Test zu Dark Souls von unserem Leser "Widescr33n" - 4Players.de

 
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Release:
07.10.2011
24.08.2012
24.08.2012
25.05.2018
kein Termin
19.10.2018
25.05.2018
kein Termin
Jetzt kaufen
ab 35,99€

ab 19,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

80%Gesamt
85%
71%
81%
92%

Alle Lesertests

Lesertest von Widescr33n

Habe bereits mehrere Stunden in diesem Spiel verbracht und kann nur sagen... ich bin wirklich überwältigt.

Kein anderes Spiel hat mich wirklich so sehr gefesselt, wie dieses. Normalerweise bin ich ein eher emotionsloser Spieler, aber hier liegt Freud und Leid sehr nahe beieinander. In einem Moment konnte ich die Faust nach oben reißen und mir kein "YES" verkneifen, in jenen anderen Momenten, hätte ich alles kurz und klein schlagen können. Bisher hatte ich auch noch nie so ein großes Gefühl der Zufriedenheit, wenn ich dann endlich ein "Kapitel" samt Bossgegner gemeistert hatte. So viel einmal zu dieser Achterbahn der Emotionen.

Aller Anfang ist schwer. Diese Erfahrung musste ich in den ersten Stunden machen. Spieler nach dem Prinzip "Augen zu und durch" werden hier keine Freude haben. Hier geht es nicht darum mit brachialer Gewalt durch die Levels zu jagen. Das Spiel verlangt Taktik, Geduld und Durchhaltevermögen. Als erstes tut man sich vielleicht etwas schwer, bis man die Steuerung und das Gameplay verinnerlicht hat. In erster Linie heißt es hier, was hat hier der Gegner für eine Taktik und wo sind seine Schwachstellen. Das Prinzip ist im Nachhinein einfach, kenne die Schwachstellen von deinem Gegner und lerne aus deinen eigenen Fehlern. Denn diese Fehler können mitunter böse Folgen haben.

Von der Grafik her sieht die Remastered Version richtig gut aus. Wer auf der Suche nach hübsch gerenderten Zwischensequenzen ist, der wird hier leider nicht sein Glück finden. Aber das hat auch das Spiel nicht nötig. Das Leveldesign ist stimmig und die einzelnen Ebenen sind sehr gut miteinander verbunden. Auch die Bewegungsanimationen sind sehr gelungen und generell flüssig ohne große Fehler. Nur die Kollisionsabfrage lässt hier und da ein paar Wünsche offen.

Die Steuerung ist präzise und direkt, was aber auch eine gewisse Voraussetzung ist, wenn das Spiel auf Blocken, Kontern und Ausweichen baut. Allerdings hatte ich hier und da ein paar Aussetzer, bzw. Verzögerungen, die ich aber eher auf die Hardware und nicht auf das Spiel selbst geschoben habe. Timing ist hier das Wichtigste, jeder Knopfdruck sollte eigentlich sitzen. Daher sollte man sich wirklich die Steuerung verinnerlicht haben.
Es gibt kaum Kombinationen, allerdings sollte man die Tastenbelegung gut kennen, denn einige Kämpfe könnten sich schon über ein paar Minuten hinweg ziehen und glaubt mir, das Spiel verzeiht Dir kaum Fehler. Aber das macht der Reiz von diesem Spiel aus.

Der Sound ist solide und es gibt nichts daran auszusetzen.

Eine wirkliche Story hat das Spiel nicht. Auch das wieso und weshalb wird kaum erklärt. Aber das wirkt sich nicht negativ auf das Spiel aus. Das Spielprinzip ist eher taktischer Natur. Auch gibt es keine Vorgaben, welches Level, bzw. welchen Abschnitt als erstes absolviert werden sollte. Ist ein Bereich zu schwer, wird einfach ein anderes Gebiet gemacht, bis man sich dann auf ein entsprechendes Level hochgearbeitet hat oder sich entsprechend ausgerüstet hat, mit dem man sich dort leichter tut. Es bleibt jedem selbst überlassen.

Nun der Schwierigkeitsgrad... der lässt sich leider (oder auch zum Glück!) nicht einstellen. Allgemein ist er sehr hoch, aber mit der Zeit empfindet man es nicht mehr so sehr. Nur einige wenige Abschnitte und Gegner würde ich als richtig schwer bezeichnen. Unfair ist es aber nie. Man muss es einfach häufiger probieren und beim nächsten Mal eine andere Taktik versuchen. Jeder Gegner hat gewisse Schwachstellen, die man herausfinden muss.

Spaß Faktor... hält sich am Anfang noch in Grenzen. Zuerst überwiegt die Frustration. Aber sobald man sich auf das Spiel und das Gameplay eingelassen hat, ist es wie eine Art Sucht. Das war zumindest bei mir so.
Es gibt viel zu entdecken und auch nach dem ersten Durchlauf hat man bestimmt noch nicht alles durchgemacht. Denn nicht jeder Bossgegner muss für die "Story" zwingend besiegt werden. Außerdem gibt es mehrere verschiedene Klassen zur Auswahl. Hat man den einen Durchwahl als Krieger geschafft, versuche ich das nächste Mal als Zauberer. Jede Klasse setzt auf eine andere Spieltaktik. Die Gegner bleiben zwar die gleichen, aber die Vorgehensweise ist unterschiedlich.
Pro
  • Suchtgefahr
  • schönes Leveldesign
  • motivierender und fordernder Schwierigkeitsgrad
  • Gefühl der Zufriedenheit, wenn ein Abschnitt erfolgreich abgeschlossen ist
  • großer Spielumfang (Spielzeit erster Durchlauf ca. 20-30 Stunden)
  • effektvolle Bossfights
Kontra
  • hoher Frustfaktor
  • zum Teil fragwürdige Kollisionsabfrage
  • Fehler werden häufig hart bestraft
  • kleine Abschnitte können sich häufig in die Länge ziehen
 

Dark Souls

Dark Souls
Widescr33n
Widescr33n 06.05.2019 One 
92%
0 0

War dieser Bericht hilfreich?