Test zu Bayonetta von unserem Leser "stormgamer" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Release:
17.12.2009
11.03.2017
11.12.2009
16.02.2018
24.10.2014
Jetzt kaufen
ab 17,99€

ab 13,30€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

88%Gesamt
90%
86%
95%

Alle Lesertests

Lesertest von stormgamer

Als ich mit bayonetta anfing war ich zuerst stutzig:
WIedermal ein third-person comboklopper von denen es im moment wie Unkraut aus den boden schießt. Und trotz dieses ersten ernüchternden eindruck schaffte es bayonetta innerhalb von kürzester zeit mich an den bildschirm zu fesseln, mit eines der grundlegensten dinge die ich haute vergeblich in vielen spielen suche, die story.
Diese ist bei bayonetta besonders wirr und man bekommt nur ständig kleine puzzleteile zugesteck mit der man sich dann bayonettas hintergrund zusammensetzen darf.

Aber auch grafisch und artdesign-technisch braucht sich bayonetta weißgott nicht zu verstecken. Gerade auf das art-design will ich stärker eingehen: hier schafft bayonetta etwas was meines erachtens noch kaum ein spiel geschafft hat: gore effekte einzufügen die den ganzen die ernste note verleihten, aber weitgehend nie so übertrieben sind sodass sie einfach nur lächerlich und v.a. als selbstzweck wirken. Was sicher auch bei bayonetta auffällt, und auch weitesgehend geglükt ist, sind die erotischen einlagen die bayonetta vollführt. diese wirken eher künslerisch und betörend anstatt pervers und billig.folglich das,was anhänger der erotik als kunstform immer hervorheben wollen^^. leider schafft es bayonetta hier manchmal nicht diesen schmalen grad auch zu halten und manche szenen wirken eht ein wenig billig-nuttig: wie zb das "tanz-gefecht" mit ihrer doppelgängern oder "schuss aus ihren schritt" bei einen kampf mit einen drachen.

Auch den gekonnten schwierigkeitsgrad will ich hier erwähnen: Dieser ist ziemlich gekonnt und fair gewählt, wobei ich für erfahrene spieler dieses gernes (also nicht für mich^^) doch den schwierigkeitsgrad "schwer" von anfang an freigeschaltet hätte.
Jedoch möchte ich hier noch auf einige contra-punkte zu sprechen kommen:
Zwar ist der schwierigkeitsgrad weitgehend progressiv, jedoch gibt es in den spiel den ein oder anderen ausreißer durch die combos mancher gegner: diese lassen sich kaum blocken, jedoch hauen sie dir mehr als nur ein stück deiner lebensenergie runter, und die wertung für den kampf ist auf gut deutsch gesagt "im arsch".Stichwort Wertung: diese motiviert wirklich bei jeden kampf sein bestes zu geben, da auch jeder in die endwertung eingeht. Diese endwertung ist meines erachtens jedoch etwas zu knallhart: benutzte gegenstände und v.a. continues hauen kräftig rein und versauen dir fast alles. Dies wäre nicht ganz so schlimm wenn die quick-events nicht manchmal für einen instant-death sorgen würden, und so unangemeldet mitten in einer videosequenz plötzlich ein solches startet.Was hier auch zu erwähnen ist das bespielsweise heilitems, welche man sich selber durch gesammelte ressourcen herstellen kann oder kaufen kann, auch in der wertung neagtiv angekreidet werden.

Ich kann bayonetta nur jeden, der ein bischen was mit den gerne anfangen kann wärmstens empfehlen
Pro
  • sympatische protagonistin sowie die nebendarsteller
  • erotik künstlerisch eingebracht...
  • lange spielzeit
  • fantastische story
  • klasse artdesign
  • sinnvolle schwierigkeitsgrade
  • recht viel zu entdecken
  • Fabelhafte finischer
  • klasse bosskämpfe
  • interessantes gut-böse prinzip
  • wunderbare grafik
  • gore effekte nicht zu schwach, nicht zu stark
  • kunstvolle cutscenes
  • ausgefallene musik
  • untertitel auch auf non-hd fernseher lesbar (glaubt mir, ist gar nicht mal so üblich)
  • viel kaufbares
  • story kommt stück für stück zum vorschein
  • große waffenauswahl
Kontra
  • quick-time events manchmal ein wenig zu plötzlich in anbetracht der folgen
  • ...welche Bayonetta durch übertreibung jedoch 2-3 mal im spiel mehr billig-nuttig anstatt selbstbewusst dastehen lassen
  • Wertungssystem am ende jeder level zu gnadenlos
  • "hexenbrauen" kommt durch "bestrafung" von itemeinsatz zu kurz
  • keine deutsche syncro
 

Bayonetta

Bayonetta
stormgamer
stormgamer 23.06.2011 360 
94%
1 0

War dieser Bericht hilfreich?