Test zu Splinter Cell: Conviction von unserem Leser "Cetylex" - 4Players.de

 
Stealth-Action
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
15.04.2010
03.2010
29.04.2010
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

83%Gesamt
87%
79%

Alle Lesertests

Lesertest von Cetylex

Erschütterung pur: 73% für ein Spiel, was meiner Meinung nach, eines der besten des Jahres ist? Trotz dieser Wertung stand für mich fest: Am Release-Datum wird es gekauft, und nun zum Test:

Betrachtet man, in ABHÄNGIGKEIT von der Story, Sam Fischers "Schleich-Verhalten" finde ich es, anders als 4P, passend. Denn seien wir mal ehrlich: Wer würde nicht mit einer Waffe auch mal einfach vorstoßen ohne zu schleichen nur um seine Tochter zu retten?
Weiter gehts:
Der Einstieg mit durch erzählte Story und einer eher schumrigen Stimmung lässt dem Profi-Schleicher den Alltag vergessen und ihn abtauchen. Viele Nacht-Szenen verstärken dieses Gefühl und machen Lust auf mehr. Strategisches Vorgehen ist weiterhin unerlässlich, besonders auch im Koop, welcher super gelungen ist. Verschiedene Missionen stehen zur Auswahl die man zu Zweit bestreiten darf. Parallel zur Hauptstory sind diese eine gute und angebrachte Ergänzung.
Ein rundum erneuertes Deckungssystem gibt neuen Aufschwung und lässt Sam Fischer (im Koop Archer & Kestrel) sehr agil wirken. Ein Blickfang für jeden der schon immer mal "böse Wichte" verhören wollte: Ihr bestimmt wo in den zu Verhörenden in einem "abgezäunten" Areal verhören wollt und auch wie! Doch wie genau: Das herauszufinden macht selber mehr Spaß, als es sich durchzulesen.
Eine deutsche Synchronisation ist eher mittelmäßig und rate daher zur englischen. Mimik und Gestik kamen leider etwas kurz, sind dennoch durchaus betrachtbar. Schöne kleine Details wie herumrollende Flaschen gleichen kleine Macken aus. Auch Kommentare der Gegner sorgen besonders im Koop immer wieder für Lacher.
Stellenweise ist es zu einfach, was jedoch wirklich nur an manchen Punkten auftritt und somit nicht zu stark ins Gewicht fällt. Denn durch Soundeffekte von Granaten und Waffen achtet man auf die paar K.I.-Patzer sowieso nicht!
Mir persönlich gefielen auch grundsätzlich die schönen Bewegungsanimationen.

Ein Punkt verdient noch vor Kritik an 4P erwähnt zu werden:
Sam Fischer, Kestrel, Archer: Sie alle haben endlich ihr Potenzial im Nahkampf! Die Chance das eine Nahkampf-Aktion schief geht ist angemessen. Für alle Grafik-Sabberer und Kampftechnik-Bewunderer: Benutzt den Nahkampf ruhig öfters, verschiedenste Abfolgen von Schlägen, Tritten und Griffen machen jede Aktion zu einer neuen Erfahrung.

Doch nun zu meiner anfänglich angesprochenen Enttäuschung:
4Players hegte, meiner Meinung nach, durch Siedler 7 noch den Hass gegen Ubisoft. Schade, denn Splinter Cell: Conviction ist eigentlich mindestens den Gold-Award wert. Auch eine unfaire Einschätzung auf Grund von Missachtung der Gefühle von Sam springen zumindest mir ins Auge. (Der Kritikpart an 4Players gehört in diesem Sinne NICHT zum Fazit, ist lediglich als kleine Anmerkung gedacht, dass sich Spieler nicht zu sehr von solch Plattformen lenken lassen sollten, sondern auch gerne selber austesten dürfen!)
Pro
  • Prima Soundeffekte
  • Sam Fischer und Co. als effektive Nahkampf-Agenten
  • Tolle Schleichkampagnen in der Story und auch den Nebenmissionen, wie auch im Koop
  • Tolle Grafik
  • Gute Animationen
  • Gut arrangiertes Deckungssystem
Kontra
  • Teils etwas "einfach gestrickte" K.I.
  • Deutsche Synchro ist Geschmackssache
  • Mimik und Gestik zu kurz gekommen
 

Splinter Cell Conviction

Splinter Cell: Conviction
Cetylex
Cetylex 04.05.2010 360 
89%
10 3

War dieser Bericht hilfreich?