Test (Wertung) zu Thoth (Arcade-Action, Nintendo Switch)

 

Test: Thoth (Arcade-Action)

von Matthias Schmid



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an Riff: Everyday Shooter (PC, PS3, PSP) - mir hatte die Twinstick-Ballerei mit ihrer avantgardistischen, wabernden Grafik sehr gefallen. Und tatsächlich erinnert mich Thoth daran, weil die reduzierte Optik ebenfalls sehr stylisch ist und Schwierigkeitsgrad sowie Nur-noch-ein-Versuch-Suchtgefahr ähnlich hoch sind. Dank seiner äußerst innovativen Mechanik, eigentlich abgeschossene Feinde als Verfolger weiter im Spiel zu halten, ist Thoth aber noch deutlich besser. Die taktischen Möglichkeiten, wann ich welchen Gegner am besten erledige, wann ich Reißaus nehme oder noch kurz nebenbei das wachsende schwarze Loch zurückdrängen muss, sind großartig - und angesichts der sonst simplen Spielmechanik schnell verstanden. Für die Langzeitmotivation wären größere Stages oder Power-Ups vielleicht sinnvoll gewesen, allerdings hätte dann auch die Gefahr bestanden, das einfache, sehr gut funktionierende Konzept zu überfrachten. Wie schon 140 klingt Thoth übrigens großartig!
Arcade-Action
Entwickler: Carlsen Games
Publisher: Double Fine
Release:
10.2016
10.2016
09.01.2020
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„Reizvoller Twinstick-Shooter mit starkem Sound, der dem Spieler enormen taktischen Freiraum lässt!”

Wertung: 83%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am