Test zu Magicka von unserem Leser "Ulbimator" - 4Players.de

 
Arcade-Action
Release:
25.01.2011
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

76%Gesamt
76%

Alle Lesertests

Lesertest von Ulbimator

Ein Fantasie Rollenspiel, welches sein eigenes Genre auf die Schippe nimmt?

Endlich mal wieder ein Rollenspiel spielen war mein Gedanke, als ich Magicka installierte. Das Spiel startet, das Startmenü schlicht und schon geht es los. Keine komplexe Charaktererstellung, keine Klassenwahl und kein sonstiger Schnickschnack. Schon geht die Story los.

Man spielt einen kleinen Magier bewaffnet mit Stab und Schwert. Mit diesem streift man durch die einzelnen Kapitel und trifft auf die unzähligen Kreaturen, welche einem ans Leder wollen. Um dies zu verhindern steht einem ein zwar zunächst gewöhnungsbedürftiges, später allerdings geniales Zauberkombinationssystem zur Verfügung. Ohne jetzt zu viel zu verraten, da dieses Element des kombinatorischen Herumprobierens das Spiel ungemein aufwertet, gibt dieses einem die Möglichkeit wirklich eine Vielzahl von verschiedenen Zaubern zu erschaffen. Dieses System ermöglicht einen recht dynamisches Kampfsystem, welches sich zusammen mit den zusätzlichen Zaubern aus verstreuten Zauberbüchern erst nach langer Zeit abnutzt und somit Experimentierfreudigen lange Zeit Spaß bereiten wird.

Ein weites wichtiges Kriterium bei Rollenspielen ist natürlich immer die Story, welche hier allerdings, da nicht sonderlich interessant und bedeutsam, vernachlässigt werden kann. Viel wichtiger sind die vielen verstecken oder auch offensichtlichen Anspielungen auf viele Klassiker der Rollenspiel- und Filmgeschichte. Ich musste schon lachen als ich dem Highlander den Kopf abschlug um danach sein Schwert aufzusammeln.

Die Präsentation des Spieles ist Indie Game typisch nicht sonderlich Pompös und die Graphik recht schlicht. Ausgeglichen wird dies durch den recht hübschen Comicstil und der herrlichen Fantasiesprache der brabbelnden Figuren.

Der Multiplayer ist ganz lustig aber nicht unbedingt der Reißer, da dieses Spiel wirklich sehr von den Witzen in der Story profitiert und rein von der Spielmechanik weniger überzeugend ist.

Letztendlich ist dieses Spiel wirklich empfehlenswert für Freunde schlichter, sich nicht ernst-nehmender Rollenspiele, welche auf gewaltige Grafikschlachten, epische Storys und riesige Personalisierungsmöglichkeiten verzichten können.

Aber auch alle anderen könnten ihren Spaß mit diesem Spiel haben.

Abraten würde ich dieses Spiel jedoch jedem, welcher eine Sammlernatur in sich trägt und Rollenspiele aufgrund der zahlreichen ausrüstbaren Gegenstände spielt. Dieses sonst rollenspieltypische Element wird in diesem Spiel nämlich auf das Nötigste reduziert, was allerdings dem Spiel in keiner Weise schadet.
Pro
  • Geniales Zauberkombinationssystem
  • Fantasiesprache der Figuren
  • Ironische Anspielungen auf andere Rollenspiele aber auch Fantasiefilme
  • Kurzweilige Schlachten, gegen eine Vielzahl von Kreaturen
  • Ein Rollenspiel, welches sich von der Masse abhebt und wirklich Spaß macht
Kontra
  • Story ist nebensächlich
  • Graphik und Präsentation recht spartanisch
  • Zu Beginn recht gewöhnungsbedürftige Steuerung
 

Magicka

Magicka
Ulbimator
Ulbimator 17.09.2011 PC 
76%
1 0

War dieser Bericht hilfreich?