Test (Wertung) zu Need for Speed: Carbon (Rennspiel, PlayStation 3) - 4Players.de

 

Test: Need for Speed: Carbon (Arcade-Racer)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Wenn ich gerade knapp 600 Euro für eine PlayStation 3 auf den Tisch gelegt hätte und NfS Carbon mit 720p (mehr ist nicht drin!) über mein HD-Display ruckeln würde, kämen mir wahrscheinlich die Tränen: EAs nächtliche Raserei ist auf der PS3 sowohl inhaltlich als auch technisch nahezu identisch mit der 360-Vorlage. Das heißt, ihr bekommt die gleiche, viel zu kurze Karriere ohne große Herausforderungen; das gleiche, unspektakuläre optische Schadensmodell; die gleichen, meist unterhaltsamen Spielmodi einschließlich spannender Canyon-Rennen und gewöhnungsbedürftiger Drift-Veranstaltungen; die gleichen, nervigen Framerate-Einbrüche, die bereits auf der Xbox 360 den Motor zum Stottern brachten. Ihr wollt ein Rennspiel, das das Potenzial der PlayStation 3 andeutet? Dann schnappt euch Motorstorm! Carbon würde ich dagegen nur Hardcore-Fans der Serie empfehlen, die über die technischen Mankos sowie die im Vergleich zu Most Wanted spielerischen Rückschritte hinwegsehen und dem langsam abgenutzten Tuning-Konzept noch etwas abgewinnen können. Ob häufige Lags auch auf der PS3 den Spaß im Onlinemodus trüben, konnten wir bisher noch nicht testen. Sobald die Server gut besucht sind, werden wir den Test aktualisieren.
Arcade-Racer
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
09.11.2006
02.11.2006
09.11.2006
15.04.2010
22.03.2007
15.10.2008
09.11.2006
Jetzt kaufen
ab 21,90€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 70% [44]



PlayStation 3


Wertung: 75%



 

Lesertests

Kommentare

marcelliossos schrieb am
ForceFeedback funktioniert einwandfrei und sensibler als bei Most Wanted.Ich nutze ein Thrustmaster Force Feedback Racing Wheel ohne jegliche probleme.
Rollmpos schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Wobei man nicht vergessen sollte, das es sich für die PS3 einfach noch nicht lohnt sich solche Mühe bei Umsetzungen zu geben für die paar PS3 Besitzer, die es da gibt. Auch NFS:MW auf XBox360 war damals alles andere als gut umgesetzt.
Ich hab seit 2 Wochen nun die PS3 und wollte mir nun ein NfS für die PS3 kaufen. Aber gut das ich den Test hier gelesen habe!
k.A. was sich manche (und in dem Fall ein grosser) Spielehersteller denken. Da hat mein den Eindruck das die keine Qualitätssicherung haben oder vom ihremProdukt so überzeugt sind das sie es ned brauchen.
Das eine Konsole schlecht verkauft (Käufer können auch später kaufen, bzw wenn sich eine KOnsole durchgesetzt hat) wird kann nicht der Grund sein, da schlechte Spiele noch weniger gekauft werden.
Und die poteniellen Käufer/Interessenten (wie mich) werden mit son Müll nur noch abgeschreckt. Schliesslich hatte ich mir nun die NextGen-Konsole gekauft damit ich nicht immer meinen PC aufrüsten muss. Und dann muss ich noch lesen dass das Game die gleichen Slowdowns hat wie das bei der 360iger. Naja, wers sich erlauben kann...
So werd ich als Fan der NfS-Serie auf einen der Nachfolger warten müssen (und vorrausgesetzt das der auch vernünftig umgesetzt wird)...
russcom schrieb am
die haben die rumble funktion nur nicht integiert,weil die 90 million Immersion zahlen, musste wegen verletzungen von Patenten(im Dual shok Controller) und nun dachten die, hey wie können die rumble funktion nicht merh einbauen, nehmen wir einfach irgendeine scheie, die billig ist und geben das als NEXT GEN FEATURE AUS! Was könnten wir den nehmen, ahh Wii wird sich gut verkaufen, nehmen wir motion sensoren,...
Metalsplitter schrieb am
Also da NFS auf der Xbox und der PS3 erhältlich ist, müssen sie sich messen und für mich ist die fehlende Rumble ein Minus Punkt. Wenn ich alle beiden Konsolen zu Hause habe und entscheiden kann welche ich kaufen würde, muss die Steuerung berücksicht werden. Also Grafisch geben sich die beiden ja nicht viel und wenn ich auf der Xbox durch FF einen besseres Spielgefühl habe, werde ich mir die Version von der Xbox zulegen.
Ginny R. schrieb am
Wo wir gerade bei dem Thema sind, mir ist noch folgendes unklar:
Sind alle Bewertungen von Grafik, Steuerung usw. eigentlich konsolenübergreifend? D. h. wird z. B. bei der Grafik eines Wii-Spiels auch mit der von PS3 oder Xbox360 verglichen und muss sich auch die Steuerung eines Shooters oder eines Rennspiels auf der PS3 oder Xbox 360 mit der eines Wii-Titels messen? Oder wird nur bei der Bewertung in Betracht gezogen, was auf der jeweiligen Kosole möglich ist?
Solche Fragen muss man sich doch nun stellen, jetzt, wo die Konsolen sich so stark unterscheiden, oder?
schrieb am