Test (Wertung) zu Crusader Kings 3 (Taktik & Strategie, PC)

 

Test: Crusader Kings 3 (Taktik & Strategie)

von Jörg Luibl





FAZIT



Crusader Kings 3 wird moderner präsentiert, trumpft mit zig animierten Persönlichkeiten auf und bleibt der Tradition aus dem Hause Paradox treu. Die Schweden inszenieren keinen schnellen historischen Sex für Klickeroberer, sondern ein komplexes Game of Geduld. Man weiß nach dem sehr guten Tutorial zwar, wie die Oberfläche funktioniert, aber hat keine Ahnung von der Tiefe, die darunter lauert. Diese globale Strategie zwingt zur Entschleunigung und zum Reinknien in ihre Zusammenhänge, während man zig Ereignisse entscheidet und Intrigen spinnt. Aber bei allem Lob, auch für die kreativen Rollenspielaspekte, wie etwa Lebenswandel, Affären und Anspannung, enttäuscht die Kriegführung mit Statik und militärtaktischem Chaos auf der Karte. Außerdem vermisse ich konkretere diplomatische und wirtschaftliche Möglichkeiten sowie mehr Gestaltungsfreiraum, damit man nicht so schnell das Gefühl hat, dass man nach einem Thronwechsel wieder die altbekannten Mühlen bewegen muss. Trotzdem ist das richtig gute Strategie, die auch köstliche Anekdoten erzählen kann! Es gibt ja kein festes Ziel außer dem Marathon der eigenen Dynastie, die ihre Spuren hinterlassen kann – und genau darin liegt der Reiz. Also schlüpft in des Kaisers neue Kleider, schmiedet große Pläne und erlebt, wie sie im Rad der Geschichte zermalmt oder tatsächlich besungen werden.
Release:
01.09.2020
01.09.2020
01.09.2020
Erhältlich: Digital (Xbox Store, Epic Games Store, GOG, Steam), Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 44,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Die Schweden inszenieren ein komplexes Game of Geduld: Diese globale Strategie zwingt zur Entschleunigung und zum fürstlichen Rollenspiel. Auch wenn der Krieg zu statisch ist und einige Wünsche offen bleiben, ist das richtig gute Unterhaltung.”

Wertung: 82%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Crusader Kings 3
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Beeindruckend wie unterschiedlich die Wahrnehmung ist im Mittelalter.
Es gab einen ganz anderen Bezug zu Religion, Status, Ehe, Ehre und Nachwuchs. Ich freue mich auf das Spiel aber werde es wohl noch ein wenig verinnerlichen müssen. Diese Intrigen über die Attribute der Partnerin/des Partners und einer Nachfolge sind einfach interessant.
Ganz zu schweigen von der komplett anderen politischen Situation zu Heute.
amigastar schrieb am
WayneofGames hat geschrieben: ?
16.09.2020 11:53
Ich hatte mir damals Crusader Kings 2 mit allen wichtigen DLC's auf Humble Bundle gekauft, brachte dann aber keine Motivation auf, Herr über die Komplexität zu werden.
Aber das Gefühl, dass mir das Spiel prinzipiell sehr gut gefallen könnte, blieb.
Letzte Woche hatte ich mir dann CK 3 zugelegt, das Tutorial gespielt und zusätzlich noch die Videotutorialreihe von Tolfus geguckt und ZACK bin ich darin versunken. Ich weiß nicht wann ich das letzte mal bei einem Videospiel so die Zeit vergessen habe. Vor allem an den teils absurden Geschichten die sich entwickeln können, finde ich großen Gefallen.
Wenn man erst einmal alles organisiert hat und gerade kein Krieg im Gange ist, passiert zwar meist ein bisschen wenig, aber das macht mir soweit nichts aus. Vor allem in Kombination mit etwas Rollenspiel macht es unfassbar Spaß. Dafür gibt es auch schon den ein oder anderen Mod, welcher einen kleinere Entscheidungen treffen lässt, die nicht allzu große Auswirkungen haben.
Lerne auch gerade durch Tolfus. Gut zu hören dass das Spiel so ne Suchtwirkung hat ;)
WayneofGames schrieb am
Ich hatte mir damals Crusader Kings 2 mit allen wichtigen DLC's auf Humble Bundle gekauft, brachte dann aber keine Motivation auf, Herr über die Komplexität zu werden.
Aber das Gefühl, dass mir das Spiel prinzipiell sehr gut gefallen könnte, blieb.
Letzte Woche hatte ich mir dann CK 3 zugelegt, das Tutorial gespielt und zusätzlich noch die Videotutorialreihe von Tolfus geguckt und ZACK bin ich darin versunken. Ich weiß nicht wann ich das letzte mal bei einem Videospiel so die Zeit vergessen habe. Vor allem an den teils absurden Geschichten die sich entwickeln können, finde ich großen Gefallen.
Wenn man erst einmal alles organisiert hat und gerade kein Krieg im Gange ist, passiert zwar meist ein bisschen wenig, aber das macht mir soweit nichts aus. Vor allem in Kombination mit etwas Rollenspiel macht es unfassbar Spaß. Dafür gibt es auch schon den ein oder anderen Mod, welcher einen kleinere Entscheidungen treffen lässt, die nicht allzu große Auswirkungen haben.
JesusOfCool schrieb am
ein hoher bildungswert ist allerdings im normalfall ein guter anfang für einen arzt.
man bekommt auch so nicht immer jemanden mit der entsprechenden fähigkeit zur auswahl.
IEP schrieb am
JesusOfCool hat geschrieben: ?
16.09.2020 11:32
Solon25 hat geschrieben: ?
16.09.2020 11:01
Ich mach den Geistlichen immer gleich zum Arzt. Kostet nur 10 Gold und reicht oftmals aus das er einen mag. Zudem verbessert ich sich da mit der Zeit.
guter trick. daran hab ich bis jetzt noch nicht gedacht. ^^'
Ich kann das auch nur bedingt empfehlen, da ein sehr vielversprechender Herrscher im Alter von 34 gestorben ist, da der "Arzt", den ich auswählte, verordnet hat eine Krankheit mit einer anderen Krankheit (in dem Fall Tollwut) zu bekämpfen, was ihn natürlich schnell ins Grab gebracht hat. Das hing wohl hauptsächlich damit zusammen, dass der Arzt absolut keine Ahnung vom Arztsein hatte.
schrieb am