Test (Wertung) zu Xenoblade Chronicles 2 (Rollenspiel, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: Xenoblade Chronicles 2 (3D-Rollenspiel)

von Jens Bischoff



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Trotz recht unterschiedlicher Ausrichtungen hatten mich sowohl Xenoblade Chronicles als auch Xenoblade Chronicles X schwer begeistert - vor allem die imposante Spielwelt und das teambasierte Kampfsystem hatten es mir angetan. Und auch mit Xenoblade Chronicles 2 haben Monolith und Nintendo auf diese Stützen gesetzt und ein wirklich episches Fantasy-Rollenspiel japanischer Machart darauf erschaffen, wie es heute nur noch wenige vermögen. Klar, ist nicht alles perfekt: Die Grafik könnte vor allem im Handheld-Modus detaillierter, die Orientierung intuitiver, die Vertonung umfangreicher, Charakterdesign und Lokalisierung einheitlicher sein. Aber dem gegenüber steht das Erkunden einer ebenso faszinierenden wie gefährlichen Terra Incognita mit spielbeeinflussenden Tages-, Wetter- und Gezeitenwechseln, immer wieder atemberaubenden Ausblicken, bizarren Kreaturen und rührenden Geschichten. Die Inszenierung ist mit ihrem kindlichen Charme natürlich mehr Ni No Kuni als Shin Megami, aber die gemächlich beginnende und dann immer stärker Fahrt aufnehmende Story fesselt einen bis zum Ende an den Bildschirm, während die Aufgaben gut verzahnt, die Kämpfe herrlich dynamisch, die Hege und Pflege der Charaktere enorm motivierend und der Soundtrack einfach grandios sind. Chapeau!
3D-Rollenspiel
Entwickler: Monolith
Publisher: Nintendo
Release:
01.12.2017
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„Monumentales Action-Rollenspiel vor immer wieder beeindruckender Kulisse.”

Wertung: 90%



 

Lesertests

Kommentare

Lumilicious schrieb am
Ich habe jetzt etwas über 100 Stunden auf der Uhr (überlege NG+ anzufangen, weiß aber noch nicht wegen Octopath Traveler) und finde XC2 genauso grandios wie XC und XCX. Es ist ein Traum für min/maxer, das Post/Endgame kann man locker für weitere 100 Stunden spielen, was Ich wohl auch machen werde... gibt noch viel zu tun.
Das Kampfsystem ist vielschichtig und erlaubt viele Spielereien, gerade die ganzen unterschiedlichen Driver und Blade Combos finde Ich toll umgesetzt, wobei die Driver Combos wegen der KI frustrierend sein können (Sofern man nicht selber schmettert und schleudert machts die KI meist zu spät).
Grafik, Artstyle und Charakterdesign finde Ich ebenfalls sehr gelungen. Manche Blades sehen leider etwas unpassend aus und damit meine Ich nicht diese lächerliche Fanservice Debatte die gern von ner bestimmten Gruppe gepusht wird, sondern zB Vess die vom Design her überhaupt nicht zum Spiel passt. Überwiegend hat man hier aber ne tolle Mischung gefunden.
Die Probleme die Ich mit dem Spiele habe beziehen sich eher auf ein paar fehlende QoL Features wie das ewige Blades hin und her wechseln wenn man deren Fähigkeiten brauch. Das Spiel könnte auch einfach von selbst erkennen welche Blades man im Inventar hat... nicht nur die ausgerüsteten. Die Map ist auch komplett für die Tonne.
Auch das ewige anzeigen der (schönen) Bitmaps wenn man an nen Sammelpunkt etc geht... warum kann man das nicht deaktivieren? Sind zwar nur nen paar Sekunden, es nervt aber dennoch. -_-
Was mich aber am meisten stört (und was Ich nicht erwartet habe - Ich habe keine Tests gelesen und habe mir auch keine Let's plays etc vorher angesehen) ist das fehlen von Rüstungen die das aussehen ändern. Etwas was es in XC und XCX noch gegeben hat... auch das es einige Blades gibt wo die Chips nicht das aussehen der Waffe ändern stört mich (das betrifft aber überwiegend die Blades die per Updates hinzugefügt wurden, wie T-elos zB).
Ebenfalls ist die Optimierung dürftig. Gerade auf Gormott und Mor...
Aan Zee schrieb am
Die englische Sprachausgabe gefällt mir besser als gedacht, also kein Grund für mich die japanischen Synchro zu laden und den Blick so immer auf den Untertitel richten zu müssen.
Levi  schrieb am
Mario und zelda kommt auch bald Multiplat, da ist xenoblade dann auch nicht weit.;)
Keine Angst. ShadowXX wird das bestimmt bestätigen ;)
ChrisJumper schrieb am
ShadowXX hat geschrieben: ?
19.01.2018 14:43
Wenn das Ding so auf PS4/XboxOne gekommen wäre, läge es bei um die 75%......
Du musst mir mal erklären wieso ein Spiel auf potenterer Hardware schlechter bewertet werden würde? Gut es würde der Mobil Mode fehlen, aber der macht eh abzüge bei diesem Titel weil dann die Grafik sogar noch schlechter wird und mehr Ruckelt.
Aber bis auf die Optik, hat es halt Final Fantasy 15 zum Beispiel in allen Punkten geschlagen und ist trotzdem erstklassig. Ich denke nicht das das Spiel auf einer anderen Konsole weniger Punkte bekommen hätte, das macht absolut keinen Sinn.
Finde es schade das dies kein Multiplattform Titel ist. Könnte man Speicherstände teilen und auf der Ps4 oder Xbox in 4K spielen, ich würde mich auf den Titel freuen und für alle die dann mangels Switch die Möglichkeit hätten.
lefasto schrieb am
Mustafa2 hat geschrieben: ?
01.03.2018 18:24
Das Spiel ist in meinen Augen in jeder Hinsicht Mittelmaß.
Na du sagst es ja selber, in Deinen Augen. Der Reviewer und viele andere sehen es in ihren Augen eben anders :)
schrieb am