Test (Wertung) zu New Super Lucky's Tale (Geschicklichkeit, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: New Super Lucky's Tale (Jump&Run)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Das nenne ich eine gelungene Neuinterpretation: New Super Lucky's Tale fühlt sich dank zahlreicher Neuerungen eine ganze Ecke runder und „geschmeidiger“ an als das Vorbild für Xbox One und PC. Die beste Idee war natürlich die neuerdings frei drehbare Kamera , dank derer sich Abgründe jetzt besser abschätzen lassen. Aber auch das Feintuning bei Leveldesign und Beleuchtung machen das Spiel zum bislang besten Auftritt des charmanten Fuchses. Schade, dass der niedrige Schwierigkeitsgrad erneut für spielerischen Leerlauf sorgt - und dass Lucky wieder einmal keine Fähigkeiten hinzulernt. Trotzdem steckt in diesem Lucky-Abenteuer endlich ein 3D-Jump-n-Run, das sich die Note „Gut“ verdient hat. Glückwunsch an Entwickler Playful, der sich seit 2016 kontinuierlich steigern konnte!
Jump&Run
Entwickler: Playful Studios
Release:
08.11.2019
Vorbestellen
ab 39,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„Charmanter und sinnvoll verbesserter Hüpfmix, dem es auf Dauer aber etwas an Anspruch und Abwechslung mangelt.”

Wertung: 75%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Ahti Porter Bridges schrieb am
Das ist schon der zweite Microsoft-Platformer, dessen Switch-Portierung besser ausfällt, als das Original.
Auf der einen Seite freut mich, dass sich Entwickler Mühe geben, ihre Spiele zu verbessern/sinnvoll zu erweitern. Auf der anderen Seite... ich will ich es nicht nochmal kaufen. :)
4P|Jan schrieb am
DongDong hat geschrieben: ?
13.11.2019 10:06
Irgendwie bin ich mir ziemlich sicher das man auch auf der Xbox One die Kamera rotieren kann.....und falls nicht hat es zumindest mich nie gestört.
Meist nur ein Bisschen zur Seite, in zwei vorgegebenen Schritten. Ich vermute, das haben sie zunächst so gelöst, weil sie vom VR-Spiel Lucky's Tale kamen, mit seiner vorgegebenen Kamera (um Simulation-Sickness zu vermindern).
DongDong schrieb am
Irgendwie bin ich mir ziemlich sicher das man auch auf der Xbox One die Kamera rotieren kann.....und falls nicht hat es zumindest mich nie gestört.
Theobaer schrieb am
Schaut echt knuffig aus : ) Kommt auf meine "warte-auf-Sale" Liste.
mafuba schrieb am
Landet auf der Wishlist und wird dann irgendwann für einen 20 gekauft.
schrieb am