Test (Wertung) zu Crayta (Logik & Kreativität, Stadia)

 

Test: Crayta (Logik & Kreativität)

von Jan Wöbbeking





FAZIT



Für ein paar lustige Online-Duelle zwischendurch oder zum Basteln einfacher Spielkonzepte ist Crayta durchaus ein geeigneter Baukasten. Vor allem bei hübsch überwucherten Urwäldern spielen die 3D-Wettrennen, Mehrspieler-Shooter und anderen Genres ihre Stärken aus - bis hin zum Einbinden von Skripts. In vielen Bereichen hinken die Möglichkeiten aber professioneller präsentierten Titeln wie Dreams, Super Mario Maker & Co. hinterher. So gibt es bislang keine KI-Gegner, keine globalen Bestenlisten und nicht einmal interaktive Tutorials. Hinzu kommen Mängel der Streaming-Technik wie eine leichte Verzögerung beim Hüpfen. Es handelt sich zwar nur um einen kleinen Input-Lag, doch schon der kann dafür sorgen, dass die Spielfigur unverschuldet von einer schmalen Plattformen in den Tod segelt. Interessierte Kreative sollten sich außerdem im Klaren darüber sein, dass es bisher keinen Weg gibt, eigene Spiele langfristig zu sichern. Beim ähnlich konzipierten Streaming-Baukasten Gameglobe von Square-Enix waren all die aufwändig verknüpften Action-Abenteuer schon nach einem Jahr für immer verloren, weil mangels Erfolg die Server ausgeknipst wurden!
Entwickler:
Publisher: Google Stadia
Release:
01.07.2020
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Stadia

„Nicht so ausgefeilt und stilvoll wie die Konkurrenz, aber trotzdem ein unterhaltsamer Baukasten für unkomplizierte Online-Spielchen.”

Wertung: 68%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Käufe können minimale Auswirkungen auf das Spieldesign haben.

Erläuterung

  • Zwei Editionen mit unterschiedlich viel Spielwährung und XP, die beide Einfluss auf kosmetische Avatar-Freischaltungen nehmen. Spielwährung auch gegen Echtgeld im Ingame-Store erhältlich.

 

Kommentare

oliver74 schrieb am
HellToKitty hat geschrieben: ?
18.07.2020 19:34
fill hat geschrieben: ?
17.07.2020 22:20
...sogar meine "PC-Zocker-Kollegen" haben keine spürbare Latenz festgestellt.
Na dann wird es die wohl auch nicht geben ;) Wer eine Latenz von bis zu über 200 Millisekunden nicht merkt, spielt wahrscheinlich Rundenstrategie.
Sorry, aber das mit der Latenz ist halt bei Cloud Gaming auch für jeden verschieden, je nach Netzwerkanbindung und natürlich auch Empfinden.
Ich habe 2/3 von Tomb Raider Reboot Trilogie jetzt durchgespielt auf Stadia, das war jetzt überhaupt kein Problem, und andere haben Thumper durchgespielt.... das ja von Reaktionen lebt.
Das mag kein Maßstab sein, aber von "Rundenstrategie" ist das weit weg.
Also nicht per se ein Problem, es sei denn der örtliche Provider hat mal Routing Probleme oder einzelne Strecken sind überlastet zu bestimmten Zeiten (hey ho Corona times.. :( ) , aber dafür kann primär Stadia bzw. Google nix.
Die Tests in den Redaktionen sind auch so eine Sache, Cloud Gaming durch mehrere Router hindurch was je nach Komplexität des Unternehmensnetzwerkes wohl der Fall sein dürfte könnte da auch Probleme verursachen, addiert sich ja alles zur Latenz.
Einzelne Redaktionen hatten sowas bei den "Corona Anspielsessions" ja auch berichtet als bestimmte Titel zum Selbstspielen nicht vor Ort, sondern via Parsec Streaming bereitgestellt worden sind.. das ging dann je nach Anbindung/Netzwerkstruktur der Redaktion sehr unterschiedlich gut.
Also wenn Kritik, dann bitte ausgewogen.. für mich geht Google Stadia bisher ganz hervorragend als Dritt (Viert?Fünft? Ich hab aufgehört zu zählen)-Konsole.
Was Crayta angeht.. ja, keine Ahnung ob das Bestand hat.. ist schon was anderes als Dreams für die Playstation.. das trotz seines knuffigen Äußeren und seiner visuellen Bedienung eher schon eine richtige Entwicklungsumgebung ist.
HellToKitty schrieb am
fill hat geschrieben: ?
17.07.2020 22:20
...sogar meine "PC-Zocker-Kollegen" haben keine spürbare Latenz festgestellt.
Na dann wird es die wohl auch nicht geben ;) Wer eine Latenz von bis zu über 200 Millisekunden nicht merkt, spielt wahrscheinlich Rundenstrategie.
KarstenBier schrieb am
Achja, Stadia, das gibt es ja auch noch...
zyan84 schrieb am
Ok, also wirkliche Resonanz auf Stadia habe ich noch nicht mitbekommen. Ein Kumpel aus der XBL hat es sich angeschafft, ansonsten kenne ich niemanden. Der ist aber den ganzen Tag wechselseitig an Box, Switch oder dem PC. Bis auf Youtubewerbespots, wie perfekt das angeblich Ding rennt, und ein paar timeexclusive Geschichten habe ich auch keine großen Marketingaktionen gesehen. Bisher dachte ich halt, dass es irgendwie keine Nische sinnvoll füllt und im Prinzip wieder direkt in der Versenkung verschwunden ist. Also von einen mords Hype nach dem Release, habe ich nun wirklich nix mitbekommen, ähnlich der Ouya Geschichte. Die war ja auch sofort wieder erledigt. Aber danke für die Antworten.
fill schrieb am
zyan84 hat geschrieben: ?
17.07.2020 19:31
Hat überhaupt jemand hier Stadia? Das Konzept kommt mir irgendwie wie eine Totgeburt vor. No hate oder bashing, einfach nur so ein Gefühl...
Ich habe Stadia und seit dem meine PS4 nur noch für Last of Us eingeschaltet, läuft wirklich perfekt, sogar meine "PC-Zocker-Kollegen" haben keine spürbare Latenz festgestellt. Aber bei dem ganzen Stadia-Hate und Bashing In der Community hier macht es keinen Spaß oder Sinn irgendwas dazu zu schreiben, und so geht es wahrscheinlich den vielen anderen auch.
schrieb am