sondern in dem gefährliche Kreaturen ein umsichtiges Vorantasten fordern und wo jedes Geräusch die eigene Position lauernden Mitspielen verraten könnte. Da ist zum anderen eine spannende Jagd auf starke Bosse, die fette Beute verspricht und auf die ganz nebenbei auch alle anderen Jäger scharf sind. Das Tüpfelchen auf dem i ist schließlich die gefühlte „Schwere“ der alten Waffen und Fallen. Denn so verkommt Hunt: Showdown nicht zum profanen Rumlaufen-und-Schießen, sondern belohnt geübtes Können und ein überlegtes Vorgehen. Anspruchsvolle Spieler sollten deshalb mindestens einen Blick riskieren!
Sonstige
Entwickler: Crytek
Publisher: Crytek
Release:
27.08.2019
Q4 2019
27.08.2019
Jetzt kaufen
ab 39,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Spannende Jagd auf gefährliche Kreaturen in einem spielerisch interessanten Szenario.”

Wertung: 85%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt Käufe nur für optionale Kosmetik wie Farben, Skins, Kostüme etc.
  • Man kann sich keine Vorteile im Wettbewerb oder der Karriere verschaffen, kein Pay-to-win.

Erläuterung

  • Für eine gegen Echtgeld erhältliche Währung kann man Waffen-Verzierungen kaufen sowie bestimmte Aktionen in der Charakterentwicklung, die allerdings keinen spielerischen Vorteil bringen.

 

Lesertests

Kommentare

Tyrantino schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
05.09.2019 15:14
Tyrantino hat geschrieben: ?
05.09.2019 14:25
Mal ganz naiv nachgefragt (ich bin da absolut nicht in der Thematik) aber wie aufwendig wäre es, ein System zu entwickeln, dass erkennt, wenn jemand durch Gammareglung bescheisst? Oder ist das so gut wie unmöglich, da es immer an den individuellen PC Einstellungen liegt, bzw auch am Bildschirm?
Spätestens die Einstellungen am Monitor sind dem Betriebssystem oder dem Treiber nicht bekannt. Und selbst was dem Treiber bekannt ist, ist nicht unbedingt dem Spiel bekannt. Ich habe mal davon gehört, das Leute wegen ReShade gebannt wurden, aber so wirklich was offizielles gabs dazu nicht.
Man müsste praktisch ein gesamtes System entwickeln, das komplett miteinander redet. Der Bildschirm muss zur Grafikkarte passen, der Treiber muss einen gesicherten Kanal zum Spiel haben, und so weiter. Also praktisch nicht möglich.
Leider. Bei DayZ hat mit die Sache mit der heftigen Dunkelheit sehr gut gefallen. Leider ist den Leuten das "Gewinnen" lieber als das Spielen.
Danke für die Antwort :-)
seniorgamer schrieb am
Habe es mal zu einem Gratiswochenende auf Steam, gespielt, aber kam mit dem Game so überhaupt nicht klar. Überall sind Gegner, die Munition zu knapp. Warum ich da überhaupt durch die Gegend streifen musste, erschloss sich mir einfach nicht. Bin auch das ganze Wochenende auf keinen menschlichen Gegner gestossen.
ps: Die Musik am Ende des Videos ist doch aus "Outlaws of the old West"?
DonDonat schrieb am
$tranger hat geschrieben: ?
05.09.2019 17:40
DonDonat hat geschrieben: ?
05.09.2019 16:57
Wenn ich als Anfänger ohne jegliche sinnvolle Waffe gegen Leute spielen muss, die schon Waffen von Stufe XX haben, dann macht dass wenig bis keinen Sinn, da man selbst viel schlechter ausgestattet ist...
Macht aber im Endeffekt finde ich weniger aus, als man denken würde. Schließlich muss derjenige mit der "Superwaffe" viel Geld ausgeben, um sie mitnehmen zu können. Übrigens keine Ahnung wie das Balancing derzeit ist, aber soweit ich gesehen hatte war nur eine Waffe wirklich OP und die hat so viel gekostet, wie man bekommen würde wenn man 5 Matches gewinnt.
Mit mehr Leveln hat man mehr Geld um sich mehr bessere Waffen/ Ausrüstung zu kaufen.
Sowas hast du als Anfänger nicht, ja du hast nicht mal die Chance solche zu bekommen und vom Matchmaking wird es auch nicht beachtet.
Dass du dafür Geld ausgeben musst, stimmt aber meistens hat man als Spieler mit mehr Spielzeit auch mehr Geld.
Gerade Waffen mit Schalldämpfer sind super mächtig ohne große Nachteile zu haben...
$tranger schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
05.09.2019 16:57
Wenn ich als Anfänger ohne jegliche sinnvolle Waffe gegen Leute spielen muss, die schon Waffen von Stufe XX haben, dann macht dass wenig bis keinen Sinn, da man selbst viel schlechter ausgestattet ist...
Macht aber im Endeffekt finde ich weniger aus, als man denken würde. Schließlich muss derjenige mit der "Superwaffe" viel Geld ausgeben, um sie mitnehmen zu können. Übrigens keine Ahnung wie das Balancing derzeit ist, aber soweit ich gesehen hatte war nur eine Waffe wirklich OP und die hat so viel gekostet, wie man bekommen würde wenn man 5 Matches gewinnt.
Klar kann's echt blöde sein, wenn man mit so ner Schrotfline gegen jemanden antritt, der mit nem Scharfschützengewehr auf der anderen Seite von nem Teich sitzt. Aber das Nette ist ja, dass man jederzeit aus der Map raus und seinen Charakter und Waffen/Erfahrung/Geld das man gefunden hat mitnehmen kann, oder wenn man denjenigen wirklich besiegt sogar seine Superwaffe dann mitnehmen darf.
macht dann auch nen gewissen Reiz aus, mit nem Gratisjäger reinzugehen und nach besseren Waffen zu jagen, anstatt nach Monstern ;)
(85% hätte ich aber ehrlich gesagt auch nicht erwartet)
DonDonat schrieb am
Ich habe das Spiel vor einigen Wochen dann doch mal gekauft und kann dem Review hier nicht voll umfänglich zustimmen.
Gerade die Punkt Ballancing und Multiplayer mit zufälligen Spielern bzw. die Matchfindung damit sind große Kritikpunkte, die bei einem 85% Titel nicht sein sollten. Beispiel: Wenn ich als Anfänger ohne jegliche sinnvolle Waffe gegen Leute spielen muss, die schon Waffen von Stufe XX haben, dann macht dass wenig bis keinen Sinn, da man selbst viel schlechter ausgestattet ist... Aber damit nicht genug, suche ich nach zufälligen Mitspielern verlassen sicher 8 von 10 Leuten die Suche weil ???. Selbst wenn die Leute nach Minuten merken, dass sie nur mit einem Spieler gematcht werden, verlassen sie es immer und immer und immer wieder. Hier muss dringenst angepackt werden: wer einfach so mehrmals quited, sollte bestraft/ weniger belohnt werden.
Außerdem sind die hier kurz abgehandelten Kritikpunkte "Ergebnisse vieler Schüsse werden auf bei gutem Ping mit deutlicher Verzögerung dargestellt" und "Solisten sind auf Beutejagd immer im Nachteil, weil Duos in jedem Fall zugelassen sind" meiner Meinung nach zu wenig gewichtet: beides sind Aspekte, die es bei einem kompetitiven Multiplayer Shooter guter Qualität kaum bis gar nicht geben sollte, hier aber ziemlich starken negativen Einfluss haben...
Ansonsten sind die Screen-spaced-reflections im Wasser der letzte Graus und auch der Umfang könnte besser sein.
In der Summe würde ich aktuell mit so Level 24 oder so (und Spieler der Alpha/Beta) definitiv nicht die 85% Wertung auspacken: ja es ist ein gutes Stück besser in dem was es sein will als z.B. PUBG, macht aber immer noch Fehler die grob genug sind um eben nicht die Wertung "sehr gut" zu bekommen.
schrieb am