Test (Wertung) zu Rocksmith - Authentic Guitar Games (Musik & Party, PlayStation 3)

 

Test: Rocksmith - Authentic Guitar Games (Musik & Party)

von Mathias Oertel





FAZIT



Technisch ist Rocksmith über nahezu jeden Zweifel erhaben. Allen Unkenrufen zum Trotz funktioniert die Erkennung der Griffe und Saitenanschläge sehr gut - bis hin zu Hammer-Ons, Slides usw. Sprich: Die Platikklampfen der letzten Musikspielgenerationen können eingemottet werden. Theoretisch zumindest - denn als Spiel ist der Gitarrenlehrer-Simulator ein zweischneidiges Schwert. Wobei die (wie immer) streitbare, aber für mich passende Songauswahl weniger ein Problem darstellt. Es ist vielmehr das mechanische Korsett, das den Akteur an den Saiten mitunter zu sehr einschränkt. Denn einfach nur zum Spaß spielen ist nicht angesagt. "Dank" des dynamisch angepassten Schwierigkeitsgrades wird man immer gefordert und als Gitarrist mehr und mehr an den Song herangeführt. Das kann aber auch bedeuten, dass man irgendwann nur noch gefrustet wird, weil Anforderung und Fähigkeiten bzw. Lerneffekt nicht mehr Hand in Hand gehen und ab diesem Moment der Spaß deutlich minimiert wird. Als interaktiver Gitarrenlehrer ist Rocksmith ebenfalls nur bedingt tauglich. Man bekommt zwar zahlreiche Videos und Hilfen angeboten, doch hinsichtlich Überprüfung der Techniken  bzw. konstruktivem Feedback gibt es Nachholbedarf. Dennoch: Ich hoffe, dass auch europäische Spieler die Möglichkeit bekommen, in diese hoch interessante nächste Evolutionsstufe der Musikspiele hineinzuschnuppern und dass Ubisoft mit einem zweiten Teil die angesprochenen Mankos behebt.

Anm.d.Red.: Dieser Test bezieht sich auf die US-Importversion für die PS3. Die Xbox 360-Variante ist nicht codefrei. Der Termin für einen europäischen Release steht zum Testzeitpunkt noch nicht fest.
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
27.09.2012
18.10.2012
27.09.2012
Jetzt kaufen
ab 26,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



Rocksmith - Authentic Guitar Games ab 26,99€ bei kaufen


 

Rocksmith - Authentic Guitar Games
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

krawattenjonny schrieb am
Dann bestell mal :-)
Der Ami-Account ist in 3 Minuten eingerichtet und das wars dann auch schon an Nachteil.
n8mahr schrieb am
GENIAL !
Seit ein paar Tagen gibt es ja die Fender Squire für RockBand 3. Eine vollwertige EGitarre die entweder an einen Verstärker oder an eine Spielkonsole mit RB3 angeschlossen werden kann. Kostenpunkt : 400? !!!!!!
So, und nun dieses "Spiel" für 60$, (oder im bündel für 250$ mit Gitarre) und ich kann meine alte EGitarre weiterverwenden?! Wie geil ist das denn? Wenns ohne Frikkelei und sonstiger Nachteile (ich lese schon was von wegen :ami-account für dlc??) auf meiner deutschen PS3 läuft, isses gekauft! :Hüpf: :Hüpf:
SakuyaKira89 schrieb am
Also ein bisschen spielen kann ich schon und ich hab auch 2 gute Gitarren zu Hause. Seit ich aber nicht mehr in einer Band spiele, habe ich nicht mehr viel damit gemacht. Leider steht im Test nicht wirklich, ob ich durch das Spielen besser werden könnte. Wie man eine Gitarre hält und der ganze bla bla ist klar, aber hilft einem das Spiel dabei, schneller zu werden und besser zu spielen? Es würde mich wirklich interessieren, wenn man sich sicher sein könnte, dass man dadurch lernt, besser Gitarre spielen zu können.
karaokefreak! schrieb am
Baddi1100 hat geschrieben:Sind XBox oder PC Umsetzungen geplant oder bleibt das Spiel PS3-exklusiv? Sonst wär es durchaus interessant für mich! :)
Gibt es auch für Xbox 360, allerdings mit Regionalcode. PC-Version verspätet sich. Wann RS nach EUropa kommt (und ob es überhaupt kommt) ist aber ungewiss.
Übrigens: Wer sich eine Squier Stratocaster für Rock band 3 geleistet hat (die echte Gitarre für den RB3 - Pro Modus) kann diese logischerweise auch für Rocksmith nutzen, da RS ja nur Töne analog ausliest.
Wobei ich sagen muss, dass ich die Tabulatur in Rock Band 3 für leichter zu lesen halte. RockSmitzh hat den Vorteil, dass man Akkordstrukturen schon beim Spielen entschlüsseln kann, aber dafür wird auch mal quer über das Griffbrett gescrollt, werden Noten ausgelassen und wie schon erwähnt, mit einem dynamischen Schwierigkeitsgrad schindluder getrieben.
Ich werde mir die Xbox 360 Version von RockSmith auch holen, wenn sie in Europa rauskommt, ABER bsiher bin ich vom Pro Gitarren / Pro Bass Modus in Rock Band 3 eher angetan. Damit habe ich schon einige Songs spielen gelernt...
w00dstar hat geschrieben: Es gehört doch mehr dazu, als nur zu wissen, wann man wo mit dem Finger auf dem Hals zu sein hat und welche Saite man in diesem Moment anzuschlagen hat, da war GH bzw. RB ehrlicher. Sie wollten nie was anderes sein, als ein reines Spass-Produkt ....
Na, hast wohl den pro Modus von Rock Band 3 verpennt, was... Schon seit einem Jahr verfolgt man da den "ernsteren" Ansatz als Mix zwischen Arcade-Spaß und digitalem Gitarrenlehrer.
:!:
schrieb am