Test (Wertung) zu Senran Kagura: Peach Ball (Geschicklichkeit, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: Senran Kagura: Peach Ball (Partygames)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Ich bin weder exotischen Konzepten abgeneigt noch habe ich prinzipiell Probleme damit, wie Senran Kagura oder andere japanische Spiele mit dem Thema Sexualität umgehen. Doch Peach Ball kriegt die Kurve einfach nicht: Das Frauenbild ist nicht nur erneut moralisch fragwürdig und zelebriert die Unterwerfung der bekannten Figuren, die in ihren Tierkostümen um Zuneigung in jeglicher Form betteln. Hat man sich daran gewöhnt oder schlichtweg einige der Texteinblendungen aus seinem Gedächtnis gestrichen, bleibt noch das defizitäre Flipper-Erlebnis. Zwar wirkt nichts vorberechnet, doch die Kugel-Physik bleibt sehr rudimentär und hinsichtlich des Realismus sogar hinter dem „Boob-Bouncing“ zurück. Zudem sind die Einflussmöglichkeiten auf den wenigen Tischen gering und die Herausforderungen überschaubar. Doch es gibt auch Momente, in denen die Flipper-Action zusammen mit dem knackigen Artdesign es schafft, einen kurzzeitig an den Bildschirm zu fesseln. Doch eher früher als später wird einem wieder irgendein hervorstechendes Teil der weiblichen Anatomie auf die Netzhaut projiziert, was die Flipperlust wieder auf ein Minimum reduziert - quasi ein Pinballus interruptus. Wer ein „etwas anderes“ Flipper-Erlebnis möchte, sollte lieber zu Yoku’s Island Express greifen, Flipper-Puristen sind mit Pinball FX3 oder Williams Pinball Arcade deutlich besser bedient.
Partygames
Entwickler: -
Publisher: Marvelous, Xseed Games
Release:
09.07.2019
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„Inhaltlich mit deutlich weniger Umfang als die Hauptfiguren ausgestattet und spielerisch gerade mal bieder bis solide, müht sich der Fokus auf Erotik vergeblich, die Motivation auf einem ordentlichen Niveau zu halten.”

Wertung: 56%



 

Lesertests

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Oh man. Dein Humor lässt du auch aber gern im Keller, wenn du mit anderen kommunizierst, was?
Lass doch Kommentare einfach mal als "lustigen Spruch" stehen und fahr nicht immer die bierernste Schiene. Das würde deiner Wahrnehmung hier im Forum auch ganz gut tun.
PS: ich bin sowieso der Meinung, dass zur Überwindung von Grenzen immer ein gewisser Aktionismus notwendig ist. Von daher steckt für mich sowieso genug Wahrheit in meinem "witzig gemeinten" Post.
Levi  schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
13.07.2019 10:59
Du möchtest von mir, dass ich meinem Pimmel sage, dass er jetzt bei Füße abgeht und nicht bei Brüste und Po?
:Häschen:
Weißt du, was das schöne ist?
Nein. Das verlangt niemand von dir.
Das Prinzip, dass Leute unterschiedliche Dinge gut finden können, aber nicht müssen, ist bei dir, glaube ich, immer noch nicht so ganz angekommen, wenn ich mich da an so manch alte Diskussion mit dir erinnere...
ronny_83 schrieb am
Du möchtest von mir, dass ich meinem Pimmel sage, dass er jetzt bei Füße abgeht und nicht bei Brüste und Po?
Bild
:Häschen:
Der Chris schrieb am
dr.schwengel hat geschrieben: ?
12.07.2019 23:35
Der Chris hat geschrieben: ?
12.07.2019 08:38
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.07.2019 17:19
Ne Freundin hat sich mal gefragt, wie es überhaupt zu sowas wie Fußfetischismus kommen kann - also wieso manchen Männern bei nem Fuß einer abgeht.
Wobei ich mich manchmal ganz grundsätzlich solche Dinge frage, wenn man versucht gedanklich seine Sozialisierung, sonstige Einflüsse, gesellschaftliche Normen etc pp auszuklammern...gibt es einen rationalen Grund dafür, dass Brüste zum Beispiel "legitim erotisch" sind und Füße nicht? Ich find so gesehen das Gerüst auf dem diese Dinge stehen, die als "normal" erachtet werden, etwas wacklig. Überlegungen die einem so kommen wenn einem langweilig ist. :P
ich glaube das ist ganz stark biologisch/evolutionär verankert warum scheiden und penise als erregend empfunden werden, die sind eben für die fortpflanzung elementar. und der wunsch sich fortzupflanzen steckt halt in jedem lebewesen drin. und brüste kommen danach weil säugetiere am anfang auf die ernährung durch die mütterliche brust angewiesen sind. deshalb haben diese körperteile so eine starke wirkung auf uns.
füße sind zur fortpflanzung weniger relevant also ist es evolutionär "sinnlos" davon angezogen zu sein. ja, ich weiss hintern gehören in dieselbe kategorie und trotzdem gilt es als ganz normal einen so oder so gearteten po attraktiv zu finden, aber dass ist halt mein senf zum thema.
Dass es ursprünglich daher kommt, das ist klar. Aber wir sind ja nunmal an einem Punkt angekommen an dem wir grundsätzlich in der Lage sind über Dingen zu stehen, die evolutionär bedingt sind. Was die Evolution hervorbringt war für die Menschheit eigentlich immer nur eine Hürde die es zu überwinden galt, von daher tu ich mich schwer heutzutage noch mit Evolution zu argumentieren, weil wir uns einfach von allem was noch mit der Natur zu tun hat, ziemlich abgelöst haben. Menschen sind aktuell sogar in der Lage ihren Fleischkonsum einzustellen,...
dr.schwengel schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?
12.07.2019 08:38
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.07.2019 17:19
Ne Freundin hat sich mal gefragt, wie es überhaupt zu sowas wie Fußfetischismus kommen kann - also wieso manchen Männern bei nem Fuß einer abgeht.
Wobei ich mich manchmal ganz grundsätzlich solche Dinge frage, wenn man versucht gedanklich seine Sozialisierung, sonstige Einflüsse, gesellschaftliche Normen etc pp auszuklammern...gibt es einen rationalen Grund dafür, dass Brüste zum Beispiel "legitim erotisch" sind und Füße nicht? Ich find so gesehen das Gerüst auf dem diese Dinge stehen, die als "normal" erachtet werden, etwas wacklig. Überlegungen die einem so kommen wenn einem langweilig ist. :P
ich glaube das ist ganz stark biologisch/evolutionär verankert warum scheiden und penise als erregend empfunden werden, die sind eben für die fortpflanzung elementar. und der wunsch sich fortzupflanzen steckt halt in jedem lebewesen drin. und brüste kommen danach weil säugetiere am anfang auf die ernährung durch die mütterliche brust angewiesen sind. deshalb haben diese körperteile so eine starke wirkung auf uns.
füße sind zur fortpflanzung weniger relevant also ist es evolutionär "sinnlos" davon angezogen zu sein. ja, ich weiss hintern gehören in dieselbe kategorie und trotzdem gilt es als ganz normal einen so oder so gearteten po attraktiv zu finden, aber dass ist halt mein senf zum thema.
schrieb am