Test zu Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 von unserem Leser "SpieleTester93" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: EA Bright Light
Publisher: Electronic Arts
Release:
14.07.2011
14.07.2011
14.07.2011
14.07.2011
16.07.2012
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

68%Gesamt
68%

Alle Lesertests

Lesertest von SpieleTester93

Ich verstehe die niedrige Wertung einfach nicht. Zwar hat das Spiel so
seine Mängel, ist aber m.M.n. ein befriedigendes Spiel!


Am Anfang holt man sich noch den Becher von Hufflepuff in Gringotts, in der
nächsten Mission gelangt man nach Hogwarts. Die gesamte Story ist mit den
guten Videosequenzen packend erzählt und folgt dem Film komplett und fügt
noch ein paar kleine Dinge oder neue Missionen ein. Das Spiel besteht zu
60% aus zaubern und zu 40% aus Videomaterial, man kann sich aber auch Extras freischalten. Die Kämpfe sind gut gemacht, um zu bestehen muss man sehr
schnell zwischen den Zaubern wechseln, sonst ist man nach wenigen Sekunden
tot. Der originale Soundtrack ist wieder enthalten und ist dem entsprechend
auch toll. Die KI ist perfekt gemacht, einzelne Todesser sind noch kein Problem, in einer Gruppe sind sie schon schwieriger zu bewältigen. Die
Bossgegner sorgen für den größten Spaß, weil jeder anders zu besiegen ist
als andere und man sich anstrengen muss es zu schaffen. All das täuscht nicht über die großen Kritikpunkte hinweg- weder gibt es zu einem Zeitpunkt eine freie Welt, noch gibt es ein Rätsel (nicht eines!!!)oder
Erkundungsmöglichkeiten. Zwar kann man Extras finden, sie sind jedoch auf
dem ersten Blick zu sehen und versteckte Orte gibt es auc nicht mehr.
Der Sprecher für Harry ist zwar gut gewählt, man merkt aber an einigen
Stellen, dass es nicht der originale ist. Außerdem muss man wenn man ein altes Kapitel wählen will gleich den Spielstand löschen, von dem es sowieso nur einen(!)gibt. Herausforderungen sind quasi nur das gleiche
Level mit übersichtlichen Statistiken. Leider sind die häufig witzigen
Kommentare recht eintönig und man kann Personen nie von selbst ansprechen.
Das Leveldesign ist sehr zweischneidig: Manche levels sind interessant
aufgebaut (Weg zur Kammer des Schreckens, Diadem, Gringotts...), andere
eitönig, belanglos und/oder kurz. (Riesenproblem, wichtige Aufgabe...).
Hier wirkt das Spiel halbfertig.

Fazit:
Kurzweilige Action und einige interessant aufgebaute Levels, aber keine
zugängliche Welt mit Rätseln.
Pro
  • gute KI
  • gut gemachte Kämpfe
  • toller Sound
  • packend erzählt
  • solide Grafik
  • forderndes Zaubersystem
  • Todesser haben eigene Zauber
  • einige interessante Levels
  • witzige Kommentare...
  • SONSTIGE
  • Herausforderungen mit
  • schöner Statistik
  • Extras
  • gutes Hauptmenü= abhängig
  • von Spielfortschritt
  • übersichtlich
  • leicht zu bedienen
Kontra
  • viele kurze Levels
  • viele lange Levels, die an
  • jeder Stelle gleich aussehen
  • einige Fragen
  • sehr kurz
  • nicht ein Rätsel
  • keine zugängliche Welt
  • ... die sich wiederholen
  • wenig neues im Vergleich
  • zum Film
  • Extras schnell gefunden
  • SONSTIGE
  • Herausforderungen das gleiche
  • wie im Storymodus
  • Extras teils unnütz
  • nur ein Spielstand
  • altes Kapitel nicht vernünftig nochmal spielbar
 

Harry Potter 7 - Teil 2

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

War dieser Bericht hilfreich?