Test zu Genshin Impact von unserem Leser "Rabenfeder" - 4Players.de

 
Rollenspiel
Entwickler: miHoYo
Publisher: miHoYo
Release:
28.09.2020
28.09.2020
28.09.2020
28.09.2020
28.09.2020
kein Termin
Erhältlich: Digital (PSN)
Erhältlich: Digital (PSN)
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

55%Gesamt
55%

Alle Lesertests

Lesertest von Rabenfeder

Wie viele bin ich immer mal wieder auf der Suche nach einem neuen Onlinerollenspiel. Es ist ein besonderer Reiz, von Anfang an dabei zu sein und evtl. mit Starter-Erfolgen oder Eventbelohnungen, die es nur in einem kleinen Zeitfenster zum Release gibt, zu glänzen. So habe ich direkt zum Launch bei Genshin Impact reingeschaut.

GI ist Zelda Breath of the Wild in sehr viel Aspekten überaus ähnlich. Eine recht große Welt mit zig Möglichkeiten, etwas zu entdecken, freizuschalten, sammeln usw. usw. Es gibt Haupt- und Nebenquests, die in erster Linie witzig sind und absolut den quietschbunten Mangastil leben. Ich musste tatsächlich mehrfach lachen über ziemlich gelungene Scherze in den Dialogen. Das Spiel nimmt sich wirklich nicht ernst.

Es wird eine große Geschichte aufgebaut, die mit zukünftigen Erweiterungen fortgeführt werden soll. Es gibt Erfolge, Itemmanagement, Instanzen, kochen, als einziger sehr simpler Beruf, Charaktere zum leveln, was man eben erwartet und bekommt.

All das unterhält zu Beginn sehr gut und baut eine gewisse Motivation auf. Ein gutes Kampfsystem mit Elementreaktionen und auch kleine Rätseln in der Welt.

Ich kann GI dennoch überhaupt nicht empfehlen!

Dabei geht es mir gar nicht darum, dass man an diversen Stellen für Echtgeld einen Zeitfortschritt kaufen kann, sondern die absolut demotivierende Wand, gegen die man nach der Starterphase im Spiel rennt.

Mit bestimmten Stufen, die man aufgestiegen ist, passt sich der Schwierigkeit der Welt in Schritten deiner stärker werdenden Gruppe aus vier aktiven Charakteren, die du aus einem ganzen Haufen sammelbarer Figuren zusammenstellst und ausrüstest, an. Um mitzuhalten, musst du eine Hauptgruppe mit nahezu all deinen verfügbaren Ressourcen immer ans Maximum pushen und gegebenenfalls noch ein oder zwei Auswechselcharaktere mit speziellen Fähigkeiten (Elementen) parat halten für besondere Situationen. Das funktioniert einigermaßen gut.

Das Problem ist, dass aus einer großen Anzahl von möglichen Figuren, bestimmte Kombinationen aus einzelnen, bestimmten Figuren einfach bedeutend besser sind als andere. Bis auf einige wenige Grundfiguren bekommt man zusätzliche allerdings nur über ein zufallsbasierendes Glückspielprinzip weitere von diesen Figuren. In der erwähnten Anfangsphase bekommt man die dafür notwendige Ressource (Urgestein) nahezu im Überfluss, später immer weniger. Diese kann man aber auch kaufen. Das kann man nun gut oder schlecht finden, die Folge ist, dass man zu Beginn einen Schwung Figuren bekommt und nur mit einer äußerst geringen Wahrscheinlichkeit auch die wirklich mächtigen Kombinationen und später immer weniger oder durch erhebliche Mengen an finanziellem Treibstoff kanalisiert.

Jetzt kommt aber der Knackpunkt: Hat man aber Glück auch später im Spiel und bekommt eine sehr interessante Figur oder eine sehr gute Waffe, ob nun mit den wenigen Ressourcen die man bekommt oder über Kauf, bringt mir das überhaupt nichts, da ich jede einzelne Ressourcen brauche, um meine aus der Anfangsphase geschaffene Hauptgruppe mit sehr viel Mühe der immer schwerer werdenden Welt anzupassen. Aufsteigen fühlt sich oft eher wie eine Strafe an, als wie ein Erfolg. Entweder habe ich am Anfang Glück gehabt und habe eine ganz brauchbare Kombination bekommen oder das Spiel bestraft einen in jeder Ecke. Ich habe mir sowohl den Premiumpass (Mondsegen) als auch den Seasonpass geholt und trotz der zusätzlichen Materialien wüsste ich nicht wie ich noch eine weitere Figur oder eine neue Waffe, die alle samt in einer Grundversion ins Spiel kommen, die man dann enorm ausbauen muss, um mithalten zu können, auf ein Level meiner Hauptgruppe zu bringen, um dort ggf. etwas auszutauschen oder zu verbessern.

Ja, Grind, so ist das halt, werde einige sagen und ich sage auch ja, das wäre ok, so ist das in solchen Spielen, es gibt ja auch viele Grindecken und ich mag das. Ich benötige aber zum Looten entscheidender Ressourcen zum Verbessern meiner Figuren oder zum Upgraden meiner Waffen Drops von verschiedenen Bossen oder in Instanzen, nochmals eine andere Ressourcen (Harz), die nur sehr limitiert vorhanden ist und sich wahnsinnig schnell auffrisst und sehr langsam zeitbasierend regeneriert.

Ich bin jetzt in Stufe 32, habe eine ganz passabel, aber bestimmt keine hervorragend gute Gruppe, die ich hege und pflege, habe aber jetzt am Tag nur ca. 15-30 Minuten zu tun (4 tägliche Quests und 2-3 Minidungeons oder Aufgaben, dann ist diese Ressourcen, das "Harz", verbraucht), und das war's. Ich habe heute eine Fünf Sterne Figur bekommen, was die höchste Macht-Klasse ist und ganz selten, aber ich kann sie unmöglich hinterher leveln oder eine weitere Waffe auf das Niveau meiner Hauptgruppe bringen.

Also habe ich entweder Glück am Anfang, das hatte ich so halb, oder halt nicht, aber auch mit Geld bringt es mir nichts jetzt neue, gute Figuren zu bekommen oder seltene Waffen, ich bekomme die nicht auf das Niveau der Gruppe und des Welt-Levels.

Pro
  • tolle Welt wie in BotW
  • wirklich viel zu tun
  • guter Humor, Spiel nimmt sich nicht ernst
  • Sehr interessanter Kampfsystem mit Elementarreaktion, flott und technisch gut umgesetzt
  • echte 3D Welt, man kann alles erklettern
  • Paimon
Kontra
  • unfassbar demotivierende Progresswand plötzlich nach Startphase, die ich auch mit Geld nicht umgehen kann
  • mittelmäßiger Koop Modus
  • blasser Mainchar ohne Stimme, obwohl es zig sehr gute Vorlagen vom Sidekick gäbe.
 

Genshin Impact

Genshin Impact
Rabenfeder
Rabenfeder 15.10.2020 PC 
55%
0 0

War dieser Bericht hilfreich?