Test (Wertung) zu Raiden 5 (Action, Xbox One) - 4Players.de

 

Test: Raiden 5 (Arcade-Action)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Raiden 5 beweist: Es muss nicht immer "Bullet Hell" sein. Zwar sorgen die Angriffe der spannend inszenierten Bosse auch dafür, dass der Bildschirm mit Projektilen gefüllt ist, die man gleichermaßen sorgsam wie schnell navigieren muss, während man selber den Gegner unter Dauerbeschuss nimmt. Doch zusammen mit den Spezialattacken und des "Medaillen-Saugers", der nur aktiv ist, wenn man nicht feuert, kommt es zu einem interessanten Rhythmus innerhalb der meist auf die Vertikale festgelegten Ballerei alter Schule, bei der man nicht von hunderten Kugeln bedroht wird. Die Kulisse ist blitzsauber, hat in einigen Abschnitten mit ihrer Geschwindigkeit bei mir Anflüge von Schwindel bewirkt und sorgt zusammen mit der gut reagierenden Steuerung sowie akkurater Kollisionsabfrage für ein sich ständig steigerndes Anforderungsprofil. Dass man die drei Waffensysteme allerdings nicht manuell durchschalten kann, sondern auf das Aufsammeln von Power-Ups angewiesen ist, bleibt aber eine Mechanik, die für mich zu sehr in der Shooter-Steinzeit hängt. Gelungen sind hingegen die Tempo- und sporadischen Richtungswechsel sowie die Einbindung der Cheer-Attacken, die für einen interessanten Rhythmus innerhalb des Arcade-Stakkatos sorgen. Der hohe Preis dürfte jedoch viele abschrecken. Schade, denn eigentlich wäre Raiden 5 gut geeignet, um einer neuen Generation die Vorzüge klassischer Shooter-Kunst schmackhaft zu machen. Wer sich in dieser immer kleiner (und teurer) werdenden Nische wohl fühlt, macht mit dem neuesten Ableger der 25 Jahre alten Serie nichts verkehrt.
Arcade-Action
Entwickler: Moss
Publisher: Moss
Release:
Q3 2017
27.10.2017
11.05.2016
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Xbox One

„Solide Arcade-Ballerei alter Schule, die beweist, dass Shoot-em-ups nicht immer "Bullet Hell" sein müssen.”

Wertung: 75%



 

Lesertests

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Ich bin gerade ein wenig Angefressen, bin so ein wenig KO und hatte mich auf einen ruhigen Shooter gefreut, nachdem ich mit dem PS-Plus Titel diesen Monat Sky Force ziemlich viel Spaß hatte.
Playstation Europe hat bei Twitter Werbung für das Spiel gemacht und ich war so hiess drauf das heute Abend zu spielen. Dachte es wäre am 10 Oktober erschienen, aber laut Kommentaren hat sich der Release auf den 27 Oktober geschoben, oder war schon immer so. Emma Zone hat aber auch noch keine Box-Version gelistet. :/
Na mal schauen was wann kommt.
Update: Also im US-PSN-Store ist das Spiel schon erhältlich.
Hier wird das Game von pqube veröffentlicht und bei Amazon UK steht es auch als 27. Oktober drin. Vermutlich ist es dann auch im PSN. GOG und Steam hat das Spiel schon für Windows-Pcs.
Irgendwie schreckt mich der kleine Bildschirmausschnitt ab. Schade das es keine 4K Version gibt. :/
Odhin schrieb am
RAIDEN V erscheint auch in Europa
http://www.xboxfront.de/news-3690-51268 ... x-One.html
Sobald der Titel hier erscheint bin ich dabei!
Ich hoffe auf eine Disc-Version, denn dann fällt der Preis sehr schnell sehr hart!! ;)
(siehe die Cave Shooter für X360)
Es ist schon komisch, sobald es EU Versionen von Shootern gibt sind diese hier so gut wie nichts wert.
v3to schrieb am
Ikaruga für Dreamcast für 50?, bzw mit Konsole? Ich schätze, alleine für dem Spiel kann man so ab 80-100? rechnen. Kultshooter auf Kultkonsolen sind heuer nicht grad billig...
papperlapapp schrieb am
mal wieder schade. wäre gerne nochmal nach den ersten spielhallen erfahrungen mit raiden 1 in einen guten vertikal shooter eingestiegen. 50 euro sind aber zu gierig. für den preis kriegt man glaube ich noch heutzutage eine dreamcast mit ikaruga und co.
Serious Lee schrieb am
Ich habe dank der Retro Freak Konsole erst vor ein paar Monaten PC Engine Shoot 'Em Ups wie Raiden, Dragon Spirit und Final Soldier nachgeholt und mein Interesse an Shoot 'Em Ups neu entfacht. Insofern wäre ich für den Titel durchaus empfänglich. Was mich abschreckt ist der HUD-Irrsinn um das eigentliche Spielgeschehen herum, Preis & Import-Hürde + die gezwungen wirkenden Online-Features. Ich finde auch nicht, dass das Genre von den heutigen technischen Möglichkeiten profitiert. Mehr optischer Overkill als das über 20 Jahre Final Soldier bereits bot, ist einfach zu viel für meine Gehirn.
Sollte es mal für einen günstigen Preis hierzulande erscheinen werde ich zuschlagen, im Moment aber eher nicht.
schrieb am