Test (Wertung) zu Alienation (Action, PlayStation 4 PSN) - 4Players.de

 

Test: Alienation (Arcade-Action)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Housemarque, was soll denn der Diablo-Kram in einem Zweistick-Shooter? Die professionell präsentierte, letztlich jedoch seichte Story ist geschenkt. Aber die Sammel- und Aufrüstorgie hat mich irgendwann genervt. Zum einen ist sie beim überflüssigen Würfeln der Werte nicht gut durchdacht, zum anderen kann einen das Hin und Her des Waffen- und Kernwechsels aus dem ziehen, was hier eigentlich fasziniert: die explosive Action. Denn wenn es knallt und kracht, zaubert Alienation ein Effektgewitter in höchster grafischer Qualität auf den Bildschirm, das selbst mit vier Mann online flüssig bleibt! Hinzu kommen größere und abwechslungsreichere Areale als noch in Dead Nation, Zufallsereignisse, eine blitzsaubere Steuerung, mehr Dynamik dank akrobatischer Zusätze und drei Klassen mit coolen Fähigkeiten, die sich angenehm offen spezialisieren und kombinieren lassen. Hier macht es richtig Laune, frei zwischen Gift, Nanoschwärmen & Co zu wechseln! Nicht zu vergessen der reibungslose Koop mit fliegendem Wechsel von Mitspielern. Also: Selbst wenn nicht alle Motivationsgranaten aus Action-Rollenspielen bei mir zünden und die Balance ab und an schwankt, werde ich als Fan brachialer Zweistick-Gefechte verdammt gut unterhalten - und gerade online kann man den Aliens spektakulär einheizen. Aber lasst den Blizzard in Zukunft in Texas, Jungs. Und ich drück euch die Daumen für Matterfall!
Arcade-Action
Entwickler: Housemarque
Publisher: Housemarque
Release:
26.04.2016
Jetzt kaufen
ab 19,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Spielhalle trifft Diablo: Brachiale Zweistick-Action in grandioser Kulisse mit drei coolen Klassen, tollem Koop-Modus, aber etwas zu viel und teilweise überflüssigem Sammel- und Aufrüstkram.”

Wertung: 84%



 

Lesertests

Kommentare

unknown_18 schrieb am
Ich wollte es ursprünglich nur mal anspielen um zu sehen ob es was für mich ist, gibts ja diesen Monat kostenlos für PS+ Mitglieder. Nach dem mein erster Test 4 Stunden dauerte, hab ichs auch direkt weiter gespielt. Macht wirklich Laune und ich kann auch nicht verstehen wo das Problem am Sammel und Aufrüstkram ist, ich finde das passt hier sehr gut und ohne hätte es mir weit weniger Spaß gemacht. CoOp hab ich allerdings nicht ausprobiert, ist aber auch sehr gut Solo zu spielen.
Krokatha schrieb am
Durchgespielt, fast ausschließlich alleine, auch die letzte Mission.
Ich würde auch mit NG+ weitermachen. Habe einen zweiten Charakter im Online-Koop angefangen, macht beides Laune!
Krokatha schrieb am
Habe inzwischen einige Stunden gespielt, teilweise alleine, teilweise mit irgendwelchen Honseln, die ich dauernd wiederbeleben muss :Häschen: es ist wirklich so gut. Zum Looten kann ich sagen, dass ich mir zwischen den Missionen sehr gerne Zeit nehme für die Upgrades, da bin ich auch schon mal zwei oder drei Minuten beschäftigt.
padi3 schrieb am
vielleicht probier ichs nochmal, aber nachdem ich beim zweiten durchlauf von Dead Nation wieder begeistert davon war, wollten danach die Aliens mich nicht so unterhalten. es gibt mehr Bewegungsfreiheit, aber sonst empfand ich es langweiliger und hab nur die missionen bis zum dritten Ort gespielt.
ShinmenTakezo schrieb am
Hi,
nachdem ich das Spiel mittlerweile im Couch-Coop durch habe und deshalb auch erst jetzt schreibe kann ich dem Spiel eine absolute Kaufempfehlung geben!
Die Story ist wirklich Nebensache und kann mit einem Diablo nicht mithalten, allerdings hat mir das Setting als großer Sci-Fi Fan extrem gut (besser als in Diablo) gefallen, die Waffen, Rüstungen und Fähigkeiten sind Spitze.
Bisher haben wir nur zwei Klassen gespielt (sind bereits im New Game plus, also World 2 und spielen auf dem höchst anwählbaren Schwierigkeitsgrad; 3 von 5) und es macht immer noch Spaß.
Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, ist wie einem das Sammeln der Waffen und das Upgraden nicht Spaß machen kann, wenn dann gibt es noch zu wenig, Rüstungen hätte man auch noch Upgraden können mit Kernen infusieren und oder bessere Rüstungsteile aufsammeln, gerade das gibt doch noch mehr Anreiz!
Das Waffenrollen der Perks und Sockeln ist auch ein absolutes Muss auf den hohen Schwierigkeitsgraden, da man teilweise den DMG einer Waffe mehr als verdoppeln kann.
Die Fähigkeiten der einzeln Klassen sind ebenfalls sehr schön gemacht und braucht man auch, auf hohen Schwierigkeitsgraden ist es überlebensnotwendig diese einzusetzen, gerade wenn mal wieder in einem ungünstigen Moment eine Horde kommt.
Also Fazit: Super Spiel und für 20 ? bzw. für 10 ? (war letztens im Angebot) sollte man zugreifen!
Gruß
schrieb am