Test (Wertung) zu Runaway (Adventure, PC)

 

Test: Runaway (Adventure)

von Paul Kautz





FAZIT




(Paul) Ja, ja, und nochmals ja! Ganz genau so muss ein modernes Adventure aussehen! Runaway verzückt mit prächtiger Grafik, logischen Puzzles, sympathischen Figuren und vorbildlicher Bedienung. Addiert man noch klasse Sprachausgabe und die spannende Story, ist die klare Kaufempfehlung für alle Abenteuer-Freunde und solche, die es werden wollen, schon so gut wie ausgesprochen. Aber: das gehäuft auftretende Pendeln zwischen mehreren Punkten nervt mit der Zeit, die fürchterliche Linearität des Spiels sowieso und dass selbst das Aufnahmen von Gegenständen nur ab einem bestimmten Zeit- bzw. Storypunkt möglich ist, ist schlicht doof. Außerdem wollen die pixeligen Zwischensequenzen so gar nicht in die sonst fabelhafte Optik passen. Unterm Strich bietet Runaway trotz aller Meckerei im Detail lang anhaltenden Spielspaß für alle Knobelfreaks - hoffentlich bringt dieses Spiel dem Adventure-Genre den längst überfälligen Aufwind.

(Marc) »Benutze Lippenstift mit Schießpulver« - auf diese Art der Interaktion in einem Spiel habe ich lange verzichten müssen; für meinen Geschmack viel zu lange! Doch nach der der fast schon endlos erscheinenden Durststrecke ist mit Runaway nun endlich wieder ein Adventure erschienen, das die alten Tugenden dieses Genres wieder aufleben lässt. Es macht einen Heidenspaß der abgedrehten Story zu folgen und die skurrilen Dinge zu basteln, die zum Gelingen der Missionen benötigt werden. Leider fehlen eine »Sprintfunktion«, die Held Brian schneller an sein Ziel bringt. Auch das bereits erwähnte Problem, dass man Gegenstände erst aufnehmen kann, wenn bestimmt Schlüsselsituationen erfüllt wurden, ist ärgerlich. Aber dennoch überwiegen die positiven Eindrücke, die mir ein ganzes Wochenende Spaß beschert haben. Fans von Adventures wie Baphomets Fluch oder den alten LucasArts-Games sollten nicht lange zögern, sondern noch heute zugreifen.
Release:
30.11.2007
23.06.2010
11.2002
Spielinfo Bilder  

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PC

„Klassisches Point & Klick-Adventure mit schöner Grafik und guten Rätseln.”

Wertung: 84%



 

Lesertests

Kommentare

GAMERtimo schrieb am
Neuänderung:
Grafik: Geil!
Steuerung: Geil!
Sound: Gut!
Umfang: Normal!
90 %
GAMERtimo schrieb am
Runaway ist geil! Mehr kann man dazu nicht sagen!
Schade fand ich nur, dass es nicht länger ging! Grafik geil! Steuerung stark! Geschichte mitreißend!
Stark!!!!!!!!!!!
88 Prozent!!!!!!!!!!!!1
Squall Leonhart schrieb am
Vielleicht ist der gute Mann ja nicht mehr so gut z Fuß?
Freue mich aber riesig über das Game, gestern kam das Testmuster.
johndoe-freename-2063 schrieb am
crizi hat geschrieben:Natürlich gibt es eine "Sprintfunktion"! Wenn sich der Cursor in einen dicken, großen Pfeil verwandelt, muss man nur doppelklicken und Brian "sprintet"!
Nein, diese Sprintfunktion meine ich nicht. Der Wechsel der einzelenen Locations ist auf diese Weise wirklich einfach. Nur wenn ich mich innerhalb von einem Screen bewegen will, dann schlufft Brian nur so vor sich hin.
crizi schrieb am
Natürlich gibt es eine \"Sprintfunktion\"! Wenn sich der Cursor in einen dicken, großen Pfeil verwandelt, muss man nur doppelklicken und Brian \"sprintet\"!
schrieb am